True Connections- wahrhaftige Beziehungen

Lesezeit 3 Minuten –

Sicher kennst du Momente in deinem Leben, in denen du das Gefühl hast, eine*n Seelenverwandte*n getroffen zu haben. Ist das nicht magisch? Du weißt manchmal auf den ersten Blick, dass diese Begegnung von großer Bedeutung sein wird. Wie kann das sein?

In diesen Augenblicken spüre ich so deutlich, wie GROSS das Leben ist. Wie groß ICH bin und wie groß DU bist. Und diese Größe hat nichts, was ich wirklich fassen oder kontrollieren könnte oder müsste. Sie ist einfach. Sie ist unfassbar.

Dann weiß ich, wofür ich hier bin. Ich bin hier, um etwas Unfassbares zu leben. Alleine UND mit anderen Seelen.

Denn deine und meine Größe zusammen ergibt keineswegs nur “zweimal unsere Größe”, sondern unermesslich viel mehr. Alles singt und jubiliert, wenn sich diese Räume in uns öffnen. Es ist Zeit. Alles ist bereit. Du bist bereit.

Wenn wir allerdings unsere Beziehungen im täglichen Leben betrachten, sieht es manchmal ganz anders aus. Oft scheint von der Magie der ersten Begegnung nichts mehr übrig geblieben zu sein. Daran ist nichts falsch. Denn wir begegnen uns auch, um uns gegenseitig unsere Schattenseiten zu spiegeln. Auch das ist groß. Und auch darin können wir Magie entdecken.

Unsere Beziehungen warten darauf, dass wir sie aufs nächste Level heben. Sie erblühen, wenn wir uns aufrichten und uns selbst an die Quelle anbinden. Die Anteile in uns, die sich bedürftig und klein zeigen, wollen letztendlich immer nur, dass wir uns selbst unserer wahren Größe bewusst werden und sie leben. Dann wandeln sie sich augenblicklich.

Ein Schlüssel ist wie immer die Liebe. Bedingungslose, täglich gelebte Selbstliebe. Wir dürfen uns erheben und liebevoll auf uns schauen. Mit Abstand, von weit oben. Und dann erkennen wir, dass es im Grunde nur unsere Bewertungen waren, die uns leiden ließen.

Doch wir sind noch viel größer. Wir dürfen aus einem unendlichen Potenzial schöpfen und uns immer wieder neu erfinden. Wir können und dürfen uns unsere Beziehungen so erschaffen, wie wir sie möchten. So wie die Liebe es tun würde.

Wir sind in der Lage, uns unsere Partnerschaften so zu kreieren, dass wir die Welt damit verändern. Dass wir strahlen und andere inspirieren. So, dass Geben und Nehmen eins werden und einfach die Freude am Sein bleibt.

Und die Liebe schließt nichts aus. Ohne Täler gäbe es keine Höhen. Ohne Schatten würden wir das Licht nicht erkennen. Unsere energetischen Komposthaufen sind der Nährboden für neue, starke Projekte. Für ein neues, gemeinsames Wirken in Co-Kreation.

Lass es uns tun.

Alles Liebe,
dein Amaresh

Zu meiner Person: Mein Name ist Amaresh Jochen Bühler, ich bin 54 Jahre alt, seit über 20 Jahren verheiratet und lebe und pflege täglich eine erfüllte Beziehung mit meiner Frau Sanvja und mit meinem sechzehnjährigen Sohn. In unseren Seminaren und Mentorings geben wir die Schätze weiter, die wir in all den Jahren zu uns nehmen durften.

Zu meinem Angebot: Du möchtest das Potenzial in deinen Beziehungen noch mehr zur Entfaltung bringen und damit die Welt verändern? In meinem kostenfreien Webinar True Connections am 16.2. um 19.00 Uhr legen wir den Grundstein dafür. Anmeldung unter https://zauberedichwach.de/gratis-webinar-trueconnections-anmeldung/
Wenn du dich gerne individuell bei der Transformation deiner Beziehung(en) unterstützen lassen möchtest: mein achtwöchiges 1:1 Coaching Special True Connections ist für alle, die bereit sind, ALL IN zu gehen, ihre Beziehung(en) zu klären, alte Beziehungsmuster loszulassen und neue innere und äußere Schritte zu gehen. Näheres unter: https://zauberedichwach.de/einszueins/#trueconnections

Sharing is caring 🧡
Amaresh Bühler
Amaresh Bühler

2 Kommentare

  1. Lieber Amaresh, danke für diesen wundervollen Text.
    Bei der Wortkreation „…energetischer Komposthaufen…“ hab ich innerlich getanzt.
    Einfach genial. Wundervoll.
    Herzengruß Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert