Lichtbilder: Lila Mohn

Fotocredit: Carlotta Metz

Von Gaby Metz. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute ist so nah? Diese Woche bin ich zufällig einen anderen Weg als sonst nach Hause gefahren. Da überrascht mich der Anblick dieses Feldes. Lila Mohn? Noch nie gesehen.

Fotocredit: Carlotta Metz

Am Wochenende waren wir mit der ganzen Familie in Niederschopfheim. Wow, was ein Anblick. Wir haben mit dem Bauern geredet. Der Mohn wird hier angepflanzt um Mohnöl daraus zu machen. Das kaufen wir auf jeden Fall, denn nur so hat der Bauer weiterhin die Chance diese wunderschöne Pflanze hier zu säen. Im Übrigen hat er auch einen langen Streifen am Straßenrand mit Wild-Blumen angepflanzt, wow, das war eine Bienenparty. So schön. Er verzichtet dafür auf einen kleinen Teil seiner Anbaufläche. Ein Hoch auf diesen Mann.

Fotocredit: Carlotta Metz

Anmerkung der Redaktion: Vielleicht inspiriert das ja Gaby Metz zu einer neuen Mala – Hier schon mal in der Malawelt schauen 🙂

Posted in Lichtbild Verwendete Schlagwörter:
10 Kommentare zu “Lichtbilder: Lila Mohn
  1. Avatar hannerose sagt:

    wollte nur kurz anmerken:
    wenn bäuer*innen einen teil ihrer fläche oder randstreifen mit wildblumen bepflanzen, bekommen sie einen ausgleich dafür.
    so soll veranlaßt werden, daß das insektensterben zurückgeht. denn es sind nicht nur die bienen, die unsere aufmerksamkeit brauchen. vielmehr bestäuben andere insekten die blüten.
    ein kleiner, aber wichtiger schritt.

  2. Avatar Edgar Feißt sagt:

    Hallo,
    ich bin dieser Landwirt, der den Blühstreifen angelegt hat.
    Sie haben teilweise Recht. Es gibt Ausgleich für gewisse Blühflächen.
    Da die Vorgaben dann aber teilweise so streng werden und gegebenenfalls auch die Saatgutmischung (teilweise nicht passend für den Standort) vorgeschrieben wird, habe ich auf eben diesen Ausgleich verzichtet.

    Die insektenbelebte Fläche macht mir aber trotzdem sehr viel Freude.

  3. Avatar Gaby Metz sagt:

    wie wundervoll, Danke Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.