Beiträge

Werden und Vergehen – ein Geschenk der Ohnmacht

Foto: Evelin Rosenfeld

Der November liegt bald hinter uns – und mit ihm auch überdurchschnittlich viele Todes- und Verlusterfahrungen. Der Winter ist von jeher die Zeit des Sterbens, des Vergehens und Abschiednehmens. Weiterlesen ›

Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: , ,

Erweiterte Wahrnehmung – eine notwendige Begleiterscheinung dieser Zeit

Foto: Evelin Rosenfeld

Verwirrende Informationen und Ereignisse, ungeklärte Diskussionen in der Menschengemeinschaft gehen in diesen Zeiten wohl kaum an einem Menschen vorbei. Irgendwie sind wir alle tief involviert in einen tiefen Wandlungsprozess, der sich mit dem Ausrufen der Pandemie nun enorm beschleunigt. Weiterlesen ›

Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: ,

Kraft schöpfen – Im Feld der Heilpflanzen

Foto Aditi von Evelin Rosenfeld

Es gibt Orte, an denen Stille und Fülle zugleich besonders intensiv wirken. Meistens finden wir solche Orte in der Natur – zufällig – denn unsere Seele hat Fährte aufgenommen nach einem Feld, das ihr gemäß ist, sie nährt und erblühen läßt. Weiterlesen ›

Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: ,

Sonnenhut in der Traumatherapie

333014 2018 baute ich erstmalig das erhabene und bizzarre Heilkraut Sonnenhut (Echinacea purpurea) an. Es forderte mich schon damals auf, mich ganz einzulassen, Strümpfe und Schuhe auszuziehen und die Same mit dem baren Fuß in die Erde zu bringen.

Alchemie und Spagyrik – was ist das eigentlich?

332178Im August habe bin ich zu meinem Freund Rainer an den Chiemsee gefahren, um Aditis Wermut (artemisia absinthum) alchemistisch auszuarbeiten. Mein ganzes Auto duftete nach dieser magischen Pflanze, ihr bitter-würziges Aroma und ihre enorme Präsenz saßen mir in jeder Zelle. Ich hatte ihn in seiner ganzen transformierenden Kraft zu Vollmond geschnitten, so wie es die Kunst gebietet, und nun war es an der Zeit, ihn auszuarbeiten.

Immunstärkung: Gesundheit heißt Gleichgewicht

331820 Viren, Strahlen, Nitrit im Wasser, Streß, negative Nachrichten, schlechte Ess- und Lebensgewohnheiten können uns körperlich und seelisch verletzlich machen. Um auf Dauer eine Immunstärkung zu bewirken ist es wichtig, das ganze System zu verstehen. Dann können wir uns mit unserem Körper und Geist verbünden, um durch solide Abwehrkräfte eine stabile geistige und körperliche Gesundheit zu gewährleisten.

Muster erkennen, Energie lenken

331178In Zusammenhang mit den Spirits bekomme ich immer wieder Anfragen, welche Pflanze denn die richtige sei. In den folgenden Gesprächen wird deutlich, wie sehr wir doch an der symptomatischen und analytischen Betrachtung der Dinge gewöhnt sind. Bei Husten Salbei, bei Kopfschmerzen Pfefferminze, bei Schlafstörungen Baldrian.

Der Wermut und sein Destillat – Leben in Fluß bringen

330613Die Artemisia ist eine Spezialistin für Grenzen. Sie liebt es, das Reine vom Unreinen zu trennen, Grenzen zu ziehen – und dann über sie hinaus zu wachsen. So steht auch auf Aditi der Wermut (Artemisia absinthum) an den Grenzen des Hauptgartens und leuchtet mit seinen silbrigen Blättern und seinem ganz markanten Duft wie ein Wächter das Ende und den Beginn des Gartens aus.

Thymian und sein Destillat – Das geläuterte Feuer

330229 Ich hatte den Thymian eigentlich immer als kräftige, sehr kräftige Deva im Sinn, die mit starker Würze und Hitze Husten und Schleim vertreibt. Als ich im vergangenen Jahr die Pflänzchen aus Samen vorzog, war ich überrascht von der Zartheit und Langsamkeit des Thymians.

Green Cuisine – Mehr als ein feiner Geschmack

330222„Let Food be Thy medicine“ – Laß dein Essen deine Medizin sein“. Das ist der zentrale Satz meines Lehrers Michio Kushi, der mir vor fast dreißig Jahren die Fünf Elemente-Ernährung (Makrobiotik) beibrachte.

Destillat vom Baldrian – Die Goldhaar-Elfe auf dem Einhorn

330016 Die Waldelfen haben den Menschen während der Pestzeit zugeflüstert: “Esst Bimellen und Baldrian, so geht euch die Pest nicht an“ und das betrifft alle Arten von Seuchen. In Franken gibt es sehr viel dieses sich im Wind wiegenden, zart rosa, süß duftenden Elfenkrauts, auch Augenwurz, Tollerjan oder Katzenwurzel genannt.

Das feine Gewebe hinter den Dingen

329701Die Spirits in der Therapie von Evelin Rosenfeld. Die Psychosomatik ist mittlerweile zwar ein etablierter Bestandteil des Medizinstudiums – doch nach wie vor führt sie ein Schattendasein in der medizinischen Alltagsroutine. Spätestens seit Rüdiger Dahlke (u.a. „Krankheit als Weg“) erinnern sich viele wieder daran, daß das körperliche und das seelische Gleichgewicht zusammenhängen,

Blütengeküsst: An meine Haut laß ich nur die Natur !

329276Der Frühling ist da – und zwischendurch auch mal der Regen. Ich spüre die angewärmte, frische Luft auf meiner Haut – jede Zelle atmet, pulsiert, nimmt die erwachende Schönheit um mich herum auf.

Das Reindestillat heiler Pflanzen: Mit der Seele gehen

328849Es ist kein Frühjahr wie jedes andere. Wir alle sind damit beschäftigt, Informationen, Bedingungen und Empfindungen zu verarbeiten, die neu für uns sind. Ich bekomme derzeit viele Anrufe von Menschen, die erfreulicher Weise die Pflanzenkraft für sich als Orientierung und Neuverankerung nutzen wollen.

Gärten für alle! Unabhängig mit der Natur

328600 Während ich diese Zeilen schreibe, blicke ich in die sanft hüglige Landschaft meiner Heimat, hunderte blühender Reneclauden- und Birnbäume, Vogelgezwitzscher und die Stille einer Zeit, in der viele Menschen überraschend Gelegenheit haben, einen anderen, einen neuen Blick auf das Leben, das sie leben, zu werfen,

Anwendung natürlicher Pflanzenkraft

328144Die Kurse zur Fernöstlichen Heilkunde – Diagnostik und Therapie – mußten leider in den Juni verschoben werden. Gleichzeitig bekomme ich viele Zuschriften und Anfragen, welche Pflanze denn „die richtige“ sei und wie wir Pflanzenkraft sinnvoll für uns anwenden können. Und so mache ich einfach ein kleines schriftliches Seminar, damit das Wissen in die Welt kann.

Verbinde Dich Tag 34: Herz ruhig – Geist klar!

328056Ich beobachte, dass die Menschen, die in der momentanen Situation nach Ursachen, Zusammenhängen oder gar Schuldigen suchen, noch mehr als sonst in eine Verfassung von Wut, Verzweiflung und Verwirrung geraten.