LIchtbild: Letztes Summen und Brummen

Lesezeit 1 Minute –

Imke schreibt: „In unserem Garten schwirren die Wespen, Bienen und Hornissen von Blüte zu Blüte (im Moment im Efeu, aber auch noch vereinzelt in unserem Brombeerstrauch) und laben sich an den Weintrauben, die wir wie jedes Jahr als Nahrungsquelle zur Verfügung stehen. Für mich sind diese Tage so kostbar wie die ersten Hummeln, wenn sie sich nach dem Winter wieder auf den Weg machen. Ich genieße es, in unserem „Dschungel“ auf Safari zu gehen und die wundervollen Geschöpfe dabei zu beobachten, wie sie ihrer Natur nachgehen und jeden Tag und jede Gelegenheit so nehmen, wie sie sich ihnen bietet. Dieses Summen, das unseren Garten erfüllt, ist Musik für mich.“

Sharing is caring 🧡
Gastbeitrag
Gastbeitrag

Viele wertvolle Gastautorinnen und -autoren unterstützen und schreiben für die Newslichter. Informationen zu der jeweiligen Person finden sich am Ende des Autorentextes.

2 Kommentare

  1. Wow, was für ein starkes Bild – danke liebe Imke! Auch für die kostbare Erinnerung an die schöne Hof-Musik, die bei mir dieses Jahr ausfällt, da ich den Efeu schneiden musste, der schon begann das Nachbarhaus zu überwachsen. Auch die Amseln und Tauben kommen ja so gerne für die Beeren auf Besuch. Bald wieder!

  2. Danke, liebe Miriam für das Feedback – du hast mich da auf eine Idee gebracht … ich werde bestimmt mal eine Bildergalerie zu unserem „Dschungel“ erstellen und auf meiner Seite zeigen – Ich komme mir manchmal vor wie in einem Paradies, umgeben von vielen Steingärten in der Nachbarschaft.
    Das Gesumme höre ich aber tatsächlich nur, wenn ich dicht am Efeu stehe, denn unser Spatzenschwarm und all die anderen buntgefiederten Wesen haben sich inzwischen zu einem ordentlichen Orchester aufgeschwungen. Da muss eine Biene oder Wespe schon direkt am Ohr vorbeisummen 😉

    Herzensgrüße
    Imke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert