Kategorie Leben

Jumana im Lichtgespräch SEOM

Mit SEOM und seinen berührenden Texten gehe ich schon seit einiger Zeit in Resonanz. Als ich sah, dass SEOM auf seiner NEPAL-Tour ein Konzert in Erfurt gibt, habe ich ihn und seine Familie spontan zum Entspannen vor oder nach dem…

Zu Pfingsten: Der heilige Geist ist weiblich

Im Jakobuskirchlein zu Urschalling bei Prien am Chiemsee sehen wir drei menschliche Gesichter, deren Heiligenscheine ineinander übergehen und deren übrige Gestalt umhüllt ist von einem einzigen Mantel, was alles auf die Einheit der drei göttlichen Personen hinweisen will.

Ein schwedisches Sommermärchen

An einem schönen Sommertage war um die Mittagszeit eine Stille im Wald eingetreten. Die Vögel steckten ihre Köpfe unter die Flügel. Alles ruhte. Da steckte der Buchfink sein Köpfchen hervor und fragte: Was ist das Leben? Alle waren betroffen über…

Zum 1. Mai: Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral

Von Heinrich Böll. „In einem Hafen an der Westküste Europas schläft ein ärmlich gekleideter Fischer und wird durch das Klicken des Fotoapparates eines Touristen geweckt. Anschließend fragt der Tourist den Fischer, warum er denn nicht draußen auf dem Meer sei…

Meditation statt Strafe

In einer Grundschule in Baltimore (USA) müssen die Schüler nicht nachsitzen, sondern meditieren. Mit Erfolg: Seit in der Coleman-Schule regelmässig meditiert wird, sind Konflikte zwischen Schülern merklich zurückgegangen; Beurlaubungen gabs überhaupt keine mehr.

Die Umarmung

„Ich hab dich lieb, keiner auf der ganzen Welt ist so wie du!“, sagte Bens Mutter auf einem Spaziergang durch die Felder. Ben wird nachdenklich: Wenn keiner auf der ganzen Welt so ist wie er, dann ist er ja ganz…

Mr. Happy Man

Dieser Mann steht jeden Morgen um 2 Uhr auf und steht dann ab 4.30 Uhr mehrere Stunden für ein Ritual an einer stark befahrenen Kreuzung. Er wünscht den Autofahrern einen guten Tag und verschenkt Liebe, egal ob es regnet oder…

752 Hennen entdecken die Sonne

Irgendwann konnte es ein Legebatteriehennen-Landwirt in Australien nicht mehr aushalten. Er wollte das Leid der Käfighaltung beenden und seinen Lebensunterhalt anders verdienen. So rief er das Edgar Mission Rescue Team an, um seine Hühner in eine lebenswertes Leben zu entlassen.

Ein Rezept kann Gutes tun

Mit der Rezepteinsendung unterstützt Apomundo die Starthelfer Projekte von World Vision. Die Organisation hilft Kindern und deren Familien ausreichend Nahrung, sauberes Trinkwasser sowie eine medizinische Grundversorgung zu erhalten.

Verlasst die Städte!

Von Romano Paganini / zuerst am erschienen bei inforsperber.ch. Ein selbstgebautes Haus aus Lehm und Stroh ist in Argentinien mehr als nur Behausung. Es geht auch um ein politisches Statement. Jorge Belanko ist in Argentinien so etwas wie der Lionel…