Erfolgsliste von Jacinda Ardern

To mark two years in Government, I was issued a wee challenge…

Gepostet von Jacinda Ardern am Freitag, 1. November 2019

Vor zwei Jahren wurde Jacinda Ardern mit 37 Jahren Premierministerin Neuseelands. Es war ein überraschender Sieg, da sie erst sieben Wochen vor den Wahlen die Führung der Labour Party übernommen hatte. So wurde sie zur jüngsten FührerIn Neuseelands seit dem 18. Jahrhundert.

Anlässlich ihres 2jährigen-Amtsjubiläums wurde Frau Ardern von ihrem Team aufgefordert in nur 2 Minuten einige ihrer wichtigsten Errungenschaften in einem Speed-Video zu teilen. Es wurden 2 Minuten 56 Sekunden mit einer bemerkenswerte Liste!

Einige der Punkte haben bereits weltweite Aufmerksamkeit erregt. Zum Beispiel das Verbot von halbautomatischen Waffen oder die Entfernung von terroristischem Material online. Die Regierung ging auch strenger gegen ausländische Hauskäufer vor, verbot Einweg-Plastiktüten, pflanzte 140 Millionen Bäumen und verlängerte die bezahlte Elternzeit.

Alles in allem “raste” Adern kraftvoll und charmant durch 50 verschiedene Punkte: Inhaltsstark und unterhaltsam – große Koalition in Berlin bitte gut zuhören 🙂

Posted in Menschen Getagged mit: ,
7 Kommentare zu “Erfolgsliste von Jacinda Ardern
  1. Wow, danke fürs Teilen! Sehr inspirierend auch ihre FB-Seite!

    Herzlich,
    Sabrina

  2. Avatar Monja sagt:

    Ich druck mir ein T-Shirt” 2:56 Jacinda Ardern 😚”

  3. Avatar Diane Landgraf sagt:

    Daumen hoch, Daumen hoch, Hut ab!

  4. Avatar Heike sagt:

    Gigantisch. Eine absolutes Vorbild und der Beweis, dass sich Frauen ganz sicher nicht verstecken müssen. Eine Powerfrau, die Mut macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.