Neue Ufer – nächstes Level (Mein Weg mit den newslichtern)

Dorothee Kanitz

Es fing damit an, dass Claudia Skhatov sagte: „Schick doch mal einen Text an Bettina“ – und ich nicht nur erstaunt, sondern geradezu empört war: Was für ein Ansinnen! Anderseits was das (soviel wusste ich schon!) ein sicheres Zeichen, dass Ausweitung nötig und vor allem möglich war.

Übrigens fing es gar nicht damit an – schließlich hatte ich schon gewagt Claudia zu kontaktieren und sie zu buchen, trotz aller Geld-Bedenken und sonstiger „Hindernisse“. Und von Claudia hatte ich bei den newslichtern gelesen, seit längerer Zeit waren ihre Texte eine Freude und Herausforderung für mich und ich freute mich auf und über jeden.

(Und „ganz wirklich“ fing es damit an, dass meine Schwester mich auf die newslichter aufmerksam machte und sie in kurzer Zeit zu meiner Morgenlektüre wurden … und geblieben sind 🙂

Tatsächlich schickte ich einen Text von mir an Bettina und es geschah, dass sie ihn veröffentlichte … und ich Ganzkörperfreude, Ausweitung (etwas atemlos) und neue Möglichkeiten spürte und kaum in meinem Körper halten konnte.

Einatmen, ausatmen – ich atmete diese Gefühle ein und aus und wuchs … und schrieb weiter.

Ich hängte mir einen Kunstdruck von Sanvja ins Wohnzimmer, bestellte bei Evelin Rosenfeld den Sonnenhut, las Alexandra Thoeses Seelenpoesie und manches andere, was als Tipp bei den newslichtern erschien  und landete so immer mehr in der Newslichter-Welt.

Anfangs hab ich mich sozusagen „eingekauft“ – schließlich hatte ich  (gefühlt) nichts zu bieten. Doch ich wuchs…

Die Lichtkreise kamen dazu, die zum Neumond und dann auch die im Yoginidome. Ich traf Bettina und Elske  “in echt“, wir saßen im Kreis und es fühlte sich so natürlich und gut an, wie sich Kreise eben anfühlen; ich plauderte mit Claudia Hohlweg auf dem Weg zum Bahnhof, Andrea Goffart interviewte mich für ihr Projekt „Starke Frauen?!“ und es war wie ein Gespräch unter Freundinnen.

Beim Lichtkreis im Yoginidome traf ich Miriam Licht – und als Folge dessen und meines Artikels „Sisterhood“ fand sich ein neuer Kreis zusammen, der immer wieder mein Herz berührt. Einen weiteren, berührenden Frauenkreis fand ich im Steigerhaus zum Frauenwochende mit Jumana Mattukat und Alexandra Thoese, auch das eine bereichernde Erfahrung.

Schließlich trafen wir uns im newslichter next level Team im Yoginidome und am Meer, per Zoom und in Teilgruppen und träumten immer konkreter  zusammen … von den „Newslichtern next Level“, von Podcasts, Audioeinspielungen, virtuellen und echten Treffen, noch mehr Community – Andrea und ich haben am Telefon die Idee eines newslichter-„Stammtischs“ in Aachen gesponnen (sobald ich mal wieder da bin 🙂 – Ideen gibt es genügend. Mit der ersten Umsetzung soll es dann bald auch losgehen.

Warum ich das alles schreibe? Weil die newslichter so viel Änderung und Freude und Freundschaft in mein Leben gebracht haben und ich mich so freue auf das nächste Level … Es wird noch besser, das ist klar! Danke newslichter!

Alles verändert sich, wir auch – newslichter next level!

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter: , ,
10 Kommentare zu “Neue Ufer – nächstes Level (Mein Weg mit den newslichtern)
  1. Iris sagt:

    Liebe Dorothee, danke für den tollen Text – voller Leichtigkeit, die auch ich empfinde angesichts all des Positiven, dass die Newslichter (und noch mehr im next Level) mit sich bringen und bringen werden. Auch eine große Ermutigung an mich, selbst im passenden Moment meinen ersten Newslichter-Text zu schreiben. 🙂 Heissa!

    • Kristin Hedlich sagt:

      Liebe Dorothee, danke für das Teilen deiner inspirierenden Texte 🙏 Seitdem ich dich bei einem Lichtkreis persönlich kennengelernt habe, lese ich deine Worte mit Bezug auf dich und nicht dem kirchlichen Hintergrund. Viel schöner. Übrigens erwarte ich heute oder morgen eine Bildleinwand von Sanvja😊 ich mag den next Level💖 liebe Grüße Kristin

  2. Liebe Dorothee, vielen Dank fürs sichtbar machen der vielen Fäden, die das newslichter Netzwerk bilden. Es macht mich immer ganz glücklich, wenn sich alles so wundersam miteinander verwebt. Ganz im Sinne von together we are better 🙂 Auf noch viel mehr davon im next level!

  3. Alexandra Thoese sagt:

    Ach, dass liest sich so schön Dorothee 🙏🏻 Ich fühle wie du gleich diese Verbundenheit die mit den newslichtern in mein Leben kamen. Meine erste geteilte Seelenpoesie 2018 bei den newslichtern – das war sehr aufregend und gleichzeitig ein wahrer Mutausbruch, der mich und mein Empfinden les- und fühlbar werden liess und damit auch sichtbar für eine große Gemeinschaft. Von Herzen dankbar bin ich für diese Verbindung und für all die wunderbaren Menschen, von denen ich einige bereits in echt umarmen durfte. So wie dich am Steigerhaus 💛 Mögen noch viele weitere gemeinsame Jahre in diesem herznahen und nährenden Netz folgen. Danke von Herzen Bettina, für deine Vision die uns alle zusammenbringt. Aho.

  4. Liebe Dorothee, liebe newslichter!
    JA und noch einmal JA zu deinen Worten voller Verbindung und Freude.
    Auch ich bin mit den newslichtern gewachsen, zeige moch immer mehr und bin unendlich dankbar für das Portal, liebe Bettina, das du uns allen schenkst und nun auf ein neues Level hebst.

    Euch allen ein gesegnetes Wochenende

    Herzensgrüße
    Imke

  5. Miriam sagt:

    Liebe Dorothee – kaum zu fassen, wie es möglich ist, dass wir Menschenkinder so eine verflixte Neigung haben, uns klein zu halten. Was mich erschreckt, wenn ich sehe, wie ANDERE ihr Potenzial – noch – nicht gelten lassen wollen. Noch nicht wagen, damit in der Welt ganz anwesend und gegenwärtig zu sein. Ihren Ausdruck zu finden, ihre Impulse, Begabungen, Möglichkeiten zu entwickeln. Sie auszupacken, umzusetzen und mutig der Welt zu schenken. Und so sich selbst endlich, endlich lebendig werden zu lassen. – Und, na ja. Da ist …

  6. Miriam sagt:

    … mein eigenes Steckenbleiben lange Zeit. Mein eigenes mich mühevoll aus meinem Schutzkokon Rauswinden. Die alte Haut platzen zu lassen. Und das Neue zu bestaunen. – Das newslichter Feld ist schon ein grandioser Acker, der so viel Frucht hervorbringt. Paradiesgarten mehr! Und ich liebe es, darin zu lebendig anwesend zu sein – denn er ist FÜR uns alle und VON uns allen gemacht. Danke Dorothee, danke Bettina, danke allen hier und überall fürs lichtvolle Sein in der Welt!

  7. Elke Marion sagt:

    Danke, liebe Dorothee, für deine anschauliche und recht gespürige Beschreibung deines Wachsens mit newslichter. 🌟
    Ich habe die newslichter vermutlich vor mehr als 10 Jahren kennengelernt und schätze das alles sehr!!!
    Vielleicht schaffe ich es auch mal, etwas mit euch allen zu teilen, etwas zu zeigen. 💫
    Namaste, alles Liebe 🙏😊
    Wir sind alle wunderbar.🍀

  8. Jumana sagt:

    Liebe Dorothee, so schön zu lesen. Und so viele schöne Verbindungen. Ich liebe die Leichtigkeit, die durch Deinen Text fließt. Auch die Leichtigkeit, mit der Du über Deine Ent-wicklung schreibst, die sicher auch herausfordernd war.
    Passend dazu Dein luftig leichtes Foto. 🙂
    Es ist übrigens auch die Leichtigkeit, mit der Du mir die Urbotschaften der christlichen Feste hier bei den Newslichterm ganz nah zu mir bringst. Danke schön dafür und Danke schön für die schöne Energie, die Du mit Deinem Sein in unseren Kreis ins Steigerhaus gebracht hast!

  9. Dorothee sagt:

    Oh, Dankeschön, ihr Lieben!

    Es freut mich, eure Kommentare zu lesen und ich bin schon sehr gespannt, was sich alles verändert mit dem nächsten Level – der Austausch untereinander wird sicher noch intensiver, leichter und gleichzeitig tiefer. Danke euch allen, und besonders Bettina für den Raum, den wir gestalten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.