September-Nieselregen

Foto: Pixabay

Von Karin Hauffe. Spirituell heißt nicht, stundenlang zu meditieren und nichts zu tun. Spirituell heißt, sein normales Leben zu führen, seinen Alltag zu leben, mit Kinder erziehen, Arbeiten und Geld verdienen, Freundschaften pflegen, eine Fabrik leiten oder ein Unternehmen gründen usw.

Das spirituelle daran ist, es mit Liebe zu tun. Dinge mit Liebe tun heißt, mit dem Gedanken daran, was ich für die Gesellschaft leisten kann und was für mich Sinn macht. Was kann ich mit meiner speziellen Gabe für andere tun? Was erfüllt mich wirklich? Oder kann ich das lieben, was ich sowieso zu tun habe?

Ein Jugendlicher

Manchmal sage ich Jugendlichen, mit denen ich arbeite: suche das Schöne und Gute, das Wertvolle. Diese kleine Mühe musst Du Dir geben. Zum Beginn ist es vielleicht so, als würdest Du durch ein Schlüsselloch gucken und in eine schöne helle liebevolle Welt hinüberschauen. Jeder Eindruck von Schönheit, Dankbarkeit, etwas Liebevollem, wird Deine Stimmung anheben, Dir wird leichter im Gemüt. Vielleicht wird es „gemütlich“ in Dir.

Eine junge Frau

Eine junge Frau war gefangen in ihrer Negativität. Sie wuchs in einer schlimmen Familie auf. Wir bauten eine Familienszene mit Spielfiguren und kleinen Möbeln auf. Sie selbst als Baby, dazu ihre Eltern. Es war ihr kaum möglich, die Figuren zu bewegen. Alles blieb starr und beziehungslos. Dann bat ich sie, eine Figur für einen Beschützer auszusuchen. Sie nahm die Figur eines kleinen blauen Hündchens aus Holz. Dies zauberte ein Lächeln auf ihr Gesicht. Der ist lebendig, sagte sie, das beschützt mich. Nun sprach ich davon, dass ihr Lächeln mich erfreute, dass es auch für mich herzerwärmend sei, sich so ein liebes kleines Tier vorzustellen. Ich zeigte auf die Mitte der Brust und sagte, dass der Strom ihres Herzzentrums, welches man auch Herzchakra nennt, sich zu drehen beginne. Die Energie komme ins Fließen, man spüre die Wärme, die Gesichtszüge hellten sich auf. Ach so, sagt sie ehrlich erstaunt, so hängt das zusammen!

Ein Rentner

Ein Rentner, den ich seit 5 Jahren regelmäßig sehe, fragte mich, ob ich schon immer so gesund gelebt hätte. „Wie kann es sein, dass Du so jugendlich wirkst?“ fragte er. Eigentlich weiß er es. Es ist die Herzenergie, es ist der Strom von Licht und Liebe aus der göttlichen Quelle vermittelt durch die ELPH-Energie. Allerdings geht mit der Gabe eine Verpflichtung einher. Es ist, als wenn ich einen Ferrari-Rennwagen fahre. Ich muss achtsam sein und mich klug verhalten. Schon ein kleiner Fehler kann mich aus der Bahn werfen. Eine Unachtsamkeit, eine Lieblosigkeit … und peng! Es gibt die Gesetze des Dharma, die einzuhalten sind. Dharma ist die Lehre vom rechten Leben. Hilfreich wie ein Helm und ein Sicherheitsgurt sind die Meditation, das Sprechen und Singen heiliger Mantren und immer wieder Momente der Stille.

Und ich

Heute morgen fuhr ich mit dem Rad zur Arbeit. Es ist Ende September. Ich hatte schon meine Körperübung gemacht, ein Dankgebet gesprochen, meditiert. So war es mir möglich, wahrzunehmen, wie sehr ich die frische Luft genoss. Den Nieselregen nahm ich wie eine gratis-Gesichtsmassage wahr. Ich fühlte die Wärme in mir und wusste ich bin lebendig. Es war als würde ich es noch einmal besonders und voller Dankbarkeit wahrnehmen: mein Leben ist JETZT und es ist jetzt schön und reich.

Mein Beitrag soll Dir dienen. Weißt Du, ein wenig muss ich selbst stets die Stufen hochsteigen, mir Mühe geben, der Alltag hat es ja in sich, auch bei mir. Und ich kann Dir sagen: Es lohnt sich.

Karin Hauffe bietet ELPH – Easy Life Program for Harmony oder Einfach leben, praktisch handeln an.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: ,
4 Kommentare zu “September-Nieselregen
  1. Monika Lange sagt:

    Vielen Dank liebe Karin für den lebensnahen Beitrag♥️

    • Karin Hauffe sagt:

      Hallo Monika,
      es tut mir Leid, wenn Du die Schmähschriften über ELPH erwischt hast. Glaube dem nicht. Ich kenne MAM seit 2005. Mir hat ihr Weg enorm gut getan. Ich weiß, es gibt viele gute Wege, ELPH ist der, den ich gehe. Sogar finanziell habe ich mehr bekommen als ich investiert habe. Die Wege der kosmischen Intelligenz sind mit dem Verstand nicht zu erfassen. Bitte prüfe alles selbst.
      Von Herzen,
      Karin

  2. Monika Lange sagt:

    Sorry,nehme meinen Kommentar Retour,nachdem ich über elph gelesen haben!
    Danke,, ansonsten gibt’s viele gute Anregungen auf newslichter.lg

    • Karin Hauffe sagt:

      Hallo Monika,
      es tut mir Leid, wenn Du die Schmähschriften über ELPH erwischt hast. Glaube dem nicht. Ich kenne MAM seit 2005. Mir hat ihr Weg enorm gut getan. Ich weiß, es gibt viele gute Wege, ELPH ist der, den ich gehe. Sogar finanziell habe ich mehr bekommen als ich investiert habe. Die Wege der kosmischen Intelligenz sind mit dem Verstand nicht zu erfassen. Bitte prüfe alles selbst.
      Von Herzen,
      Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.