Die Botschaft der Königskerze

Lesezeit 2 Minuten –

Dieses Jahr ist sie mit so einer Wucht am Yogini Dome gewachsen, dass ich mich freue, jetzt mehr über ihre Botschaft zu erfahren. Adelheit Brunner (Altes Wissen) schreibt über diese wundervolle Pflanze: „Ich bin groß und mächtig, strahle hell und zeige mich in meiner vollen Schönheit, aufgerichtet zwischen Himmel und Erde, angebunden an Göttin und Gott.

Ich erinnere dich mit all meiner Kraft an deine eigene Größe und Macht, an dein Inneres göttliches Licht und an die pure Schönheit deiner Seele und Deines Selbstes.

Ich beschütze dich , hülle dich in mein Licht , verbinde dich mit deinen geistigen Helfern und löse alles aus deinen energetischen Feld, was nicht zu dir gehört, dich schwächt oder klein hält.

Von innen heraus richte ich dich auf, stärke dein Rückgrat, deine Zentriertheit, deine innere Mitte – ich helfe die Ängste zu lösen, Traurigkeit oder auch Verzweiflung.

Ich lerne dir zu spüren, dass du ein Kind von Himmel und Erde bist und erinnere dich an die heilige Verbindung und Anbindung an oben UND unten und dass das göttliche Licht in dir zuhause ist.

Ich mache dich „selbst-bewusst“

Ich lasse dich die wunderbare Kraft der Freude spüren

Wenn du dich mit mir verbindest – gerade jerzt im August – wo wir alle den Königsweg gehen sollten und uns an unsere eigene höchste Kraft und Aufgabe erinnern – werde ich an deiner Seite sein ….

ICH BIN DA – BEI DIR – GANZ NAH

Im Grobstofflichen ( innerlich als Tinktur oder Tee eingenommen ) hilft uns die Königskerze unser Immunsystem für den Winter vorzubereiten oder bereits vorhandene Atemwegs Erkrankungen auszuheilen …. Sie hilft bei Husten, Asthma , Bronchitis.

Mir hat sie sich zudem gezeigt , dass sie eine der wichtigsten Pflanzen ist, um unsere C Krankheit auszuheilen , energetisch zu erlösen oder auch um uns innerlich so stark zu machen, dass sie nicht mehr bei uns andocken kann.

Ja ….. die wundervolle Königskerze hilft uns viele der alten Themen und Energie Felder zu erlösen.“

Sharing is caring 🧡
Gastbeitrag
Gastbeitrag

Viele wertvolle Gastautorinnen und -autoren unterstützen und schreiben für die Newslichter. Informationen zu der jeweiligen Person finden sich am Ende des Autorentextes.

8 Kommentare

  1. Wie fühlend geschrieben! Ich kann das genau so bestätigen …. dieser Ruf der König*innenkerze, mich aufzurichten und zu ermächtigen, ist unüberhörbar! Sogar mein Enkel Rephael bleibt stehen und sagt: „Schau mal, wie schön die sind“!
    Danke für die Erinnerung und das Teilen

  2. Die Nachtkerze (Oenothera biennis) ist eine Indianerpflanze. Nachdem sie 1612 das erste Mal im botanischen Garten in Padua angepflanzt wurde, eroberte sie sofort die Herzen der Europäer. Man bewunderte die Schönheit der Blüten; später merkte man, dass die Wurzeln – der Farbe wegen „Schinkenwurzel“ genannt – ein gutschmeckendes Gemüse sind. In den 1980ern entdeckte man in
    den Samen wertvolle Gamma-Linolensäuren, Vorstufen des Gewebshormons Prostaglandin. Seither wird das Öl aus den Samen gegen Neurodermitis, zu hohem Cholesterinspiegel, bei prämenstruellem Syndrom und bei diabetischer Neuropahtie eingenommen. Ein Tee aus den Sprossspitzen eignet sich zudem als Hustenmittel.
    – Wolf-Dieter Storl

  3. Bei uns ist sie dieses Jahr auch mit Macht gewachsen, fast drei Meter hoch, an der Auffahrt zum Grundstück. Schön, über sie zu lesen!

  4. In meinem Garten wachsen die Königskerze und die Nachtkerze erstmals nebeneinander. Die Nachtkerze öffnet ihre Blüten bei Anbruch der Dämmerung- jedesmal ist es wieder eine Freude, zuzuschauen.
    Die Königskerze habe ich mir lange gewünscht, und letztes Jahr begann sie in einem Balkonkistchen zu wachsen, der Wind oder ein Vogel hat wohl den Samen gebracht.

  5. Ich beobachte, dass jetzt in der kargen heißen Zeit morgens genau zwischen 7.00 und 8.00 Uhr unendlich viele der Blüten unserer Königskerzen von unserem Bienenstock besucht wird. Wie ein kleines Wunder. Später am Tag sind die Bienen woanders unterwegs. Nach euren Kommentaren oben, vermute ich nun, dass gerade frühmorgens bestimmte Wirkstoffe die Bienen anlocken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert