Das sechste Chakra – Intuitive Einsichten/visionäres Denken

Lesezeit 2 Minuten –

6Teil 6 der 7-teiligen Reihe von Vera Bartholomay über die Chakren. Dieses Chakra befin det sich in der Mitte der Stirn und wird auch das Dritte Auge genannt. Hier ist der Sitz von Intellekt und mentalen Fähigkeiten. Hier denken wir nicht nur nach, sondern schätzen auch unsere Gedanken und Meinungen ein. Wir schätzen aber auch uns selbst und andere als Personen ein. Wir sind in der Lage, aus unseren eigenen Erfahrungen und aus den Erfahrungen anderer etwas zu lernen. Es geht hier zusätzlich auch darum, den größeren Sinn in Ereignissen zu sehen – ein Stück weit von den eigenen Emotionen und den ersten Reaktionen zurückzutreten und aus einer distanzierteren Perspektive neu auf eine Situation zu schauen.

Die ganz besondere Kreativität

Ein gut funktionierendes 6. Chakra ermöglicht eine außergewöhnliche Kreativität. Auch im 2. Chakra geht es um die Kreativität. Im 6. Chakra erreicht sie aber eine vollkommen neue Stufe. Jeder Künstler kennt den Unterschied. Hier werden die künstlerischen Impressionen in einem höheren Maße „geschenkt“, kommen fast von allein, sind oft überraschend und manchmal visionär. Das gilt nicht nur für die klassischen Kunstrichtungen, sondern für alles bahnbrechend Neue – seien es neue Gedanken, gesellschaftliche Strukturen oder gar Produkte. Denken wir beispielsweise an die Erfindung von weltverändernden Produkten wie das Telefon, das Flugzeug oder das Internet. Diese sind oft nicht nur durch logisches Nachdenken entstanden, sondern die Idee entstand „von allein“ und wurde dann durch handfeste Entwicklungsschritte in wirkliche Produkte verwandelt.

Das Dritte Auge

So wird das Dritte Auge dem 6. Chakra zugeordnet – mit der Fähigkeit zu intuitiven Einsichten und visionärem Denken. Aber im Gegensatz zum 3. Chakra mit dem „Bauchgefühl“ geht es hier um intuitive Einsichten, die nicht meinen persönlichen und manchmal egoistischen Bedürfnissen gelten, sondern eher in eine visionäre oder zumindest selbstlose Richtung gehen. In meinem Buch „Heilsame Berührung – Therapeutic Touch“ finden Sie mehr über die intuitive Wahrnehmung und das Bauchgefühl.

Reflexionen zum 6. Chakra:

  • Kommt es häufiger vor, dass ich etwas „weiß“, was ich nicht wissen kann? Habe ich Vorahnungen, bevor Ereignisse eintreten?
  • Geht es dabei auch um Ereignisse, die mich nicht persönlich betreffen?
  • Wie schnell schätze ich die Persönlichkeit von Menschen so präzise ein, dass ich hinterher über mich selbst staune?
  • Habe ich eine große und klare Sensibilität für andere Menschen?
  • Weiß ich manchmal „einfach so“, was eigentlich los ist?
  • Gelingt es mir, die eigene Situation mit etwas Abstand zu betrachten und dadurch neu einzuschätzen

Cover-Heilsame-Berührung_hoAuszug aus dem Buch „Heilsame Berührung – Therapeutic Touch. Beschwerden lindern – Heilkräfte aktivieren – Lebensenergie stärken“ von Vera Bartholomay.

Zur Person: Vera Bartholomay ist Therapeutin und Lehrerin für Therapeutic Touch. Ihre Praxis befindet sich in Saarbrücken und sie unterrichtet TT seit vielen Jahren in Deutschland, Norwegen und in der Schweiz. Website hier

Sharing is caring 🧡
Vera Bartholomay
Vera Bartholomay

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert