Die Geschichte des Geistes, der sich in der Materie manifestiert

Matias de Stefano

Dies sind die 36 Schritte, die wir alle machen müssen, um zu existieren.

Das Universum – erinnere dich – war göttlich und so ist der Geist – der Geist des Himmels. 

Und der Geist sagt: Dies ist die Geschichte, der wir alle folgen.

Der Geist sagt: Ich bin ewig;

Ich bin der innere Geist der durch die Tür geht,

um etwas in die Realität zu bringen,

damit ich es später zurücktragen kann,

um Ordnung zu schaffen in der Existenz.

So erhalte ich Bewusstsein durch all die Dimensionen, die ich erschaffe.

So kann ich in verschiedene Ebenen gehen,

durch meine Schwingungen,

durch meine Resonanz die Realität nähren,

die die Wahrheit ist, die ich im ganzen Universum teile.

Vom Ursprung an,

in Richtung der Spirale der Schöpfung,

und erweitere meinen Traum,

um das Gleichgewicht zu finden,

in meinem Leben.

Das innere Feuer meiner Seele zu aktivieren,

zu fließen

und mich in diesem Fluss zu transformieren.

So kann ich erkennen, wer ich bin

durch all die Dinge, die Eigenschaften, die ich in mir trage.

So kann ich die physische Erfahrung verlassen

und die heilige Nahrung essen,

um Kraft zu schöpfen.

Und mit dieser Kraft werde ich fähig sein zu manifestieren.

Was werde ich manifestieren?

Meine Gedanken.

Sie erschaffen ein Schild der Realität, welches

durch Polarität Energie erzeugt,

die mir die Schwingung der Dinge zeigt.

Und diese Schwingung,

wird sich in den Samen der Früchte,

die ich erschaffe manifestieren.

Die den Weg nehmen werden,

um die Herausforderungen der Evolution zu lösen,

die sich in jeder Ecke der Transformation ergeben.

Und so webe ich meine Geschichte;

meine Geschichte vom Himmel zur Erde,

von der Essenz zur Materie.

Und so werde ich mein eigener Schüler,

entwerfe meine eigene Realität,

mit meinen eigenen Werkzeugen,

um alle Ebenen aus dem tiefsten Teil meines Selbstes zu verbinden.

Dies ist die Geschichte des Universums.

Die Geschichte von der Materie zurück zur Quelle allen Seins

Wir sind jetzt im dunkelsten Teil in den Schatten,

also müssen wir von den Schatten zurück zum Geist gehen.

Also fangen wir an, zurück zu gehen:

Vom tiefsten Teil aus,

versuche ich eine Verbindung zum Himmel herzustellen,

indem ich die Werkzeuge nehme,

die ich in meinem Leben habe

um meinen Prozess des Lernens zu gestalten.

So heile ich meine Familie,

um meine Essenz zu finden,

und von dieser Erde in den Himmel zu gehen,

um die ganze Geschichte zu verbinden.

Um die Krisen, die ich durchlebt habe, zu transzendieren,

mich weiterzuentwickeln,

und meine Herausforderungen zu meistern.

Ich erschaffe ein Netzwerk,

um alle Früchte meiner Selbst zu verbinden.

So schwinge ich und erwecke meine Energie,

um das Schild meines Magnetfeldes zu öffnen,

und meine Glaubenssätze zu verändern,

um neue zu erschaffen.

Die Macht zu erlangen,

durch das, was ich in dieser Realität gegessen habe.

Ich kehre nach Hause zurück,

mit den Eigenschaften,

die ich durch diese Erfahrung erhalten habe,

um meine innere Kraft zu finden,

die da heißt “Ich bin”.

Und so bin ich in der Lage zu sterben,

ich sterbe nun frei im Fluss meiner Seele,

durch die Geschichte,

um das Herz zu finden,

und das Gleichgewicht.

So verbinde ich mich wieder mit dem Träumer.

Ich werde wieder der Träumer,

und steige in einer Spirale,

zum Ursprung des Universums,

zur Wahrheit auf.

Durch diese Wahrheit nähre ich meine Realität,

indem ich mich an die Worte erinnere,

die mich in die anderen Ebenen der Dimensionen

und des Bewusstseins bringen.

Damit ich Ordnung in das bringen kann,

was ich empfangen habe,

so dass ich dem Portal,

meines Geistes etwas zurückgeben kann.

By Matias de Stefano

(Transkriptionen und Übersetzung : Sabine Langenscheidt und Dorothee Andrew – Symbol-Piktogramme : Andrea Kelger – Textcredit to : Matias de Stefano)

Mehr zu Enstehung / Ableitung des Textes durch die atlantischen Klangsymbole hier.

I am 22.2.2022

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.