Pfefferminz als zusätzlicher Mundschutz

Minze Foto: Evelin Rosenfeld

Evelin Rosenfeld schreibt uns: „Nein, ich trage keinen Mundschutz. Aber ich habe ein Fläschchen Pfefferminz Reindestillat bei mir – und auch meine Freunde haben das auch. Ein Sprühstoss dieses als Lebensmittel zugelassenen Destillats schützt mich und meine Mitmenschen durch den hohen Anteil an antibakteriellem und antiviralem Menthol. Das ebenfalls natürlich enthaltene Carvenol beruhigt meine Schleimhäute. Und das ganz ohne Alkohol oder Zusatzstoffe.“

Kannst ja mal probieren – schmeckt lecker und tut gut! Hier mehr.

Ausdrücklich stellen wir hier klar, daß das Pfefferminz Destillat kein nachgewiesen wirksamer Schutz gegen Covid-19 ist.  Er schützt im öffentlichen Raum auch nicht vor Bußgeld, wenn ein Textil-Mundschutz angeordnet ist 🙂

Aber Menthol wirkt schlicht antiviral und antibakteriell. Hier ist eine aufschlußreiche Studie von Dr. med. Anja Schumacher an der Universität Heidelberg zu diesem Sachverhalt.

Die Glatte Minze (Pfefferminze) – und Ihr Hydrolat

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: , ,
Ein Kommentar zu “Pfefferminz als zusätzlicher Mundschutz
  1. Birgit Moser sagt:

    Habe mit dem Spray sehr gute Erfahrungen gemacht bei gereizten Mundschleimhäuten durch Pollenallergie. Sofort hat sich Beruhigung eingestellt, sodass sich weitere Symptome gar nicht erst entwickeln konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.