Sternennews: Unternehmungslust am Himmel

Lesezeit 6 Minuten –
Foto: Pixabay

In dieser Woche treten VENUS und MERKUR in den Vordergrund: Kontakt, Austausch und der Umgang mit Informationen spielen damit eine besondere Rolle. Außerdem wechseln beide jeweils in neue Tierkreiszeichen, die eine heitere Note in sich tragen. Freuen wir uns auf eine entspannte Woche (ein Aspekt verlangt allerdings ab ungefähr Mittwoch etwas Aufmerksamkeit von uns), pflegen wir unsere Kontakte und füttern wir unser Gehirn mit anregenden Informationen.

Intensive Begegnungen und Gespräche, das Leben genießen

Die Venus verbindet sich gleich mal am Montag mit dem Planeten PLUTO auf harmonische Weise und der Merkur macht das gleiche am Donnerstag und wirkt damit mit der Venus gleichzeitig (da alle Konstellationen eine Vor- und Nachwirkung haben). Gleichzeitig macht der Merkur auch eine Verbindung zum NEPTUN.

Jetzt mögen wir am liebsten die Menschen um uns haben, denen wir uns tief verbunden fühlen (Venus-Pluto). Wir suchen intensive Nähe und tiefe Gespräche (Merkur-Pluto), in denen wir uns mitteilen und auch unser Gegenüber sich uns mit seiner Wahrheit zeigt. Möchten Sie jemandem sagen, wie wichtig er oder sie Ihnen ist? Dann nutzen Sie diese Woche! Oder gibt es schon länger etwas zu klären, was Sie noch nicht angesprochen haben? Auch dazu ist die Zeit sehr gut geeignet.

Da gleichzeitig Merkur-Neptun mit dabei ist, wählen wir intuitiv unsere Worte so, dass sie nicht – wie das bei einer Pluto-Beteiligung leicht der Fall sein kann – verletzen, sondern den versöhnlichen Aspekt in den Vordergrund stellen.

Aber diese beiden Konstellationen lassen sich auch noch anders nutzen: Venus-Pluto ist ein Aspekt der intensiven Liebe zum Leben und zu allem Schönen, Merkur-Pluto vertieft sich gerne in Themen, die in die menschliche Seele führen. Hier gehört die Tiefenpsychologie dazu, aber auch Astrologie und andere „Techniken“, mit denen man mehr über sich und andere erfahren kann.

Oder haben Sie etwas auf dem Herzen, was Sie gerne mit jemandem besprechen möchten, um eine Lösung zu finden? Wer diese Woche einen Termin hat, bei dem es um Selbsterfahrung und/oder Heilung geht, hat zumindest gute Konstellationen als Begleitung!

Klingt das alles auch ein wenig ernst … da sind dann doch auch gleichzeitig Kräfte am Werk, die dafür sorgen, dass wir das Leben auch von der leichten Seite nehmen:

Leichtigkeit und Aufgeschlossenheit

Am Mittwoch wechselt nämlich die Venus in das Tierkreiszeichen WAAGE, der Merkur tritt am Freitag in den SCHÜTZEN ein. Sehr schön, denn jetzt, wo die Tage immer kürzer werden, können wir Konstellationen, die die Laune heben, gut gebrauchen!

Die Venus in der Waage bringt ein Gefühl von Heiterkeit und Leichtigkeit in unsere Kontakte, wir möchten gerne miteinander ein wenig Spaß haben, lieben es, ins Kino zu gehen und zu kulturellen Veranstaltungen. Das heißt nicht, dass das mit jedem unserer Freunde und Freundinnen oder Beziehungen so klappt – am besten, Sie halten Ausschau nach Menschen, mit denen das Zusammensein etwas Leichtes und Fließendes hat. Denn für tiefgehende Analyse-Gespräche ist die Venus in der Waage nicht so sehr zu haben (im Gegensatz zur Venus-Pluto- Verbindung am Anfang der Woche).

Ansonsten: Schaffen Sie Schönheit um sich herum! Die Waage-Venus liebt den schönen Anblick (ja, manchmal auch den schönen Schein) und möchte nicht durch die dunklen, manchmal auch hässlichen Seiten des Lebens gestört werden. Da es die aber nun mal gibt, sorgen wir jetzt selbst dafür, mehr auf die helle, lichte Seite des Lebens zu blicken.

Und dazu trägt dann auch der Merkur im Schützen ab Freitag bei. Positives (Schütze) Denken (Merkur) pur! Gleichzeitig weckt der Merkur in Schütze unsere Lust am Reisen oder zumindest an der Reiseplanung, außerdem will er Futter fürs Gehirn, will Neues und Anregendes erleben oder lernen.

Haben Sie Lust auf ein paar spannende Workshops oder auch eine Ausbildung? Warum nicht! Achten Sie allerdings darauf, sich nicht allzu lange festlegen zu müssen, denn der Jupiter ist derzeit noch rückläufig und da könnte das eine oder andere Interesse dann doch auch nur vorübergehend sein. Unter einem rückläufigen Jupiter könnten Sie allerdings auch etwas Altes wieder aufnehmen und nochmal prüfen, ob Sie die Inhalte noch interessieren und Sie in Ihrem Leben weiterbringen.

Natürlich hat der Merkur in Schütze auch seine Schattenseiten: zusammen mit der Venus in der Waage will man das Negative einfach nicht sehen, ist manchmal viel zu schnell mit seinem Urteil und schätzt Fakten nicht richtig ein, weil man nur an er Oberfläche eines Themas kratzt..

Aber auch das wird vergehen! Die Venus tritt am 4. Dezember in den Skorpion ein und der Schütze in den Steinbock am 1. Dezember. Genießen wir es bis dahin, vieles von der positiven Seite zu sehen und uns den Dingen und Menschen zuzuwenden, die uns inspirieren und Freude machen.

Risiken eingehen, etwas Neues auf die Schiene setzen

Der Merkur in Schütze, der sich gerne in etwas Neues stürzt, bekommt einen Freund an die Seite gestellt: MARS, der im Augenblick im Skorpion steht, macht einen Spannungsaspekt zu URANUS. Das ist eine Konstellation der Waghalsigkeit, oft habe ich diese Verbindung auch bei Stuntman und Stuntwoman gefunden. Also bei denen, die sich in Filmen aus großer Höhe stürzen oder sich aus brennenden Autos befreien.

Ein Kunde erzählte mir neulich, dass seine dreijährige Tochter, die diesen Aspekt im Horoskop hat, sich einfach auf Skier gestellt hat und den Anfängerhang runtergerast ist (ja, sie ist heil angekommen, der Vater hingegen schnappte nur noch nach Luft). Um es dann sofort wiederholen zu wollen! Nur damit Sie ein Bild haben 😊.

Natürlich hat dieser Aspekt auch sein Gutes: Wir trauen uns mal etwas zu, was wir zu anderen Tagen nicht tun würden und gemeinsam mit dem Merkur im Schützen ist da viel Unternehmungslust am Himmel. Also probieren Sie doch ab Mitte der Woche mal etwas aus, was Sie noch nie getan haben. Nehmen Sie aber am besten einen „vernünftigen“ Menschen mit, der Sie vor allzu großen Kapriolen bewahrt. Und achten Sie auf die Vorfahrt und machen Sie bewusst langsam.

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html

Sharing is caring 🧡

3 Kommentare

  1. Danke Ihnen, diese positiven Aussichtenund ihre ausgewogene Art sind beruhigend. Sie haben wohltuend sich wohltuend ab von den oft lauteren Äußerungen verschiedener KollegInnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert