Bhutan im Ökoglück

BhutanDas Königreich Bhutan war bisher dafür bekannt, seinen Wohlstand mit dem nationalen Glücksindex zu messen statt mit dem Bruttoinlandsprodukt (BIP). Nun will sich das Land im Himalaya auch in anderer Hinsicht einen Namen machen: Es hat sich zum Ziel gesetzt, der erste Ökostaat der Welt zu werden. Dabei sollen vier Punkte zusammen kommen: 1. Eine gesunde Umwelt. 2. Eine gute Volkswirtschaft. 3. Eine demokratische Regierung. 4. Die Verankerung in einer positiven Religion/Kultur. Die Volkswirtschaft soll vom Konsumprinzip zum Glücksprinzip finden.

700 000 Einwohner leben in Buthan und die meisten sind Buddhisten. Seit 2008 ist das “Bruttonationalglück” als Ziel in der Verfassung verankert und wird jährlich gemessen. Den Begriff hat in den siebziger Jahren der damalige König Jigme Singye Wangchuck geprägt. Jetzt  sagt Landwirtschaftsminister Pema Gyamtsho: “Bhutan hat sich für eine grüne Wirtschaft entschieden.” Die Regierung hat sich eine Frist von zehn Jahren gesetzt, in der sie den rein biologischen Anbau von Getreide, Reis, Kartoffeln und Früchten zur nationalen Pflicht machen will. Der Einsatz von Chemikalien in der Landwirtschaft stehe nicht im Einklang mit dem Buddhismus, begründet der Minister. Der Glaube verlange, in Einklang mit der Natur zu leben.a ein Großteil des Landes aber von Wald bewachsen ist, bleiben laut Gyamtsho ohnehin nur drei Prozent der Fläche des Landes, um Getreide anzubauen. Die Mehrheit der Bauern setze zwangsläufig bereits auf den rein ökologischen Anbau, so der Landwirtschaftsminister.

“Nur in Gegenden, die mit Straßen zu erreichen sind oder in die sich etwas leicht transportieren lässt, haben Bauern Zugang zu Chemikalien.” In großen Tälern wie dem, in dem die Hauptstadt Thimphu liegt, werden sie eingesetzt, um Unkraut zu bekämpfen.

Mehr zum Leben in Buthan im Buch  Radio Shangri-La von Lisa Napoli. Hier mehr Infos.
Und gerade ist neuer Kinofilm „What Happiness Is“ im Kino, der darüber breichtet wie im Königreich Bhutan Beamte und Beamtinnen des Ministeriums für Glück acht Monate lang unterwegs sind, um mit dicken Fragebögen das Glück im Land zu ermitteln.

Posted in Leben, Projekte Verwendete Schlagwörter: , ,
3 Kommentare zu “Bhutan im Ökoglück
  1. Avatar celina sagt:

    Hier ein ganz großes Kompliment an euch, ich finde eure Seite herrlich und eine wunderschöne Perle hier im Internet.
    Danke
    Celina

    P.S Zum Artikel, ich hoffe da setzt ganz schnell ein Dominoeffekt ein. 🙂

  2. Avatar Doris sagt:

    Hallo, danke für den Bericht. Ich habe das Buch gelesen, den Film gesehen und war die letzte Woche selbst im Königreich Bhutan unterwegs. Mehr darüber und meine Eindrücke unter http://www.littlemissitchyfeet.com/category/asien/konigreich-bhutan/ lg Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.