Wenn Pflanzenseelen heilen

Wenn Pflanzenseelen heilen

Foto: newslichter

Von Adelheid Brunner. „Pflanzen sind beseelte Wesen – alles Leben ist beseelt“ – Das wussten Schamanen zu allen Zeiten und zum Glück erinnern sich auch heute immer mehr Menschen daran, dass alles Leben beseelt ist und dass unsere Pflanzen nicht nur einen Körper und wunderbare Wirkstoffe haben, sondern vor allem eine feinstoffliche Ebene, die wir als Pflanzenseele bezeichnen und die uns mit Schwingungen, Kräften, Botschaften und Energien beschenkt, welche mit unseren menschlichen Seelen in Resonanz treten können und diese oftmals tief berühren und manchmal auch heilen.

Jede Pflanze trägt dabei ihr ganz eigenes Seelenlicht in sich und besitzt eine Seelenbotschaft und eine Seelenaufgabe, die sie an uns alle schenkt.

So, wie wir Menschen unterschiedlich sind und viele verschiedene Gaben und Aufgaben hier auf Erden haben, so schwingt auch jede Pflanze anders und trägt eine ganz eigene Heilraft in sich – sowohl auf körperlicher, als auch aus seelischer Ebene.

Während die Rose an unsere innere Schönheit erinnert und unsere Seele zu ihrem Ursprung zurück begleitet, erinnert uns das Vergissmeinnicht daran, dass es Zeit wird, uns selbst in den Mittelpunkt unseres Lebens zu stellen, während der liebliche Storchschnabel dabei hilft, uralten Traumen endlich zu lösen.

Jede Pflanze wirkt und bewirkt etwas!

Keine ist umsonst hier auf Erden und keine ist besser oder schlechter, wichtiger oder unwichtiger als die andere.

Die bunte Blumenwiese ist nur dann wirklich schön, wenn alle zusammen auf ihr wachsen und jeder einzelne Teil davon in seiner eigenen Schönheit und Kraft erstrahlt.

Alle Teile ergeben ein Ganzes!

Auch unsere Seele ist meist nicht vollständig und nur selten ganz in ihrer Kraft und in ihrem wahren Licht.

Viel zu früh haben wir gelernt, sie nicht mehr wahrzunehmen und ihr „Ganz Sein“ nicht zu behüten. Oftmals deswegen, weil man uns in unserem wahren SEIN verändern wollte und wir daraufhin geprägt wurden, uns mit anderen zu vergleichen, besser sein zu wollen, anders sein zu wollen, schöner sein zu wollen oder wie auch immer…..

Auf auf menschlicher Ebene hat man vergessen, dass es gerade die Buntheit und die Unterschiedlichkeit ist, die ein großes, buntes, lebendiges Ganzes ergibt……

Man hat uns nie gelehrt, einfach nur wir selbst sein zu dürfen uns so wie wir sind, uns auch als „gut genug“ zu erachten. Man hat uns glauben gelehrt, dass wir nur gut sind, wenn wir uns anpassend und einfügen….

Doch jetzt erinnern wir uns – tagtäglich flüstert unsere Seele uns zu, dass wir nun endlich heimkehren sollen – heim zu ihr und damit heim zu uns selbst.

Der große Plan des Lebens ruft sogar schon ganz laut und sagt „Erinnert euch, dass jeder von euch einzigartig ist und dass wir alle zusammen eine bunte Blumenwiese sind, ein großes Puzzle, von dem jeder einzelne Teil wertvoll und wichtig ist……und wo wirklich jeder seinen Platz und seine Aufgabe besitzt – nur alles zusammen sind wir Eins….und nicht das Gleichsein führt zum Ziel, sondern das Anerkennen der Unterschiede und das Erkennen, dass alle wichtig und richtig sind, so wie sie sind “

Viele Pflanzen unterstützen uns mit IHRER Seelenkraft, dass wir unsere eigene Seelenaufgabe nun endlich wieder erkennen können , annehmen und auch heilen.

Wenn eine Seele die andere Seele heilt, dann erinnern wir uns daran, dass Leben göttlich ist. dann beginnen wir uns wieder die Hände zu reichen und zusammen zu helfen…..dann wird Friede einkehren…..Zusammenhalt und alles wird sich an die Kraft erinnern, die jedem Leben innewohnt

Die LIEBE

Genau aus diesem Grund arbeite ich so gerne mit der feinstofflichen Heilkraft der Pflanzen und erzähle dir 24.5.2019 in einem Webinar Grundlagen der feinstofflichen Pflanzenheilkunde – Heilsame Blütenbotschaften im Mai Hier anmelden.

Dieser Artikel erschien zuerst auf der facebook Seite „Altes Wissen“ von Adelheid Brunner. Sie schreibt:

Seit einigen Jahren betreibe ich diese Seite, die zu einem großen Herzensanliegen geworden ist. Hier teile ich meine Gedanken und mein Wissen zu verschiedenen, naturnahen Themen. Die Feste des Jahreskreises sind mir besonders wichtig und ich spüre, dass es an der zeit ist, über die alten Geschichten darüber hinaus zu wachsen und sie in unsere zeit herein zu holen. Auch meinen Blickwinkel auf Kräuter und Heilpflanzen setze ich ein wenig anders, oder sogar “verrückt” denn mir ist hier der schematische, spirituelle und rituelle Zugang wichtig. Hinter die Dinge zu blicken, zwischen den Welten zu reisen, nicht sichtbares wieder sichtbar machen und an Vergessenes erinnern. Dies alles zählt zu meinen Aufgaben hier und ich liebe es, mit meinen Worten und Texten durch das Jahr zu begleiten.

Mehr auch auf der Webseite Jahreskreis.at

 

Posted in Heilung Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Wenn Pflanzenseelen heilen
  1. Avatar caro simon sagt:

    ….einfach traumhaft schön, ein wunderwunderwunderschöner text, der mut(-ig) macht und be-geistert! herzlichen dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.