Das Gehirn in unserem Herzen

Foto: pravda.tv

Von Nikolas Pravda. Unser größtes Potential erschließen wir uns, wenn wir Verstand und Herz in Einklang bringen. Wissenschaftliche Studien aus der Neurokardiologie zeigen, daß das Herz ein eigenes Gehirn mit eigenem Nervensystem (Herzgehirn mit ca. 40.000 neuronalen Verschaltungen) hat. Es ist damit fähig, zu empfinden, sich zu erinnern, zu lernen, und unabhängig vom Kopfgehirn Entscheidungen zu treffen. Dabei führen mehr (!) Nerven vom Herzen zum Gehirn als umgekehrt,wobei das Herz auf 5 verschiedenen Wegen seine Informationen an Gehirn und den restlichen Körper weiterleitet und zwar:

1. mechanisch-biophysisch: durch Blutdruck und Pulswellenlaufzeit im Blutstrom.

2. biochemisch: über Hormone und neurochemische Botenstoffe, die im Herzen produziert und ( mit 10-100m/S ) gesendet werden.

3. elektromagnetisch: bei der Kontraktion des Herzenz entstehen elektrische Signale, die über sein elektromagnetisches Feld (mit 300.000 km/S) weitergeleitet werden und zudem 6000 mal stärker als das Gehirn ist.

4. neurologisch: durch das Nervensystem.

5. mit dem Bindegewebsystem – seiner Piezoelektrizität als Halbleiter für Energie und Informationen, die gespeichert, gefiltert, verstärkt bzw. verarbeitet werden.

Diese unaufhörlichen Meldungen über den Zustand des Herzenz an das Gehirn und den übrigen Körper helfen dem gesamten System (dessen Spiellleiter das Herz ist) eine zunehmende Ordnung (Frequenzkopplung), Bewußtheit und letztendlich Kohärenz (HerzRatenVariabilität =HRV) herzustellen.

Das Gehirn in unserem Herzen

Für die Medizin war das Herz lange Zeit so ungefähr das organische Äquivalent zur Gartenteichpumpe: Es drückt halt das Blut durch den Körper und wenn es kaputt ist, wird es ausgetauscht. Einige Forscher behaupten nun aber: Das Herz ist auch ein sensibles Sinnesorgan, ein hoch entwickeltes Sinneszentrum, das eine Fülle an Informationen empfängt und verarbeitet.

Das Herz scheint buchstäblich ein zweites Gehirn zu sein. Denn zum Erstaunen vieler Forscher enthält das hoch komplexe Nervensystem des Herzens etwa 40.000 Neuronen, die ein eigenständiges und vom Gehirn und unserem autonomen Nervensystem unab-hängig agierendes Netzwerk bilden, das jedoch über vielfältige Wege in Kommunikation mit unserem Kopf-Gehirn steht. Über unterschiedliche afferente Nerven sendet das Herz fortwährend Informationen an das Kopf-Gehirn und beeinflusst dadurch unsere Wahr-nehmungen und mentalen Vorgänge.

Die Nervenbahnen aus dem Herzen erreichen das Kopf-Gehirn an der Medulla, laufen dann weiter bis in die höheren Zentren im Gehirn und haben offenbar großen Einfluss auf die Amygdala – ein wichtiges Zentrum für Instinkte, Emotionen und Angst. Interessant ist dabei, dass das Herz-Gehirn offenbar völlig eigenständig “denkt” – unabhängig von Gehirn und Nervensystem.

“Das Nervensystem im Herzen (das Herz-Gehirn) ermöglicht es dem Herzen unabhängig von der Großhirnrinde zu lernen, zu erinnern und Entscheidungen zu treffen. Außerdem haben zahlreiche Experimente demonstriert, dass die Signale, die das Herz ununter-brochen zum Gehirn sendet, die höheren Gehirnfunktionen, die mit Wahrnehmung, Kognition und der Verarbeitung von Emotionen befasst sind, maßgeblich beeinflusst” berichtet Rollin McCraty, Ph.D., vom Institute of Heart Math.

Das Magnetfeld des Herzens

Eine noch viel erstaunlichere Entdeckung der Forscher am Institute of Heart Math ist aber das ungeheure Magnetfeld des Herzens: Die elektrische Komponente dieses Feldes ist etwa 60-mal stärker als die des Gehirns, die magnetische sogar bis zu 5000-mal und kann noch mehrere Meter vom Körper entfernt gemessen werden.

Dieses Herz-Feld pulsiert und sendet komplexe rhythmische Muster durch den ganzen Körper, wodurch es offenbar eine Vielzahl von Prozessen beeinflusst – auch unser Gehirn synchronisiert sich immer wieder auf diesen elektromagnetischen Puls. In Entspannung und Freude synchronisieren sich auch Atem und Blutdruck. Das Herz-Feld könnte damit das synchronisierende Signal für den ganzen Körper bereitstellen, auf das wir uns bewusst einstimmen können, um sozusagen in Harmonie mit dem Herzen zu schwingen.

Wenig überraschend ist es da, wenn die Forscher am Institue of Heart Math berichten, dass negative Emotionen ein sehr gestörtes rhythmisches Muster hervorrufen, während, Liebe, Freude und andere positive Emotionen sehr harmonische und gleichmäßige Felder erzeugen, wie man anhand von einer Spektralanalyse des Herz-Feldes nachweisen konnte.

Herzverbindung – die Synchronisation der Herzen

Welche Bedeutung hat das für unsere Beziehungen? Schließlich wurde nun schon mehr-fach nachgewiesen, dass sich auch die Gehirne von Menschen während eines tiefen Gesprächs soweit synchronisieren, bis die Gehirnwellen völlig identische und deckungsgleiche Muster aufweisen. McCraty und sein Team haben diese Forschung nun erweitert und glauben, dass das Herz in diesem Prozess eine wichtige Rolle spielen könnte.

“Experimente am Institute of HeartMath haben bemerkenswerte Hinweise darauf geliefert, dass das elektromagnetische Feld des Herzen Informationen zwischen Menschen übertragen kann. Wir konnten einen Austausch von Herz-Energie zwischen Individuen messen, die bis zu 1,5 Meter voneinander entfernt waren. [... ]

Die Ergebnisse dieser Versuche haben uns veranlasst zu folgern, dass das Nervensystem als eine Art “Antenne” fungiert, die auf die elektromagnetischen Felder eingestimmt ist, die von den Herzen anderer Individuen erzeugt werden und auf diese reagiert. Wir glauben, diese Fähigkeit zum Austausch von energetischen Informationen ist eine angeborene Fähigkeit, welche das Gewahrsein erhöht und wichtige Aspekte wahrer Empathie und Sensibilität für andere vermittelt.”

Vom Kopf ins Herz

Aber auch ganz biologisch tut das Herz weit mehr, als nur zu pumpen: In den achtziger Jahren wurde das Herz erstmals als eine Hormondrüse klassifiziert. Im Nervensystem des Herzens werden genau wie im Gehirn verschiedene Neurotransmitter und Hormone ausgeschüttet, die Einfluss auf den ganzen Körper haben. Noradrenalin, Dopamin und Oxytocin sind die wichtigsten dieser Hormone, wobei Oxytocin vor allem deshalb interessant ist, weil es als das “Liebes-Hormon” gilt, das maßgeblich Mutterliebe, Verbundenheit, Toleranz, Verständnis und soziales Verhalten beeinflusst.
Haben all die Indianer, weisen Männer und Frauen, Meister und Gurus, die uns seit Hunderten von Jahren raten, dem Herz zu folgen. Zumindest kommen wir scheinbar dem Mysterium des Herzens immer näher, jenem Ort, der die Welt mit dem Absoluten verbindet und die Erde mit dem Himmel.

Dies bedeutet, daß unsere Herzschläge mehr sind als nur mechanisches Pulsieren einer Pumpe, sondern sie sind eine intelligente Sprache mit erheblichem Einfluß darauf, wie die Aktivitäten der höheren Gehirnbereiche kognitive und emotionale Informationen verarbeiten und wie wir uns letztendlich in der Welt verhalten.

“Das ganze Universum ist im Körper enthalten, der ganze Körper im Herzen. So ist das Herz der Kern des ganzen Universums.” (Ramana Maharshi)

Dieser Artikel wird mit freundlicher Genehmingung von Pravda-TV – Live the rebellion veröffentlicht.

Posted in Heilung Getagged mit: ,
  • Jetztzeitgleiter

     Die Kraft der ♡♡♡

  • J M Hesse

     …auch wenn das Herz eigenständig wahrnimmt, “denkt” und impulsiert: die im Herzen strukturell und biochemisch anders gebauten “Nerven” direkt als “Gehirn” zu bezeichnen empfinde ich als irreführend. Da sträubt es sich in mir. Herz ist nun mal Herz und kein Gehirn.
    Als Mitte zwischen Stoffwechsel-Mensch(Wille) und Gehirn-Mensch(Denken) hat das Herz(Fühlen) natürlich von beidem etwas aufzuweisen. Aber in je ganz originärer Form, die es so nur im Herzen gibt.

