Hast du dich jemals bei einem Buch entschuldigt?

Lesezeit 1 Minute –

Seltsame Frage, oder? In Indien gibt es aber eine Sitte: Solltest du versehentlich ein Buch mit deinen Füssen berühren, machst du sofort eine entschuldigende Geste. Mit deiner Hand berührst du zuerst das Buch, dann dein Herz und anschließend deine Stirn.

Der Gedanke dahinter: Wir dürfen Weisheit und Wissen nicht mit den Füssen berühren, denn wir wollen die tiefe Weisheit, die in Büchern enthalten sein kann, nicht beschmutzen. Die gleiche respektvolle Geste gilt auch für andere Arten von Kunst, wie Musiknoten, Gemälde, Skulpturen. Eine für mich als bekennende Buch-Liebhaberin recht neue, aber doch sehr stimmige Art, Bücher als Wesen wahrzunehmen und das manchmal durchaus Heilige darin wertzuschätzen.

Willst du mehr über meine aktuelle Indien-Reise erfahren? In meinem Blog findest du erste Eindrücke: https://www.vera-bartholomay.com/blog/indien-reise-1

Vera Bartholomay ist Autorin, Seminarleiterin und Therapeutin mit Themen wie persönliche Entwicklung, ganzheitliche Körperarbeit, berufliche und private Herzensthemen. Sie unterrichtet in Deutschland, Norwegen und der Schweiz. Ihre Bücher: „Herzen berühren – Sehnsucht nach tiefen Begegnungen“, „Projekt Sehnsucht. Ein Mutmachbuch für alle, die von der Selbstständigkeit träumen“ und „Heilsame Berührung – Therapeutic Touch“.

www.vera-bartholomay.com

Sharing is caring 🧡
Vera Bartholomay
Vera Bartholomay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert