Spinner & Träumer – Die Wiederauferstehung eines Urwalds

Neuseeland. Vor mehr drei Jahrzehnten betrachtete man den Botaniker Hugh Wilson auf der Halbinsel „Banks Paninsula“ noch als einen typischen Spinner und Träumer. In einem Zeitungsartikel hieß es von ihm: „Ich träume davon, dass eines Tages ein ganzes Einzugsgebiet vom Gipfelkamm zur See, vom Schneebüschel bis zur Nikau-Palme, vom Celmisia- zum Mamaku-Baumfarn und den gelbäugigen Pinguinen der Natur gewidmet ist um in ihren Ursprungszustand zurückzukehren.“ Eine Landschaft, die imzuge von menschlicher Besiedelung verödet war. Auf der der ursprüngliche Wald abhanden gekommen war. Stechginster hatte sich ausgebreitet. Und Hugh hatte 1987 eine konkrete Idee für die Wiederauferstehung.

Seine Idee machte Einwohner und Landwirte nicht nur skeptisch, sondern regelrecht wütend. Sie hielten ihn für einen Spinner.

Und da gibt es heute, mehr als dreißig Jahre später das „Hinewai Reservat“, eine Landschaft auf der Fläche von 1500 Hektar. Wiederauferstanden. Bewaldet. Erfüllt von fließendem Wassser – mitsamt bisher 47 entdeckter Wasserfälle. Eine Art kleiner Nationalpark, entstanden aus Hugh Wilsons Traum. Wilson, der die Bezeichnung als Verrückter und Träumer von Anbeginn als Auszeichnung aufgefasst hat. „Die Welt kann eine ganze Menge mehr Spinner und Träumer brauchen“.

„Fools & Dreamer. Regenerating a Native Forest“ ist eine Dokumentation über Hugh Wilson und die Geschichte dieser Wiederauferstehung eines Urwalds. In neun Sprachen untertitelt. So auch in Deutsch. Eine englische Hörbeschreibung ist außerdem eingerichtet. Für uns alle frei zur Verfügung gestellt. Spenden jeder Höhe willkommen. Öffentliche Vorführungen in Kinos u. ä. bedürfen einer Lizenz. Die Filmemacher dazu: “ Wir haben den Preis sehr niedrig angesetzt, um für alle Gemeinschaften machbar zu sein. Unsere Einnahmen teilen wir mit dem Hinewai Reservat.“ Mehr dazu auf https://happenfilms.com/fools-and-dreamers

Hier die ganze Dokumentation schauen (am Rädchen deutsche Untertitel aktivieren)

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: ,
3 Kommentare zu “Spinner & Träumer – Die Wiederauferstehung eines Urwalds
  1. Rolf sagt:

    „Die Welt kann eine ganze Menge mehr Spinner und Träumer brauchen“ wie wahr!
    Und dazu passt, ebenfalls auf dieser Seite, „Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat.“
    Die „Spinner und Träumer“ sind wahrlich die unentbehrlichen Geburtshelfer für „Eine neue Erde“ (E.Tolle) und bilden die Avantgarde des aufblühenden Bewusstseins von Allverbunden Sein. Die Treibstoffe dazu heißen: Mut, Intuition und Entschlusskraft. Das sind unsere unerschöpfliche Ressourcen, die die Menschheit beginnt zu begreifen und zu nutzen.
    Danke an Euch newslichter für diese heutigen Beiträge.

  2. Evelin sagt:

    Der schöne Nebeneffekt für „Spinner“ wie Hugh ist ja, daß sie erLEBEN, wie getragen und erfüllt sie sind, wenn sie sich plötzlich nicht mehr um Geld, Sicherheit und „Vergnügen“ sorgen – weil sie einfach tun, was ihre Seele ihnen zeigt. Frei, in sich selbst „sicher“, konstruktiv tätig und natürlich (!) erfolgreich …Eine Ausnahmeerfahrung für Ausnahmemenschen…

  3. Wim Lauwers sagt:

    Danke Miriam für deinen Beitrag. Noch ein Lichtblick in unsere neue Welt. Wenn Jede*r das ihre/seine tut, getrieben von der LIEBE, bleiben wir auf Kurs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.