Gesund-Besuch statt Kranken-Besuch

blumenVon Renate Simon. Heute nachmittag habe ich einen Nachbarn besucht der nach einer ungewöhnlichen Operation, einem „Umbau“ an seiner Wirbelsäule wieder zu hause ist.
In Freude ihn wieder zu sehen habe ich ihn begrüsst mit „so – jetzt mach ich bei ihnen einen Gesund-Besuch“. Das angenehme Gespräch zwischen ihm, seiner Frau und mir war getragen von einer Leichtigkeit die sich ausschliesslich im Thema „gesund“ bewegte.Nach einiger Zeit meinte er, „ihr Besuch ist sowas von aufbauend für mich, völlig anders als von meinen anderen Besuchern – bei denen dreht sich das Gespräch immer nur darum wie schlimm alles war und ist! Ich selbst will das oft gar nicht und weiß nicht wie ich das dann beenden kann“.
Tja – hab ich ihm gesagt – Sie wissen doch dorthin wo sie ihre Aufmerksamkeit lenken, dieser Energie geben sie Raum – und die ist dann da. Und ich mache ja einen „Gesund-Besuch“ und nicht wie ihre anderen Besucher einen „Kranken-Besuch“ – das ist in der Absicht ganz anders und somit spüren sie den Unterschied.

Davon wollte er noch viel mehr wissen, vor allem wollte er wissen wie er selbst dazu beitragen kann seinen Genesungsprozess zu beschleunigen.

Gerne habe ich ihm davon erzählt und auch daß er in erster Linie liebevoll mit sich ist und dazu gehört seinen Besuchern zu sagen, daß seine Absicht „Gesundheit“ ist und „Krankenbesuche“ für ihn nicht mehr passen.

Da ging ein erleichterndes Stahlen über sein Gesicht – und danach kam die Frage „ja kann und darf ich das“? Nun habe ich ihm gesagt – das ist alleine ihre Entscheidung. Was wählen sie – das Wiederkauen der ganzen Entstehungsgeschichte mit allen Facetten was sonst so üblich ist mit der Energie die sie jedesmal runter zieht? Jetzt haben sie ja ein Modell durch meinen Besuch – probieren sie es einfach aus.

Da ihm meine Arbeit bekannt ist hat er mich dann noch danach gefragt, was er denn machen könnte bei ………

Meine Erklärung, daß durch diese Klinikaufenthalte mit den Menschen die ihn operiert und gepflegt hatten ziemlich viel Fremdenergie in seinem System ist, hat ihm sofort eingeleuchtet, für ihn war das total klar.

Ich hab ihm mein Freebie zum Entfernen von Fremdenergien gegeben – das Du gerne von mir – gebührenfrei – anfordern kannst und zwar unter meiner mail-Adresse [email protected].

Warum Fremdenergien entfernen – und wie entstehen diese? in meinem nächsten Beitrag werde ich darauf eingehen.

Übrigens – der Nachbar ist 82 Jahre auf der Erde!

 renatesimonZur Person: Renate Simon arbeitet als Coach, Begleiterin und Impulsgeberin mit Menschen, die auf der Suche nach mehr und/oder besserer Lebensqualität sind. Sie gibt regelmäßig einen Newsletter heraus der hier zu bestellen ist.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.