Beiträge zu Kolumne

Jeder Tag ist Leben

Jeder Tag ist Leben

Foto: newslichter

Von Ulrich Schaffer.
Was ist geschehen,
dass ich nicht mehr jung bin?
Habe ich doch gerade erst begriffen,
wie alles in der Welt miteinander verbunden ist. Weiterlesen ›

Posted in Kolumne

Die Freude der Wiesen und Wälder

Die Freude der Wiesen und Wälder

Foto: Pixabay

Die größte Freude, die Wälder und Wiesen bescheren, ist die Ahnung einer geheimen Beziehung zwischen den Menschen und der Welt der Pflanzen. Weiterlesen ›

Posted in Kolumne Getagged mit:

Leben im Ashram?

Leben im Ashram?

MotherMeera.com

Empfehlen Sie ein Ashramleben? Mutter Meera: Nein, ich interessiere mich nicht für Ashrams. Ich habe kein Interesse daran, eine Bewegung für Menschen zu gründen, die nicht arbeiten wollen, die nur herumsitzen und darüber nachdenken wollen, was sie für Gott halten. Weiterlesen ›

Posted in Kolumne

Bekenntnisse eines Minimalisten

321564 Von Leo Babauta. Ich muß zugeben, dass ich in den letzten Jahren den minimalistischen Pfad oft verlassen habe. Der Grund ist, dass ich mich jeweils von einer Art Besessenheit einnehmen lasse, und dann gebe ich Impulsen nach.

Ganz sein

17592 Wenn es Teile von dir gibt, die dich verrückt machen, und nicht gelernt hast sie anzunehmen und zu genießen, dann ist es garantiert, dass du sie immer in einer Projektion sehen wirst, in denen, mit denen du in Beziehung bist.

Wir werden nicht mit Mut geboren

321286 Von Sabrina Gundert. Wir werden nicht (unbedingt) mit Mut geboren. Immer wieder ist es das Leben, das uns herausfordert, unsere Komfortzone zu verlassen und über uns selbst hinauszuwachsen.

Sanftmut des Zorns

12579 Ich betone ausdrücklich, dass es zwei Wege zur Befreiung gibt: der eine ist natürlich der politische Weg, die Gesetze ändern und für die Gleichberechtigung kämpfen. Das lässt sich in verschiedener Form erreichen. Den anderen aber hebe ich so hervor, weil

Wunder des Lebens

321223 Und eines Tages hörte sie einfach auf zu warten irgendwo hinzukommen

Veränderungsprozesse

321034 Von Alice Walker. Einige Perioden unseres Wachstums sind so verwirrend, dass wir nicht einmal erkennen, dass Wachstum stattfindet. Wir können uns feindselig oder wütend oder weinerlich und hysterisch fühlen, oder wir können uns deprimiert fühlen.

Weil du wichtig bist

320976 Von Sabrina Gundert. Bei Menschen, die nach außen hin sichtbar sind (mit ihrer Arbeit, einer Website, einem YouTube-Kanal, mit Seminaren, …), haben wir oft das Gefühl, dass bei ihnen immer alles rund läuft.

Allverbundenheit

320969 Wir müssen im Blick behalten, dass der tiefste Grund für die Meditation das Erwachen ist. Aber beim Erwachen geht es nicht nur um uns selbst. Wenn man erwacht, wird man sich nicht vom Klimawandel, von Stammesdenken, Waffengewalt, Sexismus, Krieg, wirtschaftlicher

Medizin ohne Nebenwirkungen: Natur und Musik

320851 Oliver Sacks schreibt in seinen gerade erschienen posthum erschienen Buches Everthing in its place: „Als Schriftsteller finde ich Gärten unerlässlich für den kreativen Prozess; als Arzt nehme ich meine Patienten mit in Gärten, wann immer es möglich ist.

Unserer inneren Führung trauen

320886 Von Sabrina Gundert. Letztendlich gibt es im Außen keine Führung, die präziser wäre als unsere innere Führung. Indem wir wieder in Kontakt gehen mit uns, indem wir heimkehren zu uns selbst, wird es uns möglich, diese innere Führung wieder wahr-

Ermächtige Dich!

320671 Von Katharina Sebert. Ermächtige dich! Steh auf, sprich aus, handle. Warte nicht auf eine Einladung oder Aufforderung, dich auf die Bühne des Lebens zu stellen. Stelle dich auf sie. Breitbeinig, aufrecht, würdevoll und mit allem, was du bist, zu sagen

Imagozellen tragen das Zukünftige in sich

294915 Wenn die Zeit gekommen ist, bilden sich im Raupenkörper eine neue Art von Zellen, die bereits die Anlagen, die Imagination, die Vision des künftigen Schmetterlings in sich tragen, Huddle nennt sie Imagozellen. Das Immunsystem der Raupe greift diese Zellen als

Zum MUTter-Tag

313737 Von Priska Sidler. MUT sind die ersten 3 Buchstaben in dem Wort MUTTER…Und ich muss sagen, es hat durchaus seine Berechtigung!!! Wie oft müssen wir als Mütter mutig sein!!

Ich werde kein ungelebtes Leben sterben

35361 Ich werde kein ungelebtes Leben sterben. Ich werde nicht in Angst leben vorm Fallen oder Feuer fangen. Ich wähle, meine Tage zu bewohnen, und erlaube meiner Lebensweise, mich zu öffnen, um mich weniger ängstlich sein zu lassen,