    Nicht erwähnt wird, dass Wissenschaft inzwischen auch genug Forschungsergebnisse zusammengetragen hat aus denen sich erkennen lässt, dass das Herz keinesweg so viel pumpt wie oft behauptet. Es nutzt und impulsiert die Osmose- Strömungs- und Elastizitätsenergien des gesamten Blut- und Lymphsystems.

    Leider fand ich zu vielen Behauptungen keine Quellenangaben die auf konkrete Forschungsergebnisse verweisen. Der Artikel hinterlässt daher einen leicht hobbymäßigen bzw. Wellness-light-Eindruck….

    • Redaktion

       Danke für die Ergänzungen, ja die newslichter sind keine Fachzeitschrift. Hier noch die weiterführenden Links aus dem Artikel Gregg Braden: Leben im Einklang mit der “göttlichen” Matrix (Video-Interview)
      The Living Matrix – Heilweisen der Zukunft (Video-Dokumentation)

      Herz-Intelligenz

      Die lebendige Matrix – Teil 2 – Das Anu

      Die lebendige Matrix – Teil 1

  • Björn

    Toller Text. Nach meinen Erfahrungen weiß das Herz oftmals schon mehr als der Verstand. Dieser zieht dann später nach. ;-)

  • Gelawinni

    Hab mir – als Herzpatient – schon lange gedacht, dass es so eta geben muss: Aufregung, Freude, glücksgefühle oder Angst spüre ich in dieser “Pumpe” -mal als Schmerz, mal als beruhigenden Pendelschlag der Standuhr im Körper. Bin gespannt, ob es nochmehr solche steuernden Schaltzentren im Körper gibt, die auf ihre Entdeckung warten: Magen, Leber und verschiedene andere Organe sind vielleicht wesentlich mehr teilweise oder ganz autonome Entscheidungsträger oder Reaktoren, ohne deren Energie wir vielleicht ganz schön aufgeschmissen wären.
    Solche Gedanjen regen ganz schön auf, “gehen vielleicht sogar manchem Forscher an die Nieren”.

    • Erika Coenen

      Gibt es…. unser Bauchgehirn. Auch der Darm verfügt über Nervenzellen….

  • Andreas

    Eine ziemlich esoterische Forschung meiner Meinung nach?! 
    Ich bin seit fast 2 Jahren herztransplantiert, knappe 30 und mir geht´s, obwohl mir die wichtige Nervenverbindung zum Gehirn fehlt, sehr sehr gut! 
    Wie passt dies zu deren Forschung?
    Einen schönen Tag!

    • Redaktion

       Danke für Deinen Beitrag. Den newslichtern geht es nicht um eine allgemeingültige wahrheit, sondern um die Öffnung von Möglichkeiten und Denkweisen. Da forschen wir weiter und wie schön dass wir nicht alles wissen

  • Giselagasser

    Bin sehr froh darüber, dass die Forschung langsam das Geheimnis des Herzens entdeckt. Und nicht mehr nur die Pumpe sieht. Sondern das bestätigt was längst in der Heiligen Schrift steht. Dort steht u.a. das Herz sei Sitz der Überlegungen und Gedanken (Hebr. 4,12b). 

    Danke.

  • HERZ-DAME Marion

    Hört auf Euer HERZ!

    • geliebtes Kind unseres Vater

      Mit allem Fleiß behüte Dein Herz, denn daraus fliesst das Leben -Sprüche 4,23 und mit Leben ist soo viel mehr gemeint als nur das körperliche, ein Mensch, der keine positiven Emotionen mehr hat, sei es für sich selbst oder für andere – lebt eigentlich nicht mehr.

  • Günther

    “Mehr als alles hüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus.”sagte schon vor 3000 Jahren der weise Salomon (Sprüche 4,23) Die Bibel ist und bleibt hochaktuell :-)

  • Beate Führer

    Interessanter Artikel … die Ansätze …

    Das Herz ist ein Teil unseres Systems, wenn
    wir im Einklang schwingen … strahlen wir das auch nach Außen hin aus!

