Beiträge zu Kolumne

Bewusstseinsprozesse

Foto: Pixabay

Dörte Luna’Him. Unsere Entwicklung ist ja inzwischen schon so weit fortgeschritten, dass wir immer mehr dort ankommen – oder manchmal auch schon längst angekommen sind – wo wir ursprünglich hin wollten, was wir uns als Ziel für dieses Leben vorgenommen hatten. Das ist selten ein Großereignis im Äußeren, nichts was man sehen kann – meist nur etwas, was man tief in sich fühlen kann. Weiterlesen ›

Posted in Kolumne Getagged mit: ,

Unter dem Pulli und der Haut

Bild von smokefish auf Pixabay

Von Jeannette Encinias “Wieviel Jahre Schönheit bleiben mir noch übrig?”, fragt sie mich.
Wieviel möchtest du denn?
Hier. Hier hast du 34.
Hier sind 50. Weiterlesen ›

Posted in Kolumne

Powerful Mothers

Foto: Unsplash

Von Claudia Shkatov. Ob bewusst oder unbewusst, viele Frauen, wenn nicht beinah alle von uns, begegnen Männern mit einem gewissen Maß an Misstrauen, Unzufriedenheit und Widerstand. Und Männern geht es mit uns Frauen in der Regel nicht anders. Weiterlesen ›

Posted in Kolumne Getagged mit:

Zeitenwende: Zeit für Ankommen

325165 Von Katharina Sebert. Seit dem 21. Dezember 2012 ist ein Jahrsiebt vergangen, eine Zeit, in der die Samen in dir heranreifen konnten, die du damals ausgebracht, dem Mutterboden deines Lebens, der Tiefe deines Herzens und dem Urgrund deiner Seele anvertraut

Sehnsucht nach “pur”

325104 Kürzlich las ich in einem Kräuterforum einen Kommentar zu einem “selbstgemachten Rosmarinsalz”, der war etwa so: “Warum denn mischen ? Warum den köstlichen und komplexen Geschmack des Meersalzes nicht auskosten, seine rauhen, großen Körner, der mineralische Meersand, der auf deine

Wär ich ein Baum

325139 Wär ich ein Baum, ich könnte still dort stehn. Ich würde tief in meine Wurzeln sinken und von der Hast des Lebens ruhn.

Weihnachten als kosmisches Ereignis

325046 Von Wolf-Dieter Storl. In Wirklichkeit ist das Fest (Weihnachten) keine kulturelle Konstruktion, nichts willkürlich Ausgedachtes, sondern ein kosmisches Ereignis, das alle Naturwesen, die in der nördlichen Erdhälfte leben, auf ihre Weise wahrnehmen.

… und das Licht scheint in der Finsternis …

325053 Von Ortlieb Schrade. Alle, welche es nicht so mit der Bibel haben, locker weiteratmen, die ersten Worte aus dem Johannes Evangelium
 wirken lassen und gespannt sein, was darauf folgt  😉

Wenn die Liebe dir winkt…

324923 Von Katharina Sebert. Es ist spürbar, wie dieses Jahr uns tiefengewandelt, geläutert, gehäutet und geheilt hat, freigewaschen und manchmal grob entrissen von Gewohntem und Bisherigen, was nicht mehr diente und den freien Lebens-, Freude- und Liebesfluss behindert hat.

Der tiefste Punkt

324616 Von Sabrina Gundert. Ich nehme wahr, dass wir uns auf einen heiklen Punkt zubewegen. Den Punkt, an dem wir aufgefordert sind, mitten in der Dunkelheit zu stehen und vertrauensvoll unser Ja zu geben zu dem, was sich zeigt.

Bäume sind Heiligtümer

324442 Von Hermann Hesse. Bäume sind Heiligtümer. Wer mit ihnen zu sprechen, wer ihnen zuzuhören weiss, der erfährt die Wahrheit. Sie predigen nicht Lehren und Rezepte, sie predigen, um das einzelne unbekümmert, das Urgesetz des Lebens.

Liebe leben. Willkommen im Neuland!

324518 Von Katharina Sebert. So viel Heilung geschieht gerade in und mit mir und uns allen. Das Leben ist gut. Es will uns dort, wo wirklich unser Platz ist: in unserer Wahrheit. Und so mag ich dir Mut machen.

Eine Welt voller Möglichkeiten

324417 Es gibt sie, die Lauten und die Leisen. Es gibt sie, die Wilden und die Zarten. Es gibt sie, die Großen und die Kleinen. Es gibt sie, die Armen und die Reichen. Es gibt sie, die Ängstlichen und die Mutigen.

Wie stark sind deine Wurzeln?

324204 Kannst du in stürmischen Zeiten des Herbstes vertrauen? Kannst du dich wie ein Blatt fallen lassen mit der Zuversicht, dass die Erde dich irgendwann auffängt?

Eine Ode an den November

41333 Von Willi Näf. «Ein eigenartiger Tag», hatte Dr. Hagelstern am Morgen gemurmelt, als er den Wecker abdrehte. Psychologen haben ein feines Gespür. Er sollte Recht behalten. Punkt halb zehn führte seine Assistentin ihm einen neuen Patienten in die Praxis, den

Der blaue Planet – The pale blue dot

324103 Von Carl Sagan. Aus dieser großen Entfernung betrachtet, scheint die Erde nicht besonders bedeutsam zu sein. Für uns Menschen ist es jedoch völlig anders. Denken wir doch einmal über diesen »Punkt« nach! Dieser blaue Punkt im All ist »hier«, er

Ich will wissen…

316772 Es interessiert mich nicht, ob es einen Gott oder mehrere Götter gibt. Ich will wissen, ob du dich verbunden oder verlassen fühlst.