Das kleine Glück möchte abgeholt werden

Von Cornelia Dollbaum-Paulsen. Gina Schöler ist hauptamtlich Glücksministerin mit Leidenschaft und Überzeugung. Jetzt hat sie ein Buch geschrieben, mit dem sie viele Glücks-SucherInnen bezaubern wird. Denn: die 222 Anstiftungen zum Glück sind durch und durch alltagstauglich und als tägliche Inspirationsquelle geeignet.

schöler 03a.inddDas Buch „Das kleine Glück möchte abgeholt werden“ ist kein philosophisches Werk – will es auch nicht sein. Es ist ein heiteres, Dunkle-Wolken-Wegschieb-Buch mit Alltagsberechtigung.

Der Titel „Das kleine Glück möchte abgeholt werden“ ist, auch in seiner etwas niedlichen Anspielung, sozusagen Programm. Die kleinen Geschichten sind leichte Kost, handeln von verregneten Wintermorgenden, die sich im zweiten Anlauf als Glückstage entpuppten, von kleinen Begegnungen, wohltuenden Momementen, Überraschungen und liebevollen Menschendingen.

Gina Schöler, Ministerin für Glück und Wohlbefinden, schreibt beinahe kindlich-direkt, leicht, freundlich – wunderbar unangestrengt und null belehrend. Ihre Lust, die Welt ein Stück glücklicher zu machen, ist in jeder Geschichte zu spüren.

Sie wird unterstützt von mehr oder weniger Prominenten (einer ist Eckhart von Hirschhausen, von dem die wunderbare Pinguingeschichte stammt), die die LeserInnen ebenfalls an teilweise sehr persönlichen Alltags-Glücks-Erlebnissen teilhaben lassen.

Wer also einem Menschen eine Freude für zwischendurch machen will und auf diese Weise dazu beitragen mag, dass wir etwas weniger sorgen -und anspruchsvoll durchs Leben rennen – für den ist das Buch sicher eine Freude.

Die kleinen Zeichnungen geben dem leichten Ton des Textes eine passende Farbe: ansprechend-humorvoll, ohne sich aufzudrängen, geben sie dem Buch eine zusätzlich heitere Note.

Wer Glückstheorie und Wissenschaftliches sucht, ist hier nicht richtig, aber das sagt ja der Titel bereits.

Gina Schöler
Das kleine Glück möchte abgeholt werden
222 Anstiftungen vom Ministerium für Glück und Wohlbefinden
Campus-Verlag
€ 17.95

Wie immer am besten zu bestellen bei buch7, dem Buchversand mit der sozialen Seite.

heilnetzDie Autorin: Conny Dollbaum hat Heilnetze ins Leben gerufen: Das sind regionale Internetportale mit Adressen für alternative TherapeutInnen, ganzheitliche Beratung und/ oder Informationen aus dem Bereich Ganzheitliche Gesundheit. Sie bilden innerhalb der Region kollegiale Netzwerke mit regelmäßig stattfindenden Austauschtreffen für alle Beteiligten. Die aktuell bestehenden fünf regionalen Portale sind werbefrei, die mehrfach wöchentlich erscheinenden Artikel in den Good-News beschäftigen sich mit Mut machenden Nachrichten vornehmlich aus den Bereichen Gesundheit und Ökologie.

Posted in Impulse Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.