    Ich Schreibe HAIKU´s … diese passen zu diesem Thema:

    Ein schöner Gedanke:
    … zwischen Herz u. Verstand beginnt die Magie deines Lebens.
    Die Seele will sich selbst erfahrenihrer Bestimmung folgen!

    HERZROSE

    FOLGE DEINEM HERZEN – FREI
    MITTEN IN DIR WOHNT DEINE EIGENE WEISHEIT
    SEI DIR SELBST TREU – (ver)TRAU(en) DICH.

    SCHÖPFERMACHT. Die Kunst zu Lieben … kraftvoll!
    Die größte, schönste und machtvollste SchöpferKraft.
    Mein Motto: LOVE IS . ART . IS LOVE

    RESPE©T BF.

    Liebe Grüße und … Follow Your Heart!
    Beate

    PS. … wir wissen (intuitiv) mehr, als wir uns selbst bewusst sind!

Du kannst nur lernen, dass du das, was du suchst, schon selber bist. Alles Lernen ist das Erinnern an etwas, das längst da ist und nur auf Entdeckung warte. Alles lernen ist nur das Wegräumen von Ballast, bis so etwas übrig bleibt wie eine leuchtende innere Stille. Bis du merkst, das du selbst der Ursprung von Frieden und Liebe bist.

Sokrates

buddha

Interaktion

Gute Nachrichten teilen
23.10.2014 um 16:10 Uhr

Warum bin ich auf der Welt?

Der dokumentarische Kinofilm “7 oder warum ich auf der Welt bin” geht existenziellen philosophischen Fragen nach, die sich jeder ein Leben lang stellt. Sieben Kinder aus verschiedenen Ländern und ganz unterschiedlichen Kulturen versuchen, eine Antwort auf diese Frage zu finden. Authentisch, ernsthaft und fantasievoll erzählen sie ihre Geschichten, teils mit Raffinesse und Witz, wie es nur Kindern eigen ist. Jetzt in voller Länge in der Mediathek von einsfestival

23.10.2014 um 15:10 Uhr

Stopp Obsoleszenz

Verbraucherschutz gestärkt. Wenn ein Toaster einen Monat nach Ablauf der Garantie kaputtgeht – könnte das ein speziell eingebauter Fehler sein? In Frankreich soll das absichtliche vorschnelle Altern zum Beispiel von Elektrogeräten künftig als Betrug bestraft werden. Ein entsprechendes Gesetz hat bereits die erste Hürde im Parlament genommen. mehr in der taz Murks melden hier.
murks

22.10.2014 um 10:10 Uhr

Seminarhaus zu verkaufen

Das gut eingeführte Seminarhaus Bergfriede im Fichtelgebirge hat ca. 1500 qm Wohn und Nutzfläche und liegt auf einem Grudstück von 20 000 qm oberhalb eines Ortes in Außenlage. Der Seminarraum ist letztes Jahr auf c.110 qm vergrößert worden. 30 zumeist 2-Bett-Zimmer. Das Haus wird mit einen Hackschnitzelanlage beheizt. Auf der Dachfläche ist eine Photovoltaikanlage mit 24kW instaliert. Bei Interesse an Kauf bitte Mail an info@seminarhaus-bergfriede.de
bergfriede

Veranstaltungstipp

Partner

Sie bilden das Netzwerk der guten Nachrichten: Die Partner der newslichter. Wir verzichten auf klassische Werbeformate, aber wir empfehlen bewusst ausgewählte Projekte und Unternehmen auf unserer Partnerseite Wollen Sie für 365 Tage Partner dieses starken Netzwerkes sein? Für nur einen Euro pro Tag sind sie dabei. Hier Kontakt aufnehmen.

Jetzt ein Abo!

Die newslichter sind frei zugänglich und wollen unabhängig von Werbung und journalistischen Zwängen ein neues Paradigma in der Medienwelt begründen. Wenn viele Menschen einen kleinen Beitrag leisten, können wir viel bewegen.

Spendenaufruf

schließen

Die newslichter sind anders als die anderen Medien. Wir verbreiten gute Nachrichten ohne klassische Werbung. Dazu braucht es Deine Unterstützung im Feld dieser positiven Energie: Nimm ein Abo oder spende direkt mit einen Betrag Deiner Wahl.

Freude und Danke.
Ich habe bereits gespendet

Vielen Dank!

Du lässt die newslichter leuchten

Vielen Dank, dass Du die newslichter.de durch Deine Spende unterstützt und werbefrei hältst. Freude!