Lichtübung: Auf die Zeichen achten

Lichtübung: Auf die Zeichen achten

Foto: Pixabay

Von Vera Bartholomay. Sommer und Ferienzeit ist eine gute Gelegenheit, aus dem alltäglichen „Funktionieren“ auszusteigen und über das eigene Leben nachzudenken. Was will ich eigentlich? Was lockt mich? Wohin oder wie geht es weiter?

Ein interessantes Experiment dabei ist, für einige Wochen komplett aus der bewussten langfristigen Planung auszusteigen – sich die kommende Zeit wie ein Buch mit ganz leeren Seiten vorzustellen – und für einige Zeit nur darauf zu achten, was ganz von allein auf einen zukommt. Welchen Menschen begegne ich zufällig? Über welche Themen reden wir oder lese ich gerade etwas? Wozu verspüre ich große Lust? Was kommt in meinen Träumen vor? Mit welchen Menschen komme ich trotz Bemühungen nicht zusammen? Welche Pläne oder Absprachen werden nicht eingehalten? Was gelingt mühelos und was ist schwer?

Vielleicht machst du dir ein paar Notizen über diese alltäglichen Begebenheiten. Wenn du sie dann einige Wochen später wieder durchliest, erkennst du eventuell, ob es einen roten Faden darin gibt. Bahnt sich eine neue Richtung oder neue Entscheidung in deinem Leben an?

Ich bin selbst mitten in diesem Experiment und staune über die Hinweise, die ich bekomme. Manche stimmen mich traurig, andere sind sehr erfreulich. Aber ich werde sie alle ernst nehmen.

Was sind deine Erkenntnisse?

Lichtübung: Auf die Zeichen achtenZur Person: Vera Bartholomay ist Autorin, Seminarleiterin und Therapeutin mit den Schwerpunktthemen Persönlichkeitsentwicklung, ganzheitliche Körperarbeit und Begleitung von Menschen in ein erfülltes berufliches Leben. Sie unterrichtet in Deutschland, Norwegen und der Schweiz. Ihre Bücher: „Projekt Sehnsucht. Ein Mutmachbuch für alle, die von der Selbstständigkeit träumen“ und „Heilsame Berührung – Therapeutic Touch“.
www.vera-bartholomay.com

Posted in Lichtübung Getagged mit:
2 Kommentare zu “Lichtübung: Auf die Zeichen achten
  1. Liebe Vera,

    von Herzen Danke für diese Sommerinspiration! Da mache ich mit beim Ausprobieren! 🙂

    Herzlich,
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.