Sternennews: Nur Sommerwolken am HimmelLesezeit 4 Minuten

Foto: PIxabay Auch diese Woche zeigen sich am Himmel weitgehend Sommerwolken, zumindest aus astrologischer Sicht. Man mag das nicht ganz glauben, aber wir dürfen nicht vergessen, dass es in diesem Bericht nicht um die „Big Player“ geht, sondern immer nur um die Kurzläufer Sonne, Merkur, Venus und Mars.

Zuständig für die tiefgreifenden Veränderung in unserer Gesellschaft sind die Planeten Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto. Diese wirken langfristig, die Kurzläufer zeigen mehr die tägliche Zeitqualität an und wozu wir diese nutzen können.

Diese Woche geben also MERKUR und MARS den Ton an, und ab Mitte der Woche meldet sich die SONNE noch mit einem wunderschönen Thema.

Hinter die Kulissen schauen

Am Montag verbindet sich der MERKUR noch harmonisch mit NEPTUN und spannungsreich mit PLUTO. Das weckt unser Interesse an „Verborgenen“, wobei gerade spirituelle und psychologische Themen uns nun besonders anziehen.

Für uns bedeutet das, dass sich besonders gut am Montag noch Gespräche führen lassen, die von Verständnis und Mitgefühl (Neptun) getragen sind, gleichzeitig haben wir das Bedürfnis, dass die Wahrheit auf den Tisch kommt (Pluto).

Das kann unangenehm sein, dient aber der Klärung einer Situation. Wenn wir in unserer mitfühlenden Seite bleiben, können Missverständnisse aus dem Weg geräumt und Standpunkte klargemacht werden, so dass wir letztendlich einander wieder näherkommen.

Bei wem das nicht ansteht, der taucht vielleicht mit einem Buch oder einem Workshop in ganz andere Welten ein. Gut ist diese Merkur-Neptun-Pluto-Verbindung geeignet für Workshops, in denen man das Lesen im morphischen Feld oder in der Akasha-Chronik lernt, aber tiefenpsychologische Erkenntnisprozesse gehören hierher. Wir sind viel empfänglicher als sonst für feine, unsichtbare Schwingungen und Informationen.

Merkur wechselt das Tierkreiszeichen

Am Dienstag wandert der Merkur dann in das Tierkreiszeichen LÖWE. Löwe steht für das fröhliche Kind in uns, für unsere kreative, dem Leben zugewandte Seite. Hier bleibt er bis zum 28. Juli, bevor er dann in die Jungfrau eintritt (die gleich noch eine Rolle spielen wird).

Merkur im Löwen unterstützt alle, die etwas kreativ gestalten wollen, aber auch die Planung von Dingen, die Freude machen, bekommt jetzt Rückenwind. Diese Merkurstellung fördert alle, die ihre Gedanken und Ideen gerne nach draußen tragen. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, lässt uns groß denken und planen („nicht kleckern, klotzen“).

Auch reißt er andere gerne mit seinen Gedanken und Überzeugungen mit, er macht optimistisch und überzeugungsstark. Überhaupt lässt er uns das Leben von der optimistischen Seite sehen und stärkt unseren Glauben, dass sich das Gute durchsetzen wird.

Genaues Arbeiten, Blick für Details

Merkur hat aber gerade für Kleinigkeiten so gar nichts übrig, da ist es doch gut, wenn ein anderer Planet etwas dagegen steuert. Es ist der MARS, der am Montag in die JUNGFRAU eintritt und zu viel großzügiges Denken abbremst (hier bleibt er bis zum 27. August).

Er berechnet die Kosten und die Arbeit, die in etwas reingesteckt werden müssen, legt Wert in der Umsetzung auf Genauigkeit und Details. Präzision ist seine große Stärke und unnütze und unüberlegte Schritte, hasst er. Die beiden – Merkur und Mars – stehen damit aktuell in sehr gegensätzlichen Zeichen, wir müssen nur ihre Vorteile für uns nutzen: großzügiges Planen und genaue Umsetzung.

Mit der vielleicht zu großzügigen Planung könnten wir uns mit anderen reiben – Merkur macht einen Spannungsaspekt zum MONKNOTEN – aber wenn wir dann doch bereit sind, vernünftig und geplant bei der Umsetzung vorzugehen, werden wir Unterstützung erhalten (Mars macht gleichzeitig eine harmonische
Verbindung zum Mondknoten).

Streben nach Freiheit und Anregung

Ab Mitte der Woche meldet sich dann eine wunderschöne Konstellation zu Wort: Die SONNE macht eine harmonische Verbindung zum URANUS. Jetzt erwacht unser Bewusstsein für unsere Einmaligkeit – niemand darf uns in einen Käfig sperren! Wir sind freie Menschen, die das Recht haben, über ihr Leben zu bestimmen.

Auch haben wir jetzt viele verrückte, ungewöhnliche Ideen, in welche Richtung unser Leben auch noch gehen könnte (der Mas in der Jungfrau sorgt schon dafür, dass die Beine auf dem Boden bleiben), selten sind wir so experimentierfreudig, einfallsreich und erfinderisch, wie in dieser Zeit (außer wir haben selbst einen stark stehenden Uranus im Horoskop). Unser Denken eilt der Zeit voraus und wir können uns problemlos auf sich verändernde Pläne und Ideen einstellen. Gerade unbekannte Situationen und Begegnungen reizen uns jetzt.

Was wir auf keinen Fall möchten, ist Routine, einengende Strukturen und wenn uns jemand versuchen sollte, uns die Flügel zu stutzen. Auch das ist also ein wunderbarer Aspekt in der Sommerzeit, nutzen Sie ihn, indem Sie etwas Neues für sich ausprobieren!

Foto: Sylvia Grotsch
Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html

Sharing is caring 🧡

Ein Kommentar

  1. ich habe sie auch bemerkt und bestaunt, die prächtigen Sommerwolken auch BLUMENKOHLWOLKEN genannt grösser und tiefer unter endlos herrlichblauem Himmel, die mir schon seit Kindheitstagen ihrer weissen Schönheit und zauberhaften Formen wegen ein beliebtes Beobachtungs-und Photoobjekt sind,
    und HINTER DIE KULISSEN der Woche liebe Sylvia, finde ich bestimmt noch aus NEPTUN PLUTO MERKUR Konstellationen wertvolle Anregungen mich nicht aus der Bahn 🪐 tragen zu lassen.
    LIEBEN DANK ☁️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert