Die Liebe und der Panzer

Die Liebe und der Panzer

Foto: newslichter

Von Cornelia Lachnitt. In deiner Essenz bist du Liebe.
Liebe, die sich in allem und jedem selbst entdeckt.
Liebe, die mit dem Leben in Kontakt ist.
Liebe, die das Leben ist. Liebe, die vom Leben geliebt wird.Liebe, die alles, was sie berührt, zum Leben erweckt.
Liebe, die alles verbindet und nichts ausschließt.

Du bist in deiner Essenz, deinem innersten Kern vollkommen, frei.
Du bist lebendig und offen.
Du bist Liebe.

Kannst du das fühlen?

Schließe für einen Moment deine Augen und nimm wahr, wo im Körper du deinen Kern spüren kannst und lasse deinen Atem sanft dorthin fließen.
Wenn du deinen Kern nicht spüren kannst, lass deinen Atem dorthin fließen, wo du ihn vermutest oder erahnst.

Du kannst hier nichts falsch machen. Allein dein Wunsch und deine Bereitschaft öffnet dir die Tür zu dir selbst.
Durch deine Aufmerksamkeit entsteht eine Verbindung mit deinem Kern, deiner Essenz.
Ruhe einige Minuten dort und nimm wahr, was geschieht und wie es sich für dich anfühlt.

Was verändert sich in dir, wenn du in Kontakt bist?
Vielleicht dehnt sich der Kern aus, wird präsenter und lebendiger.
Das bist du. Das ist die Liebe, die du bist.

Bei den meisten Menschen kann sich die Liebe nicht frei bewegen. Sie bleibt verschlossen im Kern und ist von einem Panzer umgeben.

Der Panzer besteht aus verdichtetem Schmerz, alten Erinnerungen, aus Reaktionsmustern , wie Rückzug, Gleichgültigkeit, Angriff oder Krankheitsmustern. Er besteht aus unserer Vergangenheit, wird genährt vom kollektiven Schmerz. Wenn wir dem Panzer nahe kommen oder uns ein anderer Mensch dort berührt, empfinden wir Schmerz.

Der Panzer kann sich auch körperlich ausdrücken – in Verspannungen, Fehlhaltungen, Übergewicht.

Funktion des Panzers ist es, die anderen Menschen auf Distanz zu halten. Wir trennen uns dadurch sogar von uns selbst, von unserer Essenz ab. Wir fühlen und vom Leben, der Informationsflut und den (Liebes)Beziehungenüberfordert und ziehen uns zurück.

Wir haben Angst vor noch mehr Schmerz und vertrauen der Liebe nicht mehr. Der Rückzug führt zu noch mehr Schmerz, Einsamkeit und Trauer und  da mit zu Gefühlen, die unseren Panzer verstärken und damit noch mehr Schmerz hervorrufen……Ein sich selbst erhaltendes System ist entstanden.

Lenke deine Aufmerksamkeit jetzt auf die äußere Umgebung des Kerns,
auf den Körper und nimm wahr, ob du einen Panzer spüren kannst.
Wie fühlt sich der Panzer an? Kannst du einzelne Bestandteile wahrnehmen?
Wie geht es dir in deinem Panzer? Nimm all es bewusst wahr – ohne Urteil,
ohne Drama, ohne etwas verändern zu wollen.
Atme.

Gleichzeitig sehnt sich etwas in dir nach deinem ursprünglichen Zustand, nach der Liebe und sucht nach dem Zugang, zumeist allerdings im Außen.
Du ver-liebst dich. Wenn du dir das Wort betrachtest, ahnst du vielleicht schon, dass Ver-Lieben eine Komponente von „Ich projiziere die Liebe ins Außen und verliere mich selbst dabei“ hat.

Du erfährst Enttäuschung, die Ver-Liebtheit schwindet, der Panzer wächst.

Mit Panzer kannst du keine Erfahrungen von Liebe machen.

Im besten Fall berühren sich zwei Panzer und der alte Schmerz wird aktiviert. Es entstehen Missverständnisse, du klagst dich selbst und/oder deinen Partner an.

Nimm jetzt beides wahr. Deine Essenz, deinen inneren Kern der Liebe und denPanzer.
Bist du bereit, deinen Panzer abzulegen und damit die Vergangenheitloszulassen?
Sei wahrhaftig mit dir. Wenn du den Panzer noch behalten möchtest, ist das auch in Ordnung.

Jede Antwort ist in Ordnung. Du bist dir jetzt deiner Selbstbewusst.

Wenn die Antwort „JA“ lautet, erlaube der Liebe in dir, deinen Panzer Schichtf ür Schicht zu schmelzen – so viel, wie im Moment auf leichte Weise geschieht.

Fühle, was sich in dir verändert. Bist du bereit, dich der Welt mit deiner Liebe,deinem Leuchten zu zeigen? Nackt und pur zu sein, nichts mehr zu verstecken, dich nicht mehr zurückzuziehen?

Ich lade die Welt ein, mit der Liebe in mir in Kontakt zu sein!
Ich lade die Welt ein, das freie Feld der Liebe zu fühlen!
Ich freue mich auf neue Erfahrungen!

Die Liebe und der PanzerZur Autorin Cornelia Lachnitt: Cornelia Margaretha Lachnitt, geboren im August 1963. „Es ist meine Bestimmung, Menschen in ihr Höchstes Bewusstsein zu führen. In diesem Zustand gibt es nichts mehr zu lernen, zu kontrollieren und festzuhalten. Du bist im Sein. Und du bist dir des Seins bewusst. Du bist wissend.“

Workshops – Einzeltermine – Seminarreisen hier http://www.cornelia-lachnitt.de

Posted in Lichtübung Getagged mit:
5 Kommentare zu “Die Liebe und der Panzer
  1. Johannes Bauer sagt:

    Wunderbare Beschreibung des Körperpanzers. Danke 😉

  2. Sabine sagt:

    Liebe Cornelia, schön, dich jetzt auch bei newslichter zu lesen. Deine Texte sind mir immer Inspiration und Wegbegleiter. DANKE🙏🏻🌸 Sabine

  3. Michael sagt:

    Wer sagt, dass die Liebe „unser Ursprung“ ist oder wer sagt, dass Liebe nur mit „Öffnung“ zu tun hat ? Psychologisch gilt ein Mensch als gesund wenn er flexible persönliche Grenzen hat.Das heißt sich abgrenzen kann wenn es angebracht ist und sich öffnen wenn er möchte.Das gleiche gilt für Gruppen und Nationen.

  4. Naras sagt:

    L(i)ebe!
    Die Quelle, Die LIEBE schickt ständig ihre Partikel zu Uns. Wenn WIR Uns dafür öffnen können, werden WIR LIEBE. Wer noch 1 oder 2 Panzer braucht, braucht sie noch. Sie schützen den Menschen. <3 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.