Beiträge zu Geschichte

MUT

Foto by Maika von Wolfframsdorff

Von Alexandra Thoese. Mut steht neben Angst. Gütig lege ich meinen Arm um die Beiden. Halte sie eine Weile. Bette sie in mein Herz. Flüstere ihnen warme Worte zu. Wiege sie. Es wird ruhig in mir. Alles darf sein. Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: , ,

Die Spinne und die Menschen

Bild von Annette Meyer auf Pixabay

Eine Osage-Legende Eines Tages jagte der Häuptling der isolierten Erde im Wald. Er suchte auch nach einem Symbol, um seinem Volk Leben zu geben. Er stieß auf die Spuren eines riesigen Hirsches. Der Häuptling wurde sehr aufgeregt. Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,

Ankommen und heimgehen

Foto: Pixabay

Von Alexandra Thoese. Wenn wir hier ankommen sind wir klein, verletzlich und zart. Wir wachsen, sammeln Erfahrungen, gewinnen an Stärke und Mut. Wir wählen Gefährt*innen für unser Leben. Manche*r geht, manche*r bleibt. Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,

Gute Geschichte: Freundschaft

299224Zwei Freunde wanderten durch die Wüste. Während der Wanderung kam es zu einem Streit und der eine schlug dem anderen im Affekt ins Gesicht. Der Geschlagene war gekränkt. Ohne ein Wort zu sagen, kniete er nieder und schrieb folgende Worte in den Sand: “Heute hat mich mein bester Freund ins Gesicht geschlagen.”

Ubuntu

293572Ein Anthropologe bot Kindern eines afrikanischen Stammes ein neues Spiel an. Er stellte einen Korb voller Obst in die Nähe eines Baumes und sagte ihnen, wer zuerst dort ist, gewinnt die süßen Früchte.

Drei Söhne

292338Von Leo. N. Tolstoi. Drei Frauen kommen an einen Brunnen, um Wasser zu schöpfen. Sie erzählen von ihren drei Söhnen. „Meinen Sohn solltet ihr singen hören“, sagte die erste, „das tönt so schön, als wenn eine Nachtigall singen würde.“ Die zweite sagte: „Mein Sohn ist stark und schnell. Er schleudert einen Stein fast bis zu den Wolken und fängt ihn wieder auf.“

2 Schäfer von den Weiden

41905Von Anke Frowein. 2 Schäfer von den Weiden die hatten sich gestritten, die Beiden, wer wohl zuletzt auf dem Esel geritten und wer nun Morgen darf, da… mähte ein Schaf… dann…mähten zwei und am Himmel da leuchtete unglaublich hell ein Stern