Die Hände begreifen unser Leben

Die Hände begreifen unser Leben

Grafik: Rita Fasel

Von Rita Fasel. Unsere Hände sind doch immer wieder faszinierend, selbst kleine Kinder können minuten- oft gar stundenlang selbstvergessen ihre eigenen Händchen ganz ruhig betrachten. Unsere Hände werden mit uns reifer, geschmückt mit Pigmentflecken, Narben und Kerben. Gerade deshalb «sagen» sie viel über unsere Arbeit, unsere bisherigen VerHANDlungen und unsere Entfaltungsmöglichkeiten aus.

Erde – Luft – Feuer – Wasser

Wenn wir über die 4 Elemente in eine Deutung einsteigen (was unsere westliche Psychologie seit Jahren tut) und somit deuten lernen, dann zeigen sich das eigene Unterbewusstsein und jeweilige Handlungs-Ruhe oder Impulsivität. Wenn also Laien und Therapeuten mehr in diese Richtung ihre Erkenntnisse erweitern und Gesprächshandlungen deuten lernen, kommen ganz nahe und intensive Gespräche zustande. Immer im Sinne von unterstützenden Fakten und nie zur be- oder noch schlimmer verurteilen unserer Gegenüber.

Erdhände: Immer auf der sicheren Seite

Die Hände begreifen unser Leben

Die Erhand Grafik Rita Fasel

Die Erdhand ist die massivste der vier Handtypen, sie ist kräftig, meist breit und auch dicklich rund. Im Verhältnis dazu sind die Fin- ger kurz und meist knotig, die Handinnenflächen haben auffallend wenige Handlinien. Erdhand-Menschen nehmen die Dinge sprich- wörtlich in die Hand und machen etwas daraus. Sie schrecken vor harter Arbeit nicht zurück, im Gegenteil, sie identifizieren sich mit solider Handarbeit und setzen diese gern um.

Menschen mit Erdhänden bauen sich häufig ihr Haus zumindest teilweise mit eigenen Händen. Sie schätzen es, sich ihr Glück mit ei- gener Hand zu verdienen. Der Tradition verpflichtet und eher konventionell ausgerichtet, erweisen sie sich als zuverlässig und stabil, auch emotional. Ihre Umwelt schätzt sie aufgrund des loyalen und besonders hilfreichen zupackenden Wesens. Sie verfügen über viel gesunden Menschenverstand, der Mangel an Fantasie wird durch Praktisches und Geschicklichkeit kompensiert. Der Erdhand-Typus kocht und singt gern. Seine Finanzen sind geordnet, er schafft Rücklagen und schließt

Menschen mit Erdhänden lieben feste Abläufe und Routinen, zeigen Ausdauer, mögen allerdings keine Experimente. Neuerungen stehen sie skeptisch gegenüber, sie halten an dem fest, was sich bewährt hat. Festanstellung ist ein Muss, da Sicherheit an erster Stelle steht. Gesicherte Arbeitsbedingungen verstehen sich von selbst, ein Wackeljob ist ausgeschlossen. Routine kommt ihnen entgegen, Gleich- bleibendes wird geliebt und geschätzt. Auch Freizeit und Urlaub werden gern in der immer gleichen Umgebung verlebt. Vor Überraschungen ist man definitiv gefeit, denn das Verhalten von Erdhand- Besitzern ist zuverlässig und stets gleich. Gesellig werden sie in der gewohnten Umgebung, woanders fremdeln sie schnell. Ihr Verhalten kann manchmal zwanghaft und unnachgiebig wirken und die Ansichten engstirnig sein. Doch für die Umwelt liegt die Chance in der Akzeptanz dieses zupackenden Wesens. Können diese Hände Mate- rie bewegen und formen, fühlt sich der ganze Mensch wohl und am richtigen Platz.

Erdhändler Lernaufgabe sind Stress und Übergewicht vermeiden. Wichtig sind gesicherte Lebensverhältnisse und wenig Verunsicherungen. Sie können schlecht allein sein. Sorgen sie sich zu sehr, kann es zu Verdauungsproblemen und Magen-Darmkrankheiten kommen.

Im Alter ist frische Luft ein Segen. Ein Hobby mit viel Bewegung in der Natur schafft den wichtigen Ausgleich zum fehlenden „Machen und Tun“.

Dem Erdelement sind die irdischen Bedürfnisse und das Streben nach Sicherheit zugeordnet.

Lufthände: Alle Bälle in der Luft

Die Hände begreifen unser Leben

Die Lufthand Grafik Rita Fasel

Lufthände haben die quadratischen Handflächen der Erdhand und die langen Finger der Wasserhand. Diese Luftmaler unterstreichen gern die Gedanken mit Gesten. Lufthand-Menschen sind tolle Kommunikatoren, bei ihnen verbinden sich Gedankenwelten und Ins- piration. Konzepte und Strategien sind ihre Stärken. Sie vermitteln, verbinden und gestikulieren, leider fehlt manchmal die Verbindlichkeit. Oft bleibt vor lauter Logik und Erörterung das Umsetzen auf der Strecke. Eigene Fehler werden gern retuschiert, auch da entwickeln sie gedankliches Geschick.

Diese lebhaften Persönlichkeiten brauchen ständig intellektuelle Anregung und Abwechslung, sie langweilen sich schnell und wer- den dann rastlos. Routine ist ihnen – im Gegensatz zu den Erdhand- Menschen – ein rotes Tuch, so reisen sie gern, besonders in fremde Länder und Kulturen. Da gibt es reichlich Input, der fasziniert und gedankliche Bewegung schafft. Sie neigen manchmal zur Untreue, schließlich bedeutet das frischen Wind.

Erdung ist wichtig bei den Lufthändlern, sonst bleiben Pläne Luftschlösser. Ab und zu müssen Taten folgen und Verbindlichkeiten erfüllt werden. Das kann auch im Umgang mit Computern und in virtuellen Welten stattfinden. Dieser Bereich macht ihnen Spaß, und manchmal „machen“ sie mit ihrem Geschick bei Geldanlagen ihr Vermögen auch direkt am PC. Sie arbeiten vielfach gewinnbringend in Medien oder Politik. Handel und Verkauf, speziell die Reisebranche, sind ebenfalls vertreten.

Stress ist für die archetypisch männlichen Lufthände kein Problem. Falls jedoch nervliche Anspannungen nicht in Energie umgesetzt werden, können sie relativ schnell zu Atemwegserkrankungen führen. Die enorme Aktivität äußert sich recht bald in Erschöpfungszuständen. Die Hand ist das entsprechende Sinnbild dafür: Die kurze Basis (Handteller) mit den langen Antennen (Fingern) bringt nicht viel Stabilität, dafür jede Menge Bewegung. Entspannung und Rege- neration sind unverzichtbar. Diese hochfliegenden Träumer müssen im Lauf des Lebens Tiefe und Erdung erreichen.

Knoten in den Lufthänden deuten besonders in den Fingern auf die Verlangsamung der Gedanken hin, die förmlich „hängenbleiben“ oder in Schleifen stagnieren. Von einer Philosophenhand spricht man, wenn die Knoten in der Mitte der Finger sitzen.

Das Luftelement steht für Denken und Wahrnehmung, es zirkuliert, ist flexibel und vielseitig.

Feuerhände: Stillstand ist Rückschritt

Die Hände begreifen unser Leben

Die Feuerhand Grafik: Rita Fasel

Rechteckiger Handteller, kurze unruhige Finger – das ist die Feuer-hand. Menschen mit Feuerhänden packen begeistert zu, sie organi-sieren gern und manipulieren auch manchmal gern. Die aktiven archetypisch männlichen Feuerhände gehören zu vitalen dynamischen Menschen mit Führungspersönlichkeit und Führungsanspruch. Von anderen lassen sie sich demzufolge nicht gern sagen, was zu tun ist. Das Verhalten ist lebhaft, zielgerichtet und das Motto lautet: Angriff ist die beste Verteidigung.

Menschen mit Feuerhänden haben große Freude daran, etwas zu verändern. Entwicklung und Optimierung ist ihr Ding. Sie bringen mit wahrem Feuereifer die Dinge auf verschiedenen Ebenen in Schwung. Ein Leben ohne Herausforderungen ist für sie undenkbar. Sie lieben Reisen, am liebsten in (ihnen) unbekannte Regionen; für ein Abenteuer sind sie jederzeit zu haben. Hauptsache Action und spannende Momente. Sie sind charismatische Anführer mit absolut positiver Einstellung zum Leben. Da sie gern mit Menschen zusam-men sind, findet man den Feuerhände-Typus oft in Vereinen oder

Gruppen. Da stehen sie dann bei Geselligkeiten im Mittelpunkt und trumpfen auch schon mal mit einer kleinen Showeinlage auf. Bei solchen Gelegenheiten können sie schnell entflammen und ihr Herz turboschnell verschenken – natürlich mit der ihnen eigenen Leidenschaft. Die Balance von Ruhe und Aktivität wäre oft die beste Lösung für Feuerhand-Menschen.

Im Beruf sind sie gute Organisatoren und Chefs oder Leiter. Stress kann ihnen wenig anhaben. Bei Geldangelegenheiten spielen diese Persönlichkeiten gern mit dem Feuer und riskieren dabei viel. Sie spekulieren und ziehen letztlich das Glück dabei an. Das ist ihrer guten Intuition zuzuschreiben, die C.G. Jung dem Feuerelement zu- geordnet hat. Die starke Energie wird im Eifer des Gefechts auch in Strohfeuer gesteckt und bringt Niederlagen.

Gefäßkrankheiten können auftreten, wenn die Feuerhände- Menschen weder beruflich noch in Liebesdingen heiße „Projekte“ haben. Erhöhte Unfallgefahr droht durch die einzigartige Dynamik, die auch in Hast und Hektik münden kann. Es muss immer wieder gebremst und gezügelt werden, sonst drohen Zusammenbrüche.

Im Alter sind Burn-out oder Bore-out die Gefahr! Nicht zu viele Feuer am Laufen zu halten ist wichtig. Mehr für sich selbst brennen, das fördert ein ruhigeres Alter.

Das Feuerelement steht für dynamische Aktionen, aktives Tun und große Begeisterung.

Wasserhände: Ganz im Fluss des Lebens

Die Hände begreifen unser Leben

Die Wasserhand Grafik Rita Fasel

Die Wasserhand zeichnet sich durch einen länglichen und schmalen Handteller und lange dünne Finger aus. Diese fragile Handform wird dem archetypisch weiblichen Element zugeordnet. Wasserhand- Menschen sind gefühlvoll und sensibel, fürsorglich und anpassungs- bereit. Sie hören auf ihr Bauchgefühl und werden nicht so gern konkret. Es kann Erfüllung schenken, sich anderen zuzuwenden. Doch durch mangelnde Abgrenzung sind sie leicht ausnutzbar. Sie sollten achtsam sein und sich nicht aufgrund ihrer leichten Beeindruckbar- keit zu Opfern machen lassen. Typisch ist, dass sie lieber ihr Herz als das Bankkonto füllen.

Bildende Künstler, Dichter oder Musiker haben oft Wasserhände. Auch Visionäre und Träumer, wobei letztere in Gefahr sind, sich zu verlieren. Wasserhand-Menschen sind leicht verletzbar und keineswegs stressresistent. In ruhiger und überschaubarer Umgebung fühlen sie sich besser aufgehoben als im Dauerstress und Multitasking. Diese Menschen wollen dem Fluss des Lebens folgen und ihn sanft modellieren. Sie schaffen dabei Bleibendes wie die Handwerker des Erdelements, allerdings am liebsten auf der Seelen- und Gefühlsebene.

Menschen mit Wasserhänden sind in Pflegeberufen und im theraeutischen Bereich in ihrem Element. Doch auch als Designer und Schriftsteller machen sie ihren Weg. An materiellen Welten sind sie nicht sonderlich interessiert, Wettbewerb und Leistungsdruck leh- nen sie ab. Da sie kaum Profitinteressen haben und wenig geschäftstüchtig sind, bereichern sie eher andere als sich selbst. Gut verdienen können sie dennoch dank ihrer Kreativität. Manchmal kommt es zu Reichtum, ohne dass sie danach bewusst gestrebt hätten.

Das Nervensystem ist oft so zart wie diese Hände und macht Wasserhand-Menschen anfällig für seelische Störungen. Die hohe Sensibilität, Sensitivität und Überempfindlichkeit drücken sich körperlich manchmal in Allergien aus. Nicht erfüllte Energie kann gegen sich selbst gerichtet werden und unter Umständen in Autoaggressionskrankheiten wie Rheuma umschlagen.

Lebensabend und Alter Wasserhand-Menschen haben – verglichen mit den anderen Elemente-Typen – am wenigsten Probleme mit dem Alter und halten sich locker und entspannt über Wasser. Befreit vom Alltagstrott genießen sie Musik und Kunst und erfreuen sich an der Schöpfung und ihren eigenen Talenten. Kontemplation und Meditation können oft erst jetzt richtig beginnen.

Dem Wasserelement entsprechen Gefühle und Ängste, es passt sich an, nimmt auf.

Wem reichen Sie die Hand?

Handformen und Element zeigen sehr deutlich, wer sich da in Partnerschaften berührt, den Bund der Ehe schließt oder gegenseitig nervt. Es lässt sich durchaus erkennen, wie und ob man zusammen- passt, z. B. in Ihrer Herkunftsfamilie oder Ihrer eigenen Familie. Außerdem ist es immer günstig zu wissen, wer einem geschäftlich die Hand reicht: Freund oder Gegenspieler.

Hintergrund Handanalyse

Die Basis der Handanalyse ist durch die Elementenlehre, die körperlichen Polaritäten, tradiertes Wissen und durch neueste Forschung umfangreich belegt sowie vielfach in Studien bewiesen. Bereits im Altertum wurden die Hände untersucht und analysiert, die Handlesekunst war eine angesehene Geheimwissenschaft. Aristoteles sprach etwa 350 v. Chr. von „uralter Wissenschaft“ und entwickelte sie weiter zur medizinischen Handanalyse. Immanuel Kant nannte die Hände den sichtbaren Teil des Gehirns und die Forschung stellt Zusammenhänge zwischen Hand und Gehirn her, die Staunen machen.

Handanalyse-Set von Rita Fasel

Die Hände begreifen unser LebenDie Wirkung der Elemente, die Inhalte der Archetypen, die Gesundheitszeichen und die Warnsignale, wie die Fingerabdrücke entschlüsselt werden und wo die Seelenanteile in den Händen verankert sind. Die Handanalyse arbeitet mit unterschiedlichen Wissensfeldern. Seit Jahrhunderten wird mit Planeten und auch antiken Göttern als Signifikatoren, Symbolen und Urprinzipien gearbeitet. Dazu kommt die Lehre der vier Elemente – Feuer, Erde, Luft und Wasser – und das Wissen um die Polarität in allem. In diesem Kartenset und Buch wird für die Handanalyse Bezug darauf genommen, doch jedes einzelne dieser großen Themen ist ein Schatz an Wissen und Weisheit und vielleicht haben Sie Freude daran, es generell zu vertiefen.

Rita Fasel: «Die eigenen Hände lehren uns die Kunst, das Leben anzupacken und auf ureigene Weise selbst zu gestalten. Ob wild, zart, abwartend, direkt, zugewandt oder auf uns bezogen – all das weisen die Hände aus. Mit den Karten und diesem erweiternden Buch können Sie, liebe Leserinnen und Leser, sich Ihren persönlichen Wegweiser zusammenstellen und mehr und mehr verwirklichen, was Ihnen buchstäblich in Ihre Hände gelegt wurde: sich selbst. Dabei wünsche ich Ihnen Freude und Staunen und Lust, die eigenen Grenzen zu erweitern. «

Das Set enthält ein Buch (Broschur) mit 112 Seiten sowie 49 Karten zur Handanalyse. Hier bestellen.

Die Hände begreifen unser Leben

Rita Fasel

Prof. Rita Fasel arbeitet seit vielen Jahren sehr erfolgreich mit der Hand- und Fußlesekunde sowie der Augendiagnose. Sie lehrt darüber hinaus an verschiedenen Institutionen, u.a. zur Heilpraktiker-Ausbildung und Ärztefortbildung. Webseite hier.

Weitere Veröffentlichungen:
Spuren der Seele
Fußdiagnose
Augendiagnose

Posted in Heilung Getagged mit: ,
2 Kommentare zu “Die Hände begreifen unser Leben
  1. Avatar Karin sagt:

    War ja irgendwie klar. Meine Hand hat von allen Elementen was.

    • Avatar Rita Fasel sagt:

      Liebe Karin, das kann fast nicht sein. Hätte ich in 40 Jahren noch nie gesehen. Gerne zeige ich anhand der obenerwähnten Tabelle, welches dieser 4 Elemente ihre Hände haben. Jedoch ohne Foto geht es nicht. Falls Interesse: info@ritafasel.ch mit dem Stichwort: „Newslichter-Elemente-Hände“ danke und liebe Grüße Rita Fasel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.