Rücklicht: Friedensbotschafterin Mevlüde Genç

Von Werner Heidenreich. Mit großer Trauer lese ich, dass Mevlüde Genç gestorben ist. Eine Frau, die mich zutiefst beeindruckte und mir ein großes Vorbild ist. Am 29. Mai 1993 verlor sie in Solingen bei einem rechtsextremistischen Anschlag ihre beiden Töchter, zwei Enkelkinder und eine Nichte.

Ihre Antwort auf das entsetzliche, von tiefen Hass getragene Verbrechen war ein Aufruf zu Menschlichkeit und der Forderung, den Hass zu überwinden.
Als Muslimin reagierte sie auf das Gräuel wie ein erwachter Boddhisatva. Sie zeigte uns, dass auf der Ebene der Menschlichkeit und Güte es keinen Unterschied zwischen den Religionen gibt.

Der Unterschied liegt allein darin, ob jemand diese Tugend verwirklichen möchte oder sich seinen niederen Emotionen ergibt und einer Ideologie der Ignoranz und Ausgrenzung folgt, gleich welcher Religion oder Weltanschauung er angehört.

“Ich habe mein Wertvollstes verloren, einen Teil von mir. Und ich habe trotzdem nicht mit Hass reagiert, sondern mit Liebe und Respekt. Wir sind Menschen und müssen einander respektieren und wertschätzen. Wir müssen einander helfen und gegenseitig verstehen.” Mevlüde Genç

Hier mehr.

Werner Heidenreich, geb. 1957 in Köln, engagiert sich seit vielen Jahren in zahlreichen interreligiösen Gesprächskreisen und Foren für den Dialog der Religionen. Er ist Mitglied des internationalen Laienordens „Intersein“, gegründet von dem buddhistischen Mönch Thich Nhat Hanh. Hier mehr.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: , ,
4 Kommentare zu “Rücklicht: Friedensbotschafterin Mevlüde Genç
  1. Marianne sagt:

    Das ist so unendlich traurig, kaum zu erfassen… gesegnet sei diese wunderbare Seele

  2. Maximiliane sagt:

    Großen Respekt vor dieser Frau – möge ihre Seele eine gute Reise haben

  3. Wim Lauwers sagt:

    Möge ihr Licht uns erhellen!!

  4. Angelie sagt:

    eine bewundernswerte gütige Haltung verehrte Mevlüdehanim, respektvolle Wertschätzung kennt grosses Mitgefühl und liebevolle Verbundenheit. Ihre edle Gesinnung macht sie zu einer Himmelsbotin, mögen die Engel sie umsorgen. Huzur içinde yatsin 🙏

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.