Die Geschenke des rückläufigen Merkur

Foto: Yogini Dome

Von Sylvia Grotsch. Ab heute ist der Merkur bis 4.2.2022 rückläufig. Ein rückläufiger Merkur ist ein wahrer Schatz, auch wenn das bislang vielleicht nicht so angekommen ist. Viele von uns wissen, dass in dieser Zeit Drucker und die Telekommunikationstechnik verstärkt Probleme machen können. Dass Termine platzen und der Partner A versteht, obwohl wir B gesagt haben. Es soll schon Menschen gegeben haben, die unter der Rückläufigkeit von Merkur den herzallerliebsten Menschen am Bahnhof erwartet haben, obwohl er gesagt hat, dass der doch den Flieger nimmt.

Aber mal ehrlich: Ist wegen eines rückläufigen Merkur wirklich das eigene Leben aus den Bahnen geraten? Ganz bestimmt nicht. Ich gebe zu, es ist besser, unter der Rückläufigkeit keine schriftlichen Verträge von großer Tragweite zu schließen, keine größeren Käufe zu tätigen oder sich für eine dreijährige Ausbildung zu verpflichten. Diese Aussage aber hat ihren Grund.

Damit sind wir bei der eigentlichen Bedeutung, die leider immer wieder übersehen wird, wenn der Merkur rückläufig wird. Die meisten lesen nur „rückläufiger Merkur“ und denken jetzt, das jetzt gar nichts mehr geht in den Bereichen, wofür der Merkur steht: Technik, Reisen, Lernen, Kommunikation. Unterschriften, Reiseplanungen und Verabredungen.

Der rückläufige Merkur hat aber eine viel tiefere Bedeutung als nur dieses „Keine Unterschriften, sichere deine Festplatten und kaufe keinen Computer“. Das alles ist richtig, aber einseitig. Ein rückläufiger Merkur bietet zusätzlich eine Zeit, unsere Vorhaben noch mal zu prüfen. Soll es wirklich unbedingt dieser Computer sein? Dieses Reiseziel? Diese Ausbildung?

Ein rückläufiger Merkur bietet uns die Chance, eine Angelegenheit noch mal zu überprüfen, ob sie wirklich optimal für uns ist.

Ganz wunderbar ist ein rückläufiger Merkur dazu geeignet, alles Papier, alle Zeitschriften, Bücher und CDS (also alles, worauf Informationen gespeichert sind) Revue passieren zu lassen und sich zu fragen, was davon noch ist wichtig und was weg kann.

Wir können aber auch bereits Gelerntes und auch von uns Geschriebenes überprüfen. Gilt das heute noch für mich oder kann ich mich davon verabschieden? Oder kann ich etwas, das ich selber produziert habe, so umarbeiten, dass es für mich heute wieder passt? Zusätzlich können wir ganz wunderbar unseren Computer von tausend Downloads befreien, die nur die Festplatte bevölkern und uns ein schlechtes Gewissen machen, weil wir da eigentlich doch immer noch was lesen müssten…

Machen Sie sich den rückläufigen Merkur zum Freund! Analysieren Sie einfach noch mal Ihre Pläne, Ihre alten (schriftlichen) Unterlagen und befreien Sie sich von Ballast. Stellen Sie sicher, dass der andere auch verstanden hat, dass er am Samstag zum Geburtstag eingeladen ist. Wenn dann doch mal etwas schiefgeht, zur Zeit des rückläufigen Merkur, dann hat das seinen Sinn, der natürlich für jede/n von uns immer etwas anders ausschaut.

Aber auch dafür eignet sich der rückläufige Merkur sehr gut: uns selbst und unser Leben zu hinterfragen, um anschließend wieder mit mehr Klarheit unseren Weg gehen zu können.

Rückläufiger MERKUR 2022

  • 14.01.2022 – 04.02.2022 rückläufig in Wassermann und Steinbock
  • 10.05.2022 – 03.06.2022 rückläufig in Zwilling und Stier
  • 10.09.2022 – 02.10.2022 rückläufig in Waage und Jungfrau

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html

Sternennews: Rückläufige Venus und rückläufiger Merkur

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.