Ankommen und heimgehen

Foto: Pixabay

Von Alexandra Thoese. Wenn wir hier ankommen sind wir klein, verletzlich und zart. Wir wachsen, sammeln Erfahrungen, gewinnen an Stärke und Mut. Wir wählen Gefährt*innen für unser Leben. Manche*r geht, manche*r bleibt.

Mit kindlicher Neugier wählen wir Abenteuer wie aus einem bunten Bonbonglas. Manches schmeckt süß, köstlich und verheißungsvoll. Manches bitter, traurig und klebrig. Wir wählen, weil wir es können.

Wir wachsen weiter, ändern die Perspektive, wählen täglich neu, treffen Entscheidungen.

Das ist unser Weg. Wir richten uns ein in diesem Leben. Es ist leicht und schwer, köstlich und bitter, sonnig und düster, friedvoll und stürmisch, verspielt und kompliziert. Jede Erfahrung macht uns reicher und füllt unsere Schatztruhe.

Und dann gibt es den Zeitpunkt an dem unsere Truhe gut gefüllt ist. Wir schauen zurück, erinnern uns an all das was ist und war. Unser Körper ist müde, unser Herz voller Liebe, unser Geist klar. Innerlich werden wir wieder klein, verletzlich und zart. Wir erinnern uns, dass wir wählen können. Wir geben uns hin und vertrauen.

Wir träumen uns heim. Wir lieben mehr als es Worte beschreiben können. Wir wissen, dass wir stets verbunden sind. Mit allem was ist und war. Immer und über alle Grenzen hinaus.

Wir lieben. Wir danken. Wir weinen. Wir gehen auf die Reise. Mit allem was ist und war.

© Alexandra Thoese
27. Juni 2020, für Marlis

Das gerade erschienen Buch “Seelenpoesie – Worte, die das Herz berühren” von Alexandra Thoese ist das neue AboPremium Geschenk der newslichter.
Hier mehr

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,
15 Kommentare zu “Ankommen und heimgehen
  1. Liebe Alexandra!
    Wie wohltuend, befriedend, beglückend und klar!

    Danke für diesen Impuls, mit dem ich in den Tag gehe mit einem inneren „Ja, es ist gut wie es ist!“
    Vor meinem geistigen Auge entsteht beim Lesen ein Bild, nein, eine Reihe von Bildern, meines Weges bis hierhin … und ich spüre Frieden in mir aufsteigen, wo eben noch eine leises Knirschen war, ein leises „Ach, es könnte auch leichter gehen …“
    Ich habe die Wahl und ich danke dir, dass du mich gerade in diesem Moment so liebevoll daran erinnerst.

    Euch allen einen friedvollen Tag
    Herzensgrüße
    Imke

  2. Alexandra Thoese sagt:

    Liebe Imke, ich danke dir von Herzen für seine Worte. Es freut mich sehr, dass genau heute dieser Impuls für dich so passend kam ❤🙏 Mögen wir uns gegenseitig erinnern, wenn es wieder einmal trübe oder dunkel in uns wird und ein „Ach,… “ sich zeigt.

    Von Herzen einen liebevollen Tag wünscht dir Alexandra

  3. Viola sagt:

    Wunderschön – liebe Alexandra!!!
    Diesen Lebens-Text an das,was sich bis HIERHER erfüllt hat, werde ich direkt an meinen Liebsten der HEUTE seinen 79.Geburtstag feiert – weiter leiten…

    In DANKBARKEIT
    Viola

    • Alexandra Thoese sagt:

      Wunderschön liebe Viola und alles, alles Liebe für deinen Gefährten 🙏 und dich. Vor allem weiterhin eine wunder*volle Reise. Von Herzen, Alexandra

  4. Gabriela sagt:

    Herzlichen Dank, das ist ein schönes Nachgeburtstagsgeschenk. Wurde am 27. Juni 2020 tolle und erfahrgsreiche 61 Jahre alt. Der Text regt zum Nachdenken und Hineinfühlen an. Danke dafür. Liebe Grüße und eine wunder-volle Zeit, Gabriela

  5. Sylvia sagt:

    Liebe Alexandra,
    Welch berührende und wahre Worte!
    Genauso empfinde ich es. Vielen, vielen Dank für diesen Impuls.

    In großer Dankbarkeit
    Sylvia

    • Alexandra Thoese sagt:

      Liebe Sylvia, wie ich mich freue, dass die Worte für dich so stimmig und passend sind. Alles Liebe für dich ❤ Von Herzen, Alexandra

  6. Joachim sagt:

    Liebe Alexandra, das ist wunderschön und schenkt mir ein friedliches Wohlfühlen. Danke

  7. Alexandra Thoese sagt:

    Liebe Gabriele, ich danke dir von Herzen, dass du hier bist und mit uns leuchtest. Von Herzen, Alexandra

  8. Felix sagt:

    Liebe Alexandra, ein tolles Gedicht! Wobei ich in meinem Alter von 69 nicht wieder zum Kind werde. Im Gegenteil: ich bin Mensch geworden. Habe die Balance zwischen meinen Männ-&Weiblichen Teilen gefunden. Jetzt ist Frieden und kindliche Neugierde auf Alles, was noch kommt. Übrigens nutzt du noch die alte dualistische, männliche Sprache. Versuche mal die harmonische, friedliche! Z.B.: warm und anders warm; licht und anders licht. Spüre mal hinein. Da ist Wärme drin, Harmonie halt. Danke. Felix, der glückliche Glücksbringer aus Lobacker.

  9. Alexandra Thoese sagt:

    Vielen Dank Felix, schön, dass es dir gefällt. Ich mag gerne so schreiben wie es kommt und sich für mich stimmig anfühlt. Danke für deine Ergänzung und viel Freude im Sein. Herzlichst, Alexandra

  10. Anita sagt:

    Das kommt gut und richtig bei mir an , an einem schönen Sonntagmorgen. Wenn wir die 60 überschritten haben, fangen wir an zu reflektieren und intensiver das Leben zu geniessen, als jemals zuvor. Weil wir ahnen, das wir in die Zielgerade einbiegen. Vielen Dank für die schönen Worte.

    • Alexandra Thoese sagt:

      Von Herzen gerne liebe Anita ❤
      Ich freue mich, dass es für dich so stimmig ist. Herzliche Grüße von Alexandra und alles, alles Liebe zu dir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.