10 Jahre newslichter: Das Verbundenheitsfest

Ich bin noch immer ganz beglückt von diesen Festtagen, die noch in meinem Herzen und meiner Seele tief nachklingen. Wir begannen schon am Mittwoch mit der Vorbereitung des Yogini Domes und der Halle. Das Regenwetter ließ uns doch auf die sichere Karte für das Buffet in einem überdachten Raum setzen.

Foto: newslichter

Annette, Elske, Ramona und ich waren ein umsichtiges Team, so dass die Vorfreude weiter wachsen durfte. Als Sabine Langenscheidt ihre magischen Ringe ausglegte und Matthias Jackel mit seinem Drum Cafe Bus anreiste, war alles bereitet. In einem Pre-Opening gab es dann abends heiße Suppe für alle schon angereisten newslichter. Ganz sanft bauchte sich das Feld der Verbundenheit  auf.

Am Morgen: der Regen war vorbei. Es konnte losgehen.

Foto: Sabine Langenscheidt

Foto: newslichter

Was für eine Freude, als die Gäste auf die Wiese vor dem Dome strebten. Blumen, Freude und herzliche Umarmungen überall.

Pünktlich um 11.00 Uhr berührte uns es alle der Song von Lee Harris “They called us down”. Ich schaute in die Runde der 40 lieben newslichter-Menschen und es war jenseits der Worte unsere tiefe Verbundenheit zu spüren.

Matthias Jackel vom Drum Cafe brachte unsere Verbundenheit dann mit seinen Sticks in eine rhythmische Form. Zusammen wirken und sein und wertschätzen. Ein wundervoller Einstieg in die Freude und Bewegung des Tages.

Die anschließende Vorstellungsrunde nach der Zeit, ab wann jede GästIn mit den newslichtern in Berührung kam, rührte mich durchgängig. Unbeschreiblich, wenn sich eine Vision so erfülllt. Geteilt und getragen von vielen wundervollen Menschen, die das gleiche fühlen. Nicht nur in diesem Raum, sondern überall.

Es war ein sehr schönes Fest mit zauberhaften Menschen und ich danke Dir von Herzen dafür, daß ich dabei sein durfte. Es ist so bestärkend, sich zu sammeln aus den vielen Eigenwegen, und zu spüren, wie sehr wir bei aller Individualität einander doch ähneln und wie unaufhebbar wir miteinander verbunden sind. Evelin Rosenfeld

Begehbare Frucht des Lebens

Sabine Langenscheidt schenkte uns allen dann die Erfahrung einer begehbaren Frucht des Lebens. In diesen magischen Ringen standen wir zusammen. Es war der Anfang von noch viel mehr newslichtern: Vertrauen. Verbinden. Vernetzen.

Bei einem guten Fest darf natürlich guter Speiss und Trank nicht fehlen. Dank dem zauberhaften Buffet von anapurnalovesme liebevoll gezaubert von Claudia und Beate und dem feinperlenden Delinat Secco konnten wir in der Halle weiter genüßlich das Leben feiern.

 

Es ist geschehen. 10 Jahre www.newslichter.de Geburtstag. Ich bin so, so erfüllt und unendlich dankbar für diese wunderschöne, gemeinsame Zeit im magischen Wendland. Es schwingt sich weiter tief in jede Zelle. Worte (und Taten) werden folgen. Alexandra Thoese

Und es ging noch weiter, davon in den nächsten Tagen mehr 🙂

Foto: newslichter

Ein besonderes Danke an das newslichter-Team der Festtage mit Annette, Ramona, Sabine, Rolf und Matthias – ihr wart der Fels in meiner Aufregungs-Brandung.
Den FotografInen Nils Ole und Amelie für die wundervollen Impressionen.
Allen newslichter nah und fern, die live dabei waren oder sich aus der Ferne verbunden – was für ein wundervolles Netz.
Und natürlich der Frau an meiner Seite – Elske. Du bist das newslicht Nummer 1 und in meinem Herzen – für immer!

 

Posted in Menschen Getagged mit: , ,
9 Kommentare zu “10 Jahre newslichter: Das Verbundenheitsfest
  1. Liebe Bettina, liebe Elske, liebe newslichter-Familie!

    Von ❤️ DANKE! für dieses wundervolle Fest. So viele leuchtende newslichter leibhaftig zu sehen und mit Euch allen diesen Tag zu feiern und zu ehren, erfüllt mein Herz mit tiefer Dankbarkeit und Freude.

    Ihr seid eine zauberhafte newslichter-Familie im zauberhaften Wendland… so schön, dass es Euch gibt!

    Von Herzen alles Liebe
    Johanna

  2. Avatar Conny Dollbaum-Paulsen sagt:

    Liebe Bettina, liebe alle newslichternde Menschen,
    ich war dabei ohne dabei zu sein – inmitten meines Retreats leuchtete am Donnerstag ein Sonnenstrahl mitten durch mein Herz zu dir, Bettina, zu euch allen.
    Zum Glück halte ich mich nicht lange mit Bedauern auf, dass Retreat und Newslichter-Geburtstag gleichzeitig waren, denn ich weiß: Wir sind darüber hinaus verbunden und die Bilder zeigen mir: Ja, genau so ist es…vielen Dank für diesen schönen RückEinblick.
    Herzlich an alle, Conny

  3. Auch von mir ein herzliches Dankeschön für die wunderbaren Newslichter-Tage.
    Ich habe alles sehr genossen, die Gemeinschaft, das Zusammensein, den wunderschönen Yogini-Dome und nicht zuletzt speziell für mich die Wiederentdeckung des Wendlandes – ohne Industrie, ohne große Straßen, ohne große Lastwagen, ohne Hochhäuser und dafür mit so schöner noch so viel gesünderer Natur, so schönen alten Häusern und so vielen spürbar bewussteren Menschen – wohltuend für die Sinne und die Seele.
    Danke für dieses Erlebnis

  4. Was waren das für wundervoll schöne, reiche, herzensverbundene und freudvoll-köstliche Tage auf allen Ebenen! Habt tausend Dank und noch mehr, liebe Bettina, liebe Elske und alle Menschen, Wesen und Kräfte, die an dieser Zusammenkunft mitgewirkt haben – der heilige Traum des Universums wird wahr, wenn wir in unserer Medizin zusammenkommen, Schönheit, Freude, Liebe, Fülle und Dankbarkeit miteinander feiern und teilen, wenn wir uns verbinden und gemeinsam die Welt erschaffen, wie sie gedacht ist. Mein allertiefster Herzensdank und tief verbundene Seelengrüße ins schöne Wendland und in die Herzen all derer, die persönlich und aus der Ferne dabei waren, die an den täglich guten Nachrichten der newslichter als Inspirierende, Schreibende, Lesende und Genießende mitwirken und ihre Liebe in vielfältiger Form in die Welt bringen. Danke danke danke, Katharina***

  5. Avatar Steffen Walter sagt:

    Liebe Bettina,

    auch aus der Ferne konnte ich durch deinen Bericht und die Bilder teilhaben an eurem Fest. Schön, dass es dich/euch und die Newslichter gibt. Auf die nächsten zehn Jahre!

    Verbundene Grüße ins Wendland
    Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.