Herzwarme Lesefreuden – Autorin Marie-Sabine Roger

Lesezeit 2 Minuten –

Gerade feiere ich Marie-Sabine Roger als meine Seele nährende Autorin. Es geschah beinah nebenbei, dass ich ein Buch von ihr aus dem Verschenkeregal unserer Milchstation auf dem Dorf mitnahm. Der Name schien vertraut. Doch es brauchte eine Weile, bis mir lesend plötzlich aufging, dass sie „Das Labyrinth der Wörter“ geschrieben hat. Das ich sowohl als Hörbuch als auch in der Filmversion kenne – die ich beide sehr mag. Nun las ich also ihren Roman „Ein Himmel voller Sterne“. Inzwischen hab ich mir „Heut beginnt der Rest des Lebens“ (seltsame dt. Titelfassung, aber was solls) gekauft und eben zuende gelesen.

Wer angesichts von Titelfassungen oder Aufmachung argwöhnt, es handele sich um Titel der Kategorie Unterhaltungslektüre, irrt sich sehr. Für die drei, nein vier, die ich von ihr bisher kenne, kann ich dies sagen: Marie-Sabine Roger hat eine sehr feine, herzwarm-liebevolle Art, kunstvoll gewobende Geschichten von immer berührend nah empfundenen Charakteren und ihren Wegen zu erzählen. Sprachlich beeindruckend. Lebensklug. Und so, dass ich die Menschen alle gern kennen würde, deren Geschichten sie in die Welt schenkt. Das vierte, das mir vertraut ist, hörte ich in Hörfassung: „Das Leben ist ein listiger Kater“. Alle Bücher sind voller stiller Weisheit und Wahrheiten, die wie beiläufig Saat fürs Zutrauen ins Leben streuen. Ich erlebe ihre Bücher als kostbare Lektüre für Menschen, Frauen, Männer, …

Auch ein Freudenfest: Marie-Sabine Rogers Bücher wurden für meinen Geschmack sämtlich stimmig und wunderbar ausdrucksvoll von der Übersetzerin Claudia Kalscheuer aus dem Französischen ins Deutsche übertragen. Die mir bisher vertrauen Hörbuchfassungen mit den ausdrucksstarken Schauspieler-Sprechern Stephan Benson bzw. Armin Hauser erweisen sich ebenso als Glücksfälle. Für meinen Geschmack.

Seelenwärmer-Bücher lesen oder hören ist für mich grad eine von mehreren kostbaren Stärkungsquellen. Denn in Varianten um mich rum ist es innerhalb von wenigen Wochen in gleich fünf nahen Beziehungen zu gewaltigen Verlusten von Gesundheit gekommen. Dankbar darf ich einen lieben Herzensfreund darin ein Stück begleiten.

In all dem wachsen und lernen wir alle so viel dieser Tage. Sich weit und weich machen darin ist wohl die hohe Kunst, die wir lernen dürfen. Und dazu ermutigen mich auch die Bücher von Marie-Sabine Roger.

Marie-Sabine Roger, 1957 in der Nähe von Bordeaux geboren, arbeitete einige Jahre als Grundschullehrerin, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Nach längeren Aufenthalten in Québec, Madagaskar und La Réunion lebt sie heute mit ihrer Familie in Charente/Westfrankreich. Ihre Romane gibt in Buchausgabe in vielerlei Versionen, gebunden und Taschenbuch. Teils auch in Großdruck. Hörbuchfassungen bei Hoffmann und Campe.
Claudia Kalscheuer, geboren 1964, überträgt u.a. Marie NDiaye, Marie-Sabine Roger und Sylvain Prudhomme aus dem Französischen. 2010 wurde sie zusammen mit Marie NDiaye mit dem Internationalen Literaturpreis ausgezeichnet.

Sharing is caring 🧡
Miriam Licht
Miriam Licht

4 Kommentare

  1. Liebe Miriam, danke für deine Zeilen, die eine wunderbar warme Schwingung haben. Ich freue mich sehr über diese Empfehlung und werde mal schauen was ich für mich finde. Den Film vom Labyrinth der Wörter kenne ich und weiß noch, dass er mich beeindruckte.
    Gerade habe ich eine Biografie von Jane Austen gelesen und mir nun zum ersten Mal ein Buch von ihr
    bestellt.
    Das Schreiben und Lesen von Wörtern kann so heilsam sein. Ich glaube, dass die Welt jenseits unseres physischen Auges da einen (schlauen) Weg gefunden hat, ganz viel Liebe zu uns zu bringen. Sie packen es einfach in die Wörter, dazwischen und drum herum ;-).
    Liebe Grüße, Melanie

    • „Ich glaube, dass die Welt jenseits unseres physischen Auges da einen (schlauen) Weg gefunden hat, ganz viel Liebe zu uns zu bringen. Sie packen es einfach in die Wörter, dazwischen und drum herum ;-).“ Dank dir, Melanie fürs dein herzwarmes Spüren!

  2. Vielen lieben Dank für diesen sooo feinen Lesetipp. Ich habe sofort im Internet danach geschaut (auch weil der Blick von Marie-Sabine Roger mich berührt) und ein Buch von ihr wird mich auf jeden Fall durch den Novemver begleiten. Weitere werden gewiss folgen, denn ich ahne dass dort ein Schatz (auch) für mich liegt. ♥

    • Von Herzen gern, liebe Claudia! Wie schön, dass das von Bettina so liebevoll ergänzte Portrait von Marie-Sabine Roger dich berührt hat. Ich freu mich daran, zu entdecken, dass es da Menschen gibt, die auch auf dieser Ebene wahrnehmen und sich davon leiten lassen. Helle Freude!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert