Ich gehe meinen Herzensweg!

herzensweg Von Sabrina Gundert. Manchmal fragst du dich vielleicht: Bin ich überhaupt auf meinem Herzensweg? Und ist das, was ich gerade so fühle und erlebe, eigentlich normal? 10 Merkmale, an denen du erkennst, dass du gerade dabei bist, die ersten Schritte auf deinem Herzensweg zu machen:

1. Dein jetziges Leben fühlt sich nicht mehr stimmig an
Ob im Beruf, in deiner Beziehung oder deinen Lebensumständen – eine Art Knarzen hat sich in deinem Leben ausgebreitet, lässt dich immer wieder spüren: So geht es nicht weiter. Etwas muss sich ändern. Wenngleich du noch keine Idee hast, was das überhaupt sein könnte.

2. Bisherige Lösungen und Wege funktionieren nicht mehr.
Du hattest immer einen Plan, eine Idee, warst gut vorbereitet und ausgerüstet für jede Situationen. Doch jetzt scheinen diese Lösungen nicht mehr zu funktionieren. Du bist ratlos.

3. Du funktionierst nicht mehr
Smalltalk, E-Mails ohne tieferen Sinn oder belangloser Tratsch mit den Kollegen – all das funktioniert plötzlich nicht mehr, es hat keine Bedeutung mehr für dich. Vielleicht kommt es dir auch so vor, als würdest du plötzlich die Sprache der anderen nicht mehr sprechen, etwas in dir hat sich verändert.

4. Deine Gefühle fahren Achterbahn
Sowohl die Angst vor einem bestehenden Umbruch, die Angst vor dem, was kommen wird, als auch die Zweifel, ob du die richtige Entscheidung treffen wirst, begleiten dich. Zugleich spürst du aber auch eine unglaubliche Energie, Kraft und Freude die sich immer dann zeigt, wenn du das tust, was dich wirklich begeistert und erfüllt.

5. Du hast das Gefühl, irgendwo dazwischen zu hängen
Das Alte trägt nicht mehr, das Neue ist noch nicht da – dieses Gefühl verunsichert dich zutiefst. Denn du weißt zwar, dass du nicht mehr zurück kannst, aber auch nicht, wie das Neue aussehen kann.

6. Freundschaften gehen in die Brüche
Beziehungen zu Freunden und Bekannten, ja vielleicht auch zu deiner Familie, funktionieren plötzlich nicht mehr reibungslos. Manche können mit deiner Veränderung nicht mitgehen, bei anderen spürst du, dass ihr im Gespräch nicht merh recht zueinander kommt.

7. Du stellst die Sinnfragen
Lebe ich wirklich das Leben, das ich leben möchte? Warum bin ich hier? Gibt es so etwas wie eine Bestimmung? Erfüllt mich das, was ich tue? sind Fragen, die immer wieder in deinen Gedanken auftauchen und sich nicht länger verdrängen lassen.

8. Du bist auf der Suche
Yoga, Buddhismus, Beziehungsratgeber, Persönlichkeitsworkshops – du bist auf der Suche. Möchtest mehr über dich, deine Träumen und Visionen und über das Leben an sich erfahren.

9. Du nimmst (oder wünschst) dir wieder mehr Zeit für dich.
Zeit, um über die Sinnfragen, die dich immer wieder beschäftigen, nachzudenken. Zeit, um zu überlegen, was du in deinem Leben wirklich tun willst und wie der nächste Schritt auf deinem Weg aussehen kann. Zeit, um dir sowie deinen Wünschen und Träumen wieder näherzukommen.

10. Da ist diese Sehnsucht
Die Sehnsucht nach einem authentischen Leben. Danach, deinem Herzensweg zu folgen und deinen ureigenen Weg zu entdecken. Die Sehnsucht nach einem Verbundensein mit dir und anderen Menschen. Die Sehnsucht danach, das große Ganze wieder zu spüren. Und vielleicht auch schon ein Weg, bei dem du spürst, dass du seiner Richtung unwiderstehlich folgen musst.

All diese Merkmale habe ich selbst auch auf meinem Weg erfahren. Besonders wichtig war damals für mich zu spüren: Ich bin nicht alleine, da gibt es noch ganz viele andere Menschen, die auch ihrem Herzensweg folgen (auch wenn dein Partner, deine Mutter und deine beste Freundin erst einmal nicht begeistert sind von deinem neuen Weg, es gibt sie, die Menschen, die ebenfalls so ticken wie du).

HabMutundgeh_CoverZur Person: Sabrina Gundert (26) unterstützt als Autorin, Seminarleiterin und Wegbegleiterin andere Menschen darin, ihren einzigartigen Weg zu entdecken – und ihm zu folgen. Ihr Herzblut sind das Schreiben, die Natur und das Gehen des eigenen Herzensweges. Sie ist reglmäßige Autorin für die newslichter und hat gerade ihr neues Buch „Hab Mut und geh“ veröffentlicht. www.handgeschrieben.de
Jetzt auch als Geschenk zum PremiumAbo der newslichter hier buchen.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Lichtübung Verwendete Schlagwörter:
Ein Kommentar zu “Ich gehe meinen Herzensweg!
  1. Astrid Hasse sagt:

    Liebe Sabrina,
    das stimmt alles hundertprozentig, was Du hier gelistet hast.
    Ich habe Mut zu gehen, aber ich habe keine Ahnung wohin…
    Herzliche Grüße
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.