Die Qualitäten von MASINTIN und YANANTIN

Foto: Myriam Zilles Pixabay

Von Mia Brummer. Wenn ich eine Verbindung zu einem Menschen habe, dessen Energie mir sehr ähnlich oder sogar gleich ist, bezeichnet die Inka-Tradition diese Verbindung als MASINTIN.

Wenn ich eine Verbindung zu einem Menschen habe, dessen Energie in einem wesentlichen Teil oder Aspekt unterschiedlich ist, dann nennt die Inka-Tradition dies YANANTIN. 

Ein Beispiel?

Die Verbindung zu meiner besten Freundin wäre nach der Inka-Definition erst einmal MASINTIN, denn zum einen ist sie, wie ich, eine Frau und dazu hat sie mit mir viele gemeinsame Interessen.

Die Verbindung z.B. zu einem Kellner in meinem Lieblingslokal wäre grundsätzlich eine YANANTIN-Verbindung. 

Ganz einfach ausgedrückt: 
Frau-Frau = MASINTIN, 
Mann-Frau = YANANTIN. 

Doch es wäre nicht die Inka-Tradition, wäre es damit schon erklärt.

Die Definition dieser Zustände ist nicht starr, sondern sehr flexibel und immer eine Frage des eigenen Standpunkts bzw. der eigenen Wahrnehmung. 
Es kann nämlich sein, dass ich mit meiner besten Freundin in einer fundamentalen Diskussion für einer gewisse Zeit nicht einer Meinung bin. Folglich wechselt jetzt die Energie von Masintin nach Yanantin.

Ein anderes Beispiel: Wenn mich meine minderjährige Tochter fragt, ob sie bis 4 Uhr morgens auf eine Party gehen darf, und auf meine Bedenken zickig reagiert, bin ich mit ihr in YANANTIN. Kann ich mich später mit ihr auf eine gemeinsame Lösung einigen und suche dann gemeinsam mit ihr ein Party-Outfit aus, sind wir in MASINTIN.

Wenn ich aufmerksam der Energie folge, kann ich also jederzeit wahrnehmen, welcher Energiezustand in jedem Moment eines Gespräches zwischen mir und meinem Gegenüber herrscht. Ich kann auch wahrnehmen, ob er sich verändert und wie er sich verändert.


Was ich davon habe? 
Nun, in der Inka-Tradition geht es in erster Linie darum, Energien zu harmonisieren und in Einklang zu bringen.

Nicht mit dem Ziel, sie der eigenen Energie gleich zu machen, sondern um durch die Verschmelzung beider Energien etwas Größeres entstehen zu lassen, in dem beide Menschen ihre Identität mit all ihren Eigenarten und Besonderheiten behalten, aber durch die gemeinsame Ausrichtung eine neue Energie entstehen lassen, die größer ist als die Summe der jeweiligen Energien. 

YANANTIN heisst also nicht nur „in einem wesentlichen Teil unterschiedlich“, sondern
 „Energien, die sich ergänzen und vereint sind. Es geht also nicht um GEGENSÄTZE, sondern um Energien mit unterschiedlichen Qualitäten.
In der Inka-Tradition geht es vornehmlich um die HARMONISIERUNG von Energien und NIEMALS UM ABGRENZUNG.

Dieses Nebeneinander-stehen-lassen-können von unterschiedlichen Energien/Meinungen/Ansichten, ja, sogar das Suchen gemeinsamer Nenner, um etwas Größeres zu schaffen, ist meiner Meinung nach Sinn und Zweck von Beziehungen.

Daher heute ein kleiner Denkanstoß: 

Stell` Dir vor, du erlaubst Dir beim nächsten Mal, wenn Du in einer Situation steckst, in der zwei konträre Meinungen/Ansichten/Vorstellungen zwischen Dir und Deinem Gesprächspartner herrschen, Dir zu erlauben, YANANTIN-Energie fließen zu lassen.
Also, anstelle, Deine Meinung durchzudrücken, einen gemeinsamen Nenner zu suchen, der am Ende eine viel größere Lösung offenbart als Deine vorhergehende Lösungsmöglichkeit.

Ich bin gespannt, was Du dabei erlebst! 
Von Herz zu Herz
Deine Mia

Mia Brummer

Mia Brummer bietet seit 15 Jahren in ihren schamanischen Seminaren die Möglichkeit, sich in und mit der Natur zu erfahren und zu entfalten. Sie begleitet Dich bodenständig und humorvoll bei Deiner Reise durch`s Medizinrad, bei Deiner Visionssuche und Frauen in ein authentisches Weib-Sein damit Du wieder Deine vollen 360° des Lebens lebst!
https://www.schamanische-seminare.de

Posted in Lichtübung Getagged mit: ,
3 Kommentare zu “Die Qualitäten von MASINTIN und YANANTIN

  1. Avatar Viola sagt:

    Hallo,
    Vielen DANK für diesen interessanten Bericht, der optimal- bzw. gegenwärtig in diese oft angespannte Jahreszeit hinein passt…
    In Ihren Erklärungen, finde ich einiges BEKANNTES wieder – finde mich wieder…
    Nun bin ich ein Typ, der gerne die Energien anderer nicht nur wahrnimmt, sondern dummerweise gerne zu meiner Energie erklärt, eben weil ich ” FRIEDEN ” an erster Stelle fühlen möchte…
    Mir nah stehende Menschen nennen mich anschließend ” KONFLIKT-SCHEU. ”
    Wie erklären sich in Ihrer These die SPIEGEL-NEURONEN ???
    Liebe Grüße von Viola

  2. Avatar Marianne Boness sagt:

    Danke für diese erhellende Sicht. Ja etwas so stehen lassen und nicht sofort klären. Gerade mit Menschen, die einen größeren Konflikt mit sich oder mir haben, ist es besser, erstmal den Ball flach zu halten mit freundlicher Zustimmung etwas stehen zu lassen. Danach geschehen oft Wunder!

  3. Avatar Saran Lauwers sagt:

    Danke Mia und Marianne. Ja. Einfach zuhören und wertschätzen/respektieren. Einfach weil wir verbunden sind. Die viele unterschiedliche Puzzleteilchen bilden gemeinsam das ersehnte Bild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.