Beiträge zu Kolumne

Mit Glück muss man rechnen: 24/4/24

Foto: Elske Margraf

Wie geht es dir an diesem magischen Datum im Flow der Jupiter-Uranus-Samenlegung für die nächsten 14 Jahre und dem Vollmond in Skorpion? Ich erlebte einen bunten Mix aus Erlösung von alten Themen, Schubenergie, Müdigkeit und Überraschungen. Und Elske hat den passenden Satz dazu gefunden: „Mit Glück muss man rechnen.“ Ich ergänze: „Und in welcher Form es daher kommt, liegt nur bedingt in unseren Händen.“ Weiterlesen ›

Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter:

Die Macht der kleinen Dinge

Foto: Pixabay

Kennst Du den Spruch vom Dalai Lama: „Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist“? Passend zur Finsternis bekam ich nochmal eine Lektion über die Macht der vermeintlich kleinen Dinge in Form eines Mikro-Splitters im Fuß. Weiterlesen ›

Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter:

Hoffnung. Sowohl-als-auch?

Foto: Pixabay

Sollten wir die Hoffnung aufgeben, weil hoffen bedeutet, dass es jetzt gerade nicht gut ist? Oder ist Hoffnung ein universelles Prinzip der Lebensenergie, dem wir uns anvertrauen dürfen? Bilden diese beiden Aussagen überhaupt ein Entweder-oder? Auf jeden Fall liegt sehr viel Raum dazwischen; ein Raum, den wir auf der Suche nach dem „Prinzip Hoffnung“ spielerisch entdecken dürfen. Weiterlesen ›

Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter: ,

Dem langen Atem vertrauen

361142 Von Cambra Skadé. Ganz intensiv beschäftigen mich gerade die Wege zum Frieden und allem, was damit zu tun hat. Das will ich wach halten, dieses unermüdlich für den Frieden zu gehen. Es braucht mein wirkliches Wollen, sonst rutscht es schnell mal weg. Alles unterlassen, was spaltet, was Kriege befeuert. Statt dessen verhandeln, zusammenkommen, reden, dranbleiben, nicht müde werden.

Du brauchst Dich mit nichts abzufinden

361071Du brauchst Dich mit nichts abzufinden, was Du nicht magst. Du hast das Recht, genauso zu leben, wie es für Dich schön und gut ist. Es ist sogar lebenswichtig, dass Du so lebst, wie es Deiner Seele entspricht.

Ich war einst ein spiritueller Lehrer

360969 Ich musste damit aufhören, als ich erkannte, dass es so etwas nicht gibt. Oder vielmehr, dass alles ein spiritueller Lehrer ist. Die Katze. Der Teppich. Ein Stuhl. Ein Baum. Ein Berg.

Alles ist mit allem verbunden

360914Rückmeldung der newslichter-Leserin Gisela: Du hast unter Blitzlichter den Bericht von spaceweather.com über die Spirale des Ying Yang Kometen erwähnt. Das zeigt mir, dass es eben auch andere durchaus bemerkenswerte Blickwinkel gibt. Mich hat das an Deinen Artikel zu Spiralentwicklung vom 5.3.2021 und an die Zeichnungen meiner Kollegin erinnert.

Nächtliche Verabredung in menschenleerer Landschaft

360512 Wie komme ich dazu, mich mit einem fremden Mann mitten in der Nacht in einer menschenleeren, dunklen Landschaft in Norwegen zu verabreden. Was ist geschehen? Auf meiner etwas überstürzten Reise nach Norwegen, um bei meiner erkrankten und hochbetagten Mutter zu sein, geht mein Koffer in Amsterdam verloren.

Der verschwundene Tag

360370Von Dorothee Kanitz. Sie schaut – gefühlt ausgeschlafen – aufs Handy: 6:10, genauso wie meist. Ihre innere Uhr stimmt in der Regel. Irgendetwas ist allerdings anders, irritierend. Sie kommt erst nicht darauf, was eigentlich. Doch das Gefühl bleibt, verstärkt sich sogar. Und dann sieht sie es: das Handy sagt – inzwischen – 6:13, Dienstag, 5. März 2024.

Vorboten des Frühlings

359906 Die Blumen und Pflanzen machen es uns vor. Sie weisen uns den Weg. Dort wo vor ein paar Wochen noch nichts zu sehen war, wachsen nun bereits blühende Blumen. Sie sind einfach da. Haben sich nicht aufhalten lassen.

Die Kunst des Loslassens

359833Sicher kennst du Momente in deinem Leben, in denen du weißt, dass es eigentlich gerade ums Loslassen geht. Doch du hast keine Ahnung, was das in deiner gegenwärtigen Situation bedeuten könnte und wie das gehen soll. Vielleicht hast du sogar das Gefühl, dass es einfach nicht geht. Zu viel Trubel, zu viel zu tun, zu wenig Zeit …

Das Leben ist schön

359746 Vielleicht denkst Du bei diesen Worten auch sofort an den gleichnamigen, auf biographischen und autobiographischen Fakten beruhenden Film (1997) von Roberto Benigni, in dem ein Vater seinem 5-jährigen Sohn in einem Konzentrationslager vorgaukelt, das KZ wäre ein Spiel. Das Kind spielt mit Begeisterung mit und überlebt. Und ich möchte Dir – mit großem Respekt und Mitgefühl für jeden Menschen, der gerade Leid erfährt – sagen: Alles, was Dir in diesem Moment negativ, schwer, unüberwindbar und vielleicht sogar unerträglich erscheint, ist ein verschwindend kleiner Teil im Vergleich zu all dem, was in Deinem und unseren Leben weltweit jeden Tag wunderbar funktioniert und nicht einmal unser aktives Zutun verlangt.

Kontemplation: Besinnung

359598Bilder von Leid, Verfolgung, Missbrauch und Misshandlungen sind in vielen Fällen notwendig, um das Bewusstsein zu erwecken. Es ist jedoch wichtig, ein Gleichgewicht zu wahren, um nicht in das „Schlechte-Welt-Syndrom“ zu verfallen, das unsere Hoffnung untergräbt und uns davon überzeugt, dass Menschen von Natur aus schlecht sind.

Dienen & Hoheit

359465Wahrhaftes Dienen ist nur aus der eigenen Hoheit heraus möglich. So werden wir selbst zum Raum, in dem andere ihre Hoheit finden können. Und so wird Dienen zu einem Teilen in Ebenbürtigkeit und Ausgeglichenheit. Denn indem wir aus unserer Hoheit dienen, werden wir königlich beschenkt. Mit Verbindung und allem Guten, das wahre Verbindung uns bescheren kann.

BeWERTen

359310Von Gesa Grand. Der Lärm im Aussen ist sehr intensiv, vor allem wenn es darum geht, andere zu bewerten, verunglimpfen, schlecht zu reden, zu beurteilen und verurteilen. Das kennt wohl jede Unternehmerin auf die eine oder andere Art.

Wege des Friedens – Gedanken aus dem WandelRaum –

359229 Gerne möchte ich ein paar Gedanken zum Thema Frieden teilen, welches mich, welches uns alle, sicherlich immer wieder besonders bewegt. Angesichts der vielen großen Konflikte und Kriege passiert es schnell, Gefühle der Ohnmacht und Hilflosigkeit zu bekommen. Und dennoch – gerade als einzelner Mensch können wir uns besonders gut mit dem Thema beschäftigen.

Warten auf Godot – oder nicht?

359019Beziehung ist nicht das Warten auf Verbindung. Beziehung ist eine Entscheidung für Verbindung.