Nachricht von den 13 Großmüttern

Lesezeit 4 Minuten –

10574449_587496754706801_8283924106394702134_nGroßmutter Maria Alice Campos Freire schreibt vom Treffen der 13 Großmütter im Oktober 2014 im Staat New York: EIN TAG DES FEIERNS UND EINE ZEIT, DIE VERPFLICHTUNGSERKLÄRUNG ZUM FRIEDEN ZU BEKRÄFTIGEN
„Heute vollendet das Internationale Council der 13 Indigenen Großmütter 10 Jahre seines Bestehens. Am 17. Oktober 2004 verpflichtete sich unsere Großmütter Gruppe, dies alles zu vereinen, unsere Gebete, Glauben, Hoffnung, Stimmen und Aktionen, Mutter Erde zu verteidigen und die Traditionen der ursprünglichen Völker und ihre Wege und Weisen, die Natur zu erhalten. Die Schöpferin hat uns die Verantwortung anvertraut, jede unserer einzigartigen Kulturen und Traditionen für diese Stimme für das Wohl zukünftiger Generationen einzusetzen.

Für uns ist das ein Grund zu feiern und zu danken. Wir sind vereint im Gebet, einem Gebet, das von unseren Ahnen kommt, die die urspünglichen Weisungen der Gesetze der Schöpfung erhielten und ein Gebet, dessen Alter nur Gott allein kennt. Aus diesem Grund hat die Feier unseres ersten Treffens eine sehr tiefe Bedeutung. Unser Council repräsentiert für uns 13 Großmütter eine Organisation, die durch die höhere Ordnung zusammen gefügt wurde, da wir glauben, dass unser erstes Treffen auf der spirituellen Ebene orchestriert wurde.

Als wir vor zehn Jahren zusammen kamen, da wurde jeder von uns klar, dass wir ein Herz und eine Stimme waren obwohl wir aus den vier Richtungen des Planeten kamen, zu verschiedenen Traditionen gehörten und verschiedene Sprachen sprachen. Wenn wir auf die letzten zehn Jahre zurückblicken, können wir sagen, dass wir uns dafür einsetzten, eine Stimme für die zu sein, die keine Stimme haben, dass wir einen Samen des Friedens und des Bewusstseins gepflanzt haben für die Notwendigkeit, im Einklang mit unserem Gewissen zu handeln bei der Unterstützung der Bedürftigen, bei der Erhaltung unserer Traditionen und Überzeugungen und bei der Unterstützung unserer Jugend.

2004 beschlossen wir, uns alle gegenseitig zu besuchen und unsere Gebete in jedem der Heimatländer der Großmütter zu vereinen. Wir waren überzeugt, auf diese Weise unsere Beziehungen zu vertiefen und unsere Kenntnis unserer jeweiligen Kulturen, Traditionen und Gemeinschaften zu vertiefen. Dies gab uns auch die Möglichkeit, unsere Samen in den vier Richtungen der Erde auszusäen. Während dieser vergangenen zehn Jahre haben die Großmütter zwölf Versammenlungen in ihren Heimatgegenden auf der ganzen Welt gehabt.

Nun bereiten wir uns auf die nächste Versammlung vor, die in Gabun, Afrika in der Gemeinschaft unserer Schwester Bernadette Rebienot sein wird, wo wir diesen Zyklus von Versammlungen abschließen und einen neuen eröffnen werden. Alle unsere Versammlungen sind eine Wiedervereinigung für alle gewesen, die mit uns gehen, und für uns selbst. Sie haben uns auch die wundervolle Möglichkeit gegeben, uns mit anderen Gruppen zu verbinden, die auf dem selben Pfad gehen und zusammen fanden wir Stärke ineinander. Und so setzen wir unsere Reise fort. Ein neuer Zyklus ist ein Mysterium und wir vertrauen darauf, dass die Jugend, die neuen Generationen eine wichtige Rolle in diesem Mysterium haben werden.

An diesem Tag, heute bekräftige ich mein Gebet, meine Hoffnung und meine Verpflichtung dem Reichtum der Schöpfung gegenüber, fortzufahren mit einem Vermächtnis für zukünftige Generationen.
Heute bin ich hier, um meinen Dank zu sagen jeder der Großmütter im Großmütter Council, meinen Schwestern und meine GefährtInnen und allen warmherzigen Menschen, die auf dieser Reise wanderten und weiter wandern, und solchen, die uns in so vielfältigen Weisen unterstützt haben.

Wichtiger als alles, Dank Dir, Große Mutter Schöpferin, für Deine Führung und Segnungen.“

Die Website der 13 Großmütter ist www.grandmotherscouncil.org

Einladung zur Wintersonnenwende an den Externsteinen

Wir sieben Großmütter-Schwestern des Großmütterkreises der Externsteine, Hüterinnen des Friedensbündel von Großmutter Flordemayo möchten Euch zur Feier der Wintersonnenwende an die Externsteine einladen – wir treffen uns am 20. Dezember 2014 . Unsere Feier beginnt um 12.00 nahe den Felsen am Wasser. Treffen ab 11.30 am Eingangshäuschen zu den Hauptfelsen am Wasser.
Info zum Friedensbündel auf der Website von Großmutter Annette
Wir freuen uns dann wieder über Spenden für Großmutter Flordemayos Sacred Seed Temple, in dem die Vielfalt traditioneller Samen von Heil- und Nahrungspflanzen gespeichert, erhalten und für ihren Schutz gebetet und Zeremonien gefeiert werden. Großmutter Flordemayos Website ist www.followthegoldenpath.org
Lasst uns die Feier der Wintersonnenwende gemeinsam und im achtsamen Wahrnehmen von Mutter Natur und ihren Antworten kreieren, alle Eure Beiträge sind herzlich willkommen, Gesänge, Gebete, Trommeln, Rasseln, Blumen, Kerzen (Reste bitte mitnehmen) usw. Den Samstag und die Mittagszeit haben wir gewählt, damit auch Berufstätige und von auswärts Anreisende teilnehmen können.
Wer von auswärts anreist und übernachten möchte, kann das in verschiedenen Preis- und Zimmerkategorien im Yoga Vidya Zentrum in Horn-Bad Meinberg, 10 Autominuten von den Externsteinen tun: Yoga Vidya Bad Meinberg

Sharing is caring 🧡
Gastbeitrag
Gastbeitrag

Viele wertvolle Gastautorinnen und -autoren unterstützen und schreiben für die Newslichter. Informationen zu der jeweiligen Person finden sich am Ende des Autorentextes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert