Fünf verlässliche Anker für die Gesundheit

Von Chameli Ardagh. Ich bin inmitten einer Kreativexplosion. Ich könnte es herausfordernd, bahnbrechend, besessen, göttlich inspiriert, verrückt, erschöpfend, segensreich, bedeutsam nennen. Hoch. Schnell. Heftig. Lasst es uns einfach intensiv nennen. In Zeiten wie diesen weiß ich die Früchte der weiblichen Verkörperungsübungen zu schätzen. Meine Übung hält mich gesund und in diesen Tagen, ehrlich gesagt, am Leben.

Hier sind fünf meiner Anker für die Gesundheit:

1. Ich trinke jeden Tag einen Grünen Smoothie

Er hält mich gesund, stark, strahlend, und obwohl ich alle drei Monate über den Atlantischen Ozean in Bakterien-verseuchten Flugzeugen fliege, habe ich seit über zwei Jahren keine Erkältung oder eine Grippe gehabt.

2. Ich bete. Ich gebe es ab
Ich gehe aus dem Weg und gebe es an die Intelligenz ab, die die Blätter an den Bäumen und die Haare auf meinem Kopf wachsen lässt. Für mich ist das der Ausdruck der Göttin. Jeden Morgen lege ich ihr das alles zu Füßen. Meine Hoffnung und Hingabe, meine Ängste und Zweifel, meine Liebe und Dankbarkeit. Sie werden zu Rosenblättern zu ihren Füßen. Bitte benutze mich.

3. Ich gehe in der Natur spazieren
Meistens mit einer Schwester. Wir unterhalten uns und lamentieren, reflektieren und kompostieren. Mit weisen, mitfühlenden, lustigen und ehrlichen Schwestern und Bäumen fallen alle Dinge an ihren Platz.

4. Ich feiere
Wann immer ich eine Aufgabe beendet habe, stoppe ich, nehme einen tiefen Atemzug und sage mein YAYYYYY, bevor ich weitermache. Wenn Geld auf das Konto kommt, YAYYYYY. Mission beendet, GROSSES YAYYYYY. Wenn wir anordnen, eine Aufgabe zu erfüllen, mobilisiert der Körper alle Hormone, die er hat, um das Rennen zu gewinnen. Wenn wir uns direkt auf die nächste Aufgabe stürzen, bekommt der Körper nie die Nachricht, dass er sich entspannen und loslassen kann. Und als Ergebnis davon produzieren wir dann Stresshormone und Daueralarmbereitschaft. Nicht gesund. Also feiere ich, als eine Übung.

5. Ich spiele
Als ich aus meinem egozentrischen kleinen Unwürdigkeitsfilm herauskam, war das ganze Universum bereit. Zu spielen. Als ich zutiefst realisierte, dass dieser Körper die Erde ist – Erde ist erwachte Bewusstheit – und dass, egal, was passiert, ich nicht von dieser Erde fallen kann, habe ich begonnen, dieses Spiel richtig zu spielen. Wen interessiert es, ob ich versage? Es. Ist. Egal.

Chameli Ardagh

Zur Person: Für Chameli Gad Ardagh ist weibliche Spiritualität nichts ausschließend, sondern von Natur aus integrativ. In ihrem Buch “Komm dir näher” beschreibt sie ihren ganz persönlichen Weg, um weibliche und männliche Elemente wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Was Sie lehrt, ist tief im Körper verankert, akzeptiert und fördert die Gefühle, den Austausch und die Beziehung zwischen den Geschlechtern und findet seinen Höhepunkt im bewusst gelebten Augenblick.
Sie hat weltweit die Bewegung Awakening Women ins Leben gerufen.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Lichtübung Verwendete Schlagwörter: ,
2 Kommentare zu “Fünf verlässliche Anker für die Gesundheit
  1. Walburga Richter sagt:

    Ein JA zu dem, was ich gerade gelesen habe, aus den Tiefen meines Seins. Danke.
     

  2. Ute Diekhans sagt:

    wunderbar!
    Danke.
    Mit Licht und Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.