Mehr als ein Garten: Prospect Cottage2 min read

Filmemacher Derek Jarman war 1986 bereits von seiner schweren Erkrankung gezeichnet als er sich in die seltsame Welt von Dungeness, eine Landspitze in Südengland verliebte. Auf der flachen Halbinsel gibt es nur nur Kieselsteine, kärgliche Vegetation und ein paar Fischer mit ihren Booten und den Hütten, in denen sie ihre Ausrüstung verwahrten. Jarman kaufte spontan eine Fischerhütte: Prospect Cottage.

Er akzentuierte den rabenschwarzen Anstrich mit knallgelben Tür- und Fensterrahmen und legte auf dem nicht besonders fruchtbaren Boden rund um die Hütte einen Garten an.
Er pflanzte er zu dem reichlich vorhandenen Meerkohl (sea kale) andere Pflanzen und Blumen, die hier gedeihen und  verwandelte er den Garten in einen Skulpturenpark, indem er Strandgut, alte Gartengeräte, Muscheln, Steine und diverse andere Objekte bearbeitete und arrangierte, bis sein Anwesen den Charakter eines Gesamtkunstwerkes angenommen hatte. Zu guter Letzt drehte er noch einen Film darüber („The Garden“). Und ein Buch Derek Jarman’s Garden. erschien.

In seinem Testament verfügte Jarman, dass dieser Garten der Öffentlichkeit jederzeit zur Verfügung stehen solle, und seitdem ist dies ein Wallfahrtsort für Fans und Freunde darunter auch Promienente wie David Bowie. Zäune oder Mauern gibt es nicht, doch sollten BesucherInnen darauf achten, ob Jarmans Partner und Erbe Keith Collins zu Hause ist, und gegebenenfalls die gebührende Rücksicht auf dessen Privatsphäre nehmen. Seit fast 20 Jahren pflegt er den Garten. „Zuerst gab er mir nach Dereks Tod etwas zu tun, um die leeren Stunden zu füllen.“ Bis heute ist der Garten für ihn eine Aufgabe, ein Job, den er pflichtbewusst erfüllt. Vor allem den Menschen gegenüber fühlt sich Collins verpflichtet. Denen, die bis heute regelmäßig den Garten besuchen, manchmal sind es bis zu tausend an einem Wochenende. Mehr in der FAZ

Hintergrund: Derek Jarman, britischer Filmemacher und Künstler, starb 1994 im Alter von 52 Jahren an den Folgen von Aids. Bekannt geworden ist er in Deutschland vor allem durch seine Filme „Caravaggio“, „Edward II“ oder „Blue“. Jarman drehte auch Musikvideos für die Pet Shop Boys, The Smiths und R.E.M. Er entdeckte Tilda Swinton, die in „Caravaggio“ ihre erste Rolle als Filmschauspielerin bekam.
Dieses Gedicht von John Donne’s poem The Sun Rising and reads ziert sein Cottage:

Busy old fool, unruly Sun,
Why dost thou thus,
Through windows, and through curtains, call on us ?
Must to thy motions lovers‘ seasons run ?
Saucy pedantic wretch, go chide
Late school-boys and sour prentices,
Go tell court-huntsmen that the king will ride,
Call country ants to harvest offices ;
Love, all alike, no season knows nor clime,
Nor hours, days, months, which are the rags of time.
In that the world’s contracted thus ;
Thine age asks ease, and since thy duties be
To warm the world, that’s done in warming us.
Shine here to us, and thou art everywhere ;
This bed thy center is, these walls thy sphere

Sharing is caring 🧡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert