Hab Mut und geh!

HabMutundgeh_CoverDen Wunsch, dem eigenen Herzensweg zu folgen, tragen viele von uns in sich. Und doch enden die meisten dieser Wege, noch ehe sie wirklich begonnen haben. Die vermeintlichen Gründe: Keine Zeit. Kein Geld. Keine Ideen. Geht nicht. Sabrina Gundert hat in den vergangenen Jahren an vielen Herzenswegen teilgenommen und sowohl bei sich selbst als auch bei anderen Menschen gesehen: Es geht doch! In ihrem Buch Auf dem Herzensweg hat sie die Lebensgeschichten von 10 spirituellen Frauen aufgeschrieben. Jetzt veröffentlicht sie einen Reiseführer für alle Menschen, die ihrem Herzen folgen: Hab Mut und geh!Es ist nicht nur ein Buch zum Lesen, sondern zum Leben. Mit thematische Anregungen, Schreibübungen und Meditationen, die auch als mp3-Datei herunterzuladen sind und einer Herzenswegreise, die dich auf deinem Weg begleiten mögen.

Leseprobe aus dem Kapitel Potenziale

»Ich glaube, dass es einen Sinn macht, dass wir hier sind. Wenn wir uns auf die Suche danach machen, bewegen wir uns bereits auf dem Herzensweg. Jeder Mensch hat ein eigenes Potenzial, was auch immer das sein mag. Das möchte sich entfalten und in die Welt. Irgendjemand sagte mal zu mir, wir wollen werden, als die wir gedacht sind. Ob sich das im Beruf, im Privaten oder irgendwo dazwischen zeigt, ist weniger wichtig.« (Angela Nordmann)

In jeder von uns gibt es einzigartige Potenziale. Während die eine jede Pflanze zum Erblühen bringt, wohnt der anderen die Fähigkeit inne, Konflikte zu schlichten und Menschen zusammenzubringen. Wieder eine andere ist vielleicht für ihre Fähigkeit bekannt, zu erspüren, was eine Person, der es schlecht geht, braucht. Auf dem Herzensweg und damit auf dem Weg hin zu einem wirklich authentischen Leben, wird auch der Wunsch größer werden, die eigenen Potenziale wirklich zu leben.

Dabei kann es sein, dass diese Potenziale und Talente jahrelang brachliegen, ehe wir sie wiederentdecken. So wie eine Freundin, die seit vielen Jahren als Lehrerin arbeitet und erst mit Mitte 40 ihr Potenzial entdeckte, selbst Lieder zu schreiben und damit andere Menschen zu berühren und ihnen Mut zu machen auf ihrem Weg.

Meist werden wir erleben, dass es uns große Freude macht, unser Potenzial zu leben. Es ist aber auch möglich, dass sich unser Potenzial – wie diese tiefe innere Sehnsucht – wie eine Notwendigkeit anfühlt, vielleicht sogar unsere Bestimmung ist. Es ist etwas, das wir einfach tun müssen, weil wir spüren, dass es uns entspricht, dass es darum geht, diesen Aspekt jetzt zu leben.

Vor Kurzem habe ich von einer Afrikanerin gelesen, die schon vor ihrer Geburt auf ihr künftiges Leben vorbereitet wurde. Denn in jenem Dorf glaubt man daran, schon vor der Geburt erkennen zu können, für welche Aufgabe und mit welchem Potenzial jede Person auf die Welt kommen wird. Diese Afrikanerin war dazu bestimmt, die alten Rituale ihres Stammes zu bewahren und mit der westlichen Welt zu teilen – was sie heute mit großem Erfolg tut. Dies mag für uns eine sehr ungewohnte Sichtweise sein, doch auch bei uns gibt es immer wieder Menschen, die auf eine Weise leben, bei der wir spüren, dass sie ganz in ihrem Element, ganz nach ihrer Bestimmung zu handeln scheinen.

Und so können auch wir immer wieder innehalten und spüren: Gibt es da etwas, was mich unwiderstehlich anzieht? Eine Art zu leben, bei der ich spüre, dass ich ganz in ihr aufgehe? Vielleicht auch ein inneres Sehnen oder Streben, das mich seit meiner Kindheit begleitet?

Info: Hab Mut und geh – Das Herzensweg-Praxisbuch von Sabrina Gundert
Hardcover, 124 Seiten, mit geführten Meditationen und Visionsreisen zum Download
ISBN 978-3-9813609-9-8
23,90 Euro, Irdana-Verlag
Erscheint Ende Oktober 2014.
Das Buch kann hier auf Wunsch mit persönlicher Widmung von Sabrina Gundert bestellt werden.

Posted in Impulse Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.