Human Design: Der Manifestierende Generator

humandesignVon Chetan Parkyn. Der Manifestierende Generator – „Der Moment der Wahrheit“. Manifestierende Generatoren haben ein definiertes Sakralzentrum und eine aktive Verbindung von einem oder mehreren Motoren (Sakralzentrum, Herz, Wurzel, Emotionen) zur Kehle. Sie sind ein potenzielles Kraftpaket und Energiebündel in einem, brauchen aber die festen Zügel der Geduld, bevor Sie Ihre beträchtlichen Ressourcen effektiv freisetzen können. Als „MG -Typ“ gehören Sie zu etwa 33 Prozent der Weltbevölkerung (zu welchem Typ Sie gehören hier persönliches Chart kostenlos erstellen.) – eine Kombination der beiden vorangegangenen Typen, die sich aber durch eigene Merkmale auszeichnet. Ich bezeichne Sie als MG , weil Sie – wie die gleichnamige Automarke –ein menschlicher Fahrzeug-Klassiker für sich sind: Eindrucksvoll in der Bewegung, wenn Sie Ihre Geschwindigkeit gefunden haben.

Sie verfügen über das eingebaute Leitsystem der Bauchreaktion (wie beim Generator beschrieben), aber der feine Unterschied ist: Sie können initiieren, können Dinge in die Wege leiten und umsetzen, aber erst, nachdem Sie diese Generator-Bauchreaktion beachtet haben. Im Endeffekt sind Sie ein Manifestor im Wartestand. Der wesentliche Unterschied zwischen Ihnen und einem Manifestor oder Generator liegt in dem Moment der Wahrheit, der sich zwischen einer Bauchreaktion und dem tatsächlichen Manifestieren einstellt. Ich nenne das „im Zwischenzustand sein“. Hier in diesem Zwischenzustand sollten Sie die Handlung zuerst ausprobieren,
um ein anfängliches Bauchgefühl zu bestätigen.

Um ein einfaches Beispiel zu geben: Sie sind ein MG -Typ und ein Freund fragt Sie, ob Sie mit spazieren gehen möchten. Sie bekommen ein positives „M-hm“ als Reaktion und stehen von Ihrem Stuhl auf. Hier kommen Sie jetzt in den Zwischenzustand zwischen der Reaktion und der Manifestation, denn wenn Sie an Ihrer Haustür angekommen sind (die Handlung ausprobieren) merken Sie, dass der Spaziergang für Sie nicht stattfinden wird (der Moment der Wahrheit) und geben die Idee auf. Wenn Sie hingegen ein Generator wären, wären Sie, sobald Sie einmal entschieden hätten, vom Stuhl aufzustehen und zur Tür zu gehen, in die Handlung involviert und auf dem Spaziergang, ob es Ihnen nun gefiele oder nicht – getragen vom Schwung der Eigendynamik. Das ist der feine, aber bedeutsame Unterschied.

Manifestierenden Generatoren sage ich also, sie sollen sich den Prozess so vorstellen: Reagieren Sie, indem Sie auf Ihren Bauch hören. Finden Sie den Moment der Wahrheit, indem Sie einen Zeh ins Wasser stecken, und wenn das Ihr Vorhaben vom Bauch her bestätigt, setzen Sie es um. Wenn Sie dann loslegen und sich darauf einlassen, preschen Sie mit dem Eifer des Manifestors voran. Sie können den Gang schneller wechseln als ein Generator. Sie können in vier Sekunden von null auf hundert beschleunigen und die Reifen zum Qualmen bringen. Ihnen stehen viele verschiedene Geschwindigkeiten zur Verfügung, und im Gegensatz zu Generatoren können Sie auch wieder anhalten, nachdem Sie sich voller Energie auf etwas eingelassen haben, denn Ihr Manifestor-Anteil ermöglicht Ihnen Kurskorrekturen während der Fahrt. Sie halten dabei immer schon nach der nächsten Herausforderung Ausschau, sind dauernd unruhig. Es würde mich nicht überraschen, wenn Sie mehrere Eisen gleichzeitig im Feuer hätten, aber Sie sollten sich am besten jeweils nur auf ein Vorhaben auf einmal
konzentrieren.

Es macht mir immer Spaß, mir einen Manifestor, einen Generator und einen Manifestierenden Generator zusammen in einem Raum vorzustellen. Das ist nicht typisch, aber ein wahrscheinliches Szenario ist: Wusch – geht der Manifestor zur Tür raus, ohne etwas zu sagen. Der Generator schaut auf von seinem Sitz und fragt sich still, wann wohl für ihn etwas passierenwird, während er eine Zeitschrift durchblättert. Der frustrierte MG dagegen ist ganz zapplig und geht im Raum auf und ab, in der Erwartung, dass das rote Licht endlich auf Grün schaltet. Wenn es das dann tut und wenn er auch noch eine klare Bauchreaktion bekommt, die seinen Moment der Wahrheit bestätigt, ist er vor lauter Staubwolken gar nicht mehr zu sehen. Der Generator, der dasselbe grüne Licht sieht und seine klare Bauchreaktion hat, schaut in den Spiegel, vergewissert sich, dass er alles Nötige hat, baut Schwung auf und geht dann hinaus, um sich voll in die Sache hineinzugeben.

Meine Erfahrung mit Manifestierenden Generatoren ist, dass sie immer unruhig sind, herumzappeln, mit den Füßen wippen – immer bereit, sich von einem Moment auf den anderen auf irgendetwas einzulassen. Wenn Sie so sind, sind Sie eine intensive Mischung, zerrissen zwischen dem Zwang zu manifestieren und dem Warten auf den richtigen Moment, zwischen dem Bedürfnis nach allumfassender Aktion und dem Zugeständnis ans Warten-Müssen. Noch einmal: Sie sollten lernen, auf das grüne Licht vom Leben selbst zu warten.

Die Versuchung bei Beziehungen ist für Sie als MG -Typen, von sich aus das Eis zu brechen und aktiv zu werden. Aber es wird nur richtig laufen, wenn Sie nicht selbst auf der Pirsch waren und wenn Sie es mit einer Person zu tun haben, die eine klare Bauchreaktion bei Ihnen hervorruft. Jetzt höre ich schon alle Männer – und die Frauen, die gern umworben werden möchten – jammern, dass das ja wohl nicht richtig sein kann. Ich vertrete hier nicht den Standpunkt, dass alle Männer sich von Frauen fernhalten und nur darauf warten sollen, dass die Frau vom Vitaminregal in ihr Leben tritt, aber ich flehe Sie an, auf Ihr inneres Leitsystem zu hören. Also, für die Männer: Wenn Ihnen am anderen Ende eines Raumes voller Leute eine Frau auffällt, achten Sie auf Ihre Bauchreaktion. Wenn diese positiv ist, nähern Sie sich ihr und fangen ein Geplauder an (die Handlung ausprobieren), dann werden Sie wissen (Moment der Wahrheit), ob Sie weitergehen sollen. Eine Beziehung, die auf diesen klaren Anfang gegründet ist, wird beständige Harmonie mit sich bringen.

Man kann Menschen vom Typ MG immer beobachten, wie sie sich am Rand des Spielfeldes herumdrücken und ihren Moment der Wahrheit zu ermitteln versuchen. Wenn sie sich die Geduld erlauben, innere Gewissheit zu finden, gibt es niemanden, der derartig entschlossen, unaufhaltsam und voll engagiert wäre. Es ist ein Segen, einen MG an seiner Seite zu wissen, der manifestiert, ohne die Sprunghaftigkeit und Unberechenbarkeit eines Manifestors zu haben.

Bei der Arbeit versucht ein Manifestierender Generator, die Balance zwischen dem Manifestor- und dem Generator-Aspekt zu finden. Der Generator in ihm liebt es, sich für Projekte zu verpflichten, die anhaltend hohen Energieeinsatz erfordern. Der Manifestor in ihm stößt gern in neues Territorium vor und lanciert neue Projekte. Als MG -Typ brauchen Sie die Freiheit und Flexibilität, neue Bereiche zu erschließen und neue Höhen zu erreichen. Insofern sind Sie als Angestellter etwas schwierig zu handhaben, denn Sie sind eine Kreuzung aus Arbeitspferd und Pionier. Im Idealfall sind Sie in einer geachteten, übergeordneten Position, eine Führungskraft oder jemand mit der Unabhängigkeit, frei zu handeln.

Das heranwachsende MG -Kind kann schon anstrengend sein – immer im Widerstreit zwischen seinen zügellosen Manifestier-Bedürfnissen und seiner anhaltenden Generatorkraft. Es ist genauso hin- und hergerissen wie die älteren MG -Typen und braucht wirklich elterlichen Rat, um Geduld zu lernen in seiner Ruhelosigkeit. Das
Beste ist, wenn Eltern das Kind nicht tadeln für das Chaos, das es wahrscheinlich anrichtet durch sein Hin- und Herflitzen zwischen diesem und jenem. Es kann dem
Kind leichtfallen, dem Verstand zu entkommen und die sakrale Bauchreaktion zu verstehen. Bei entsprechendem Training durch die Eltern konnte ich das schon
beobachten und konnte sehen, dass die Gefühlsausbrüche sich mäßigten. Für die Eltern kann es verwirrend sein. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie Ihren Sprössling fragen, ob er ins Kino will und er in seiner Bauchreaktion zunächst „Ja, ja, ja!“ schreit, um muffelig auf dem Rücksitz des Autos zu sitzen, wenn Sie tatsächlich beim örtlichen Multiplex ankommen (die Handlung ausprobieren/Moment der Wahrheit) und schließlich sagt: „Ich will jetzt doch nicht ins Kino!“ Eine solche ärgerliche Unentschiedenheit kommt, wenn Fakten geschaffen wurden und das betreffende Gebiet tatsächlich betreten wird. Das braucht vor allem Verständnis.

Solche Episoden können sich nicht nur mit Kindern, sondern auch am Arbeitsplatz oder in Beziehungen abspielen. Manifestierende Generatoren werden zu ihrem Leidwesen immer wieder hören, dass sich jemand beschwert: „Aber vor 20 Sekunden hast du doch noch gesagt, du willst das!“ Ja, das war dann. Jetzt ist jetzt. Seien Sie darauf gefasst, dass, wenn ein MG sich auf etwas einlässt, immer die Möglichkeit eines Richtungswechsels besteht, sobald dieser Moment der Wahrheit gekommen ist. Der Moment zwischen dem Reagieren und dem Manifestieren bedeutet für den Manifestierenden Generator alles. Er ist die Bestätigung oder Ablehnung. Aber ich sage Ihnen: Wenn absolute Klarheit besteht und dieser Mensch entschieden losmarschiert auf die richtige Beziehung und die richtigen Situationen zu, dann ist er
ziemlich genial in allem, was er tut.

humandesignAbdruck mit freundlicher Genehmigung des Lüchow Verlages weitere Auszüge aus dem Buch Human Design: Entdecke die Person, die Du wirklich bist von Chetan Parkyn.

Hintergrund: Das Human Design System, 1987 entstanden, ist ein Werkzeug der Selbsterkenntnis für die Neue Zeit. Die Informationen, die sich in den astrologischen Positionen am Himmel zeigen, werden hier mit Elementen aus I Ging, Chakrenlehre und Kabbala verbunden und in ein schematisches Abbild des menschlichen Körpers übertragen. Das komplexe System arbeitet mit der uralten Annahme, dass unser Geburtsmoment untrennbar mit der davor abgelaufenen “Programmierung” unserer Gene und unserer Entwicklung verbunden ist. Zusätzlich zur „normalen“ Berechnung zum Geburtszeitpunkt werden in einer zweiten astrologischen Berechnung die Planetenpositionen drei Monate davor (genauer: 88 Grad im Kreis des Sonnenlaufes zurück) berechnet. Zu diesem Zeitpunkt verbindet sich der Körper des Fötus mit seinem Persönlichkeitsbewusstsein: „Eintritt der Seele”. Während die Konstelllationen zum Geburtszeitpunkt die bewussten Anteile der Persönlichkeit kennzeichnen, gibt die zweite astrologische Berechnung Hinweise auf das Unbewusste. Mehr zu Human Design hier. Als Abonnent der newslichter bekommts Du einen kostenlosen Zugang zu den Audio-Podcasts von Simone Niehus über jeden einzelnen Typen. Hier ein Abo nehmen.

Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: , ,
6 Kommentare zu “Human Design: Der Manifestierende Generator
  1. Avatar Yvonne sagt:

    Vielen Dank für diesen hochinteressanten Artikel!

  2. Avatar Brigitte Geyer sagt:

    Endlich ein Buch in Deutsch, für Einsteiger in das Human design system fantastisch.

  3. Avatar Claudia Scheible-Dimou sagt:

    Super vielen Dank für diese positive Stütze- Cseye-fit

  4. Avatar Katharina sagt:

    Wow. Passender hätte man meine Krux von Zweifel, Nervosität und absoluter Wuschwuschexplosionsbegeisterung für so vieles, wo der Bauch ja ja ja brüllt, nicht beschreiben können. Ich erkenne mich so wieder! Und hatte mich schon öfters gefragt, weshalb mir folgendes Muster des Antesten – Bauchgefühl – und Action! andauernd wieder begegnet. Toll, dass mich diese Erklärung darin bestärkt, mich darin anzunehmen und noch ein wenig wenig mehr an diese Kompetenz namens Geduld zu feilen…… 🙂

  5. Avatar Günter Bachler sagt:

    Hallo, ich bin Gü, ein unwichtiger Mensch aus der Steiermark in Österreich
    Mich stört am HD als ausgebildeter Physiker eigentlich nicht der tiefenpsycholgische Teil, sondern die Arroganz mit der der Begründer von HD die Neutrino-Theorie und Existenz magnetischer Monopole für seine “Offenbarungen” mißbrauchte ! Die Beschreibung der Grundtypen Reflector, Projector, Manifestor, Generator und daraus abgeleitet den manifestierenden Generator ist ausreichend gut, sodass kein Bedarf einer weiteren, pseudo-wissenschaftlichen Erklärung besteht. Wir brauchen fürs Leben keine Gurus sondern nur vernünftige Guidelines, die auf Respekt und Toleranz gegenüber allen anderen Lebenwesen beruhen. Die Covid-19 Krise kann uns einen Weg dafür zeigen, wir müssen nur bereit sein ihn zu gehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.