Selbstfürsoge im September


Ruf eine Freundin an. Sag jemanden, dass Du ihn liebst. Schreib auf, was Du fühlst. Feiere, was gut geht. Ess was Gesundes. Lass die Vergangenheit los. Mach mal Pause. Geh raus. Trag was bequemes. Schau dir schöne Kunst an.

Entsorge negative Gedanken. Trink einen warmen Tee. Erinnere Dich, wie weit du schon gekommen bist. Mach langsam. Erinnere Dich: Alles geht vorbei. Mach dir ein Kompliment. Stelle fest, wie glücklich du bist. Sei Dein eigener Cheerleader.

Quelle: https://www.instagram.com/positivelypresent

Sharing is Caring 🧡
Posted in Lichtübung Verwendete Schlagwörter:
4 Kommentare zu “Selbstfürsoge im September
  1. Rolf sagt:

    Wunderbare Zusammenstellung, im Alltag hilfreich! Danke Bettina! Das wird an meinen Spiegel gehängt.

  2. Sylvia sagt:

    eine tolle Idee – phantastisch einfach und so wertvoll

  3. Andrea Maria Mayer sagt:

    Warum ist das eigentlich alles in Englisch geschrieben? Ich freue mich, wenn ich das alles auch in deutsch machen darf 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.