Der Zweck der Reise ….

Screenshot youtube

Das Video mit englischen Origiginaltext auf youtube anschauen hier. Die Legende besagt, dass es am Anfang der Zeit eine große Zivilisation gab, die alle anderen hervorgebracht hat und die Menschheit aus ihrem prähistorischen Zustand in die zivile Gesellschaft geführt hat. Die Zivilisation hinterließ den Menschen der Welt Werkzeuge, die den Männern und Frauen helfen sollten, ihre Bestimmung zu finden und sich zu erinnern, wer sie auf der Erde sind. Durch den Bau vieler verschiedener Monumente auf der ganzen Welt demonstrierten sie ihre Verbindung zwischen Himmel und Erde, die sich an der Geografie und Geometrie des Planeten orientierte.

Im Laufe der Zeit wuchs ihre Macht grenzenlos auf der ganzen Erde. Laut Platon verwandelte sich all diese Macht und Weisheit schließlich in Gier und den Wunsch nach Kontrolle, was die Menschheit und die Zivilisation in eine Periode großer Dekadenz führte, die sie schließlich in Trümmer und einen Verlust von Bedeutung und menschlicher Bestimmung stürzte. Seit dem Untergang dieser legendären Zivilisation und der Trennung ihrer Bevölkerung sind alle nachfolgenden Systeme und Nationen einem kulturellen Erbe der hierarchischen Kontrollherrschaft unterworfen geblieben und haben ihre spirituelle Bedeutung und Verbindung verloren.

Tausende von Jahren später, bis in die heutige Zeit zurückreichend, waren wir in der Lage, uns dank der Entwicklung der sozialen Evolution und der spirituellen und wissenschaftlichen Technologie von einem Großteil dieser Konditionierung zu befreien. Dennoch gibt es unter all diesen Errungenschaften immer noch angestammte Muster im kollektiven Unbewussten, die uns an ein System der Beherrschung und Kontrolle binden. Doch tausende von Menschen wachen auf und erinnern sich daran, dass es an der Zeit ist, die Realität unserer gegenwärtigen Welt zu transformieren.

Auch wenn sich die Menschheit im Laufe der Geschichte ständig gewandelt hat, so geschah dies durch die Veränderung unserer Form und nicht unseres Wesens, unserer Essenz. Was uns in einem Netz zyklischer Abhängigkeit gefangen hat. Wie können wir also wahre Transformation erreichen, und was wäre, wenn wir nicht unsere Form, sondern unsere Essenz verändern würden?

Im Einklang mit der natürlichen Evolution der Erde hat sich ein großer Teil der Menschheit dazu entschlossen, sich in Projekten zu engagieren, die uns in Richtung eines Wandels führen, indem wir durch Aktivitäten in verschiedenen Bereichen, wie der Umwelt, der Bildung, der Umverteilung von Wohlstand und gleichen Lebensbedingungen in all ihren sozialen und kulturellen Aspekten helfen, Verantwortung zu übernehmen.

Um diesen Wandel zu unterstützen und den Impuls der Transformation mitzutragen, haben wir 2012 die Arsayian Stiftung gegründet, die den Zweck hat, ein Netzwerk von Bewusstseinsnetzwerken zu schaffen, um unsere gesamte gesellschaftliche Programmierung zu verändern. Damit ein Mensch eine Veränderung herbeiführen kann, muss er sich erst einmal bewusst werden, dass eine Veränderung notwendig ist. Deshalb besteht unser Hauptziel darin, das Erwachen des Bewusstseins zu unterstützen, was schließlich dazu führen wird, dass sich immer mehr Menschen an den von verschiedenen Gemeinschaften initiierten Transformationsprojekten beteiligen.

Carl Gustav Jung sprach von einem Netzwerk des kollektiven Unbewussten, das das Verhalten der Gesellschaft beeinflusst. Um das kollektive Unbewusste zu transformieren, ist es notwendig, die Grundlagen zu verstehen, die es tragen. Nach der Legende der alten Zivilisationen kannten die Menschen der Antike bestimmte Punkte auf dem Planeten, an denen sie Zugang zu diesem großen unbewussten Register hatten, auf dem sie einige ihrer Monumente bauten. Um auf dieses Netzwerk zuzugreifen, verwenden sie Mantras, Gebete, Gesänge und Musik, die uns zu verstehen geben, dass Frequenzen die universelle Sprache sind.

Alles, was existiert, basiert auf einem Dreier-Muster: Frequenz, Energie und Materie. Materie besteht aus Energie und Energie, besteht aus Frequenzen. Wenn wir die physische Welt und die zyklischen Verhaltensweisen, die sie hervorbringt, verändern wollen, müssen wir die Frequenzen, aus denen sie besteht, verändern. Wenn du alle Klänge und Rhythmen der Erde hören könntest, würdest du eine harmonische Symphonie hören und feststellen, dass nur eines ihrer Instrumente verstimmt ist – der Mensch. Wenn wir in Harmonie singen und uns wieder als Teil dieses großen Orchesters hören wollen, müssen wir lernen, in den richtigen Ton zu kommen und uns einzustimmen. Um dies zu tun, müssen wir den Glauben an das getrennt sein loslassen, der uns glauben lässt, dass wir auf der Spitze der Erde stehen, während wir in Wirklichkeit ein Teil von ihr sind. Ich bin die Erde. Wie Carl Sagan sagt, sind wir Sternenstaub, d.h. wir sind universelle Samen, die aus dem Ausdruck des universellen Klangs geboren wurden, der durch seine Fraktalisierung Leben schuf.

Im Orakel von Delphi heißt es, dass man sich selbst kennen muss, um das Universum zu erkennen. Mit anderen Worten: Alle Antworten auf das Universum liegen im Inneren. Wenn wir die Biologie unseres eigenen Wesens verstehen, können wir auch die Biologie des Universums verstehen. Die nordischen Länder nannten dies den Lebensbaum Yggdrasil und die Hebräer die Kabbala. Es spielt keine Rolle, welchen Teil du vom Ganzen nimmst, das Ganze spricht sich in allen Teilen aus. Bewusst zu werden bedeutet, Klarheit in die Realität zu bringen. Das Universum tut dies durch den Prozess der Photosynthese, bei dem jeder Baum wie ein Neuron ist und jeder Wald wie ein Gedanke. Als Menschen führen wir denselben Prozess in unserem Bewusstsein und in unseren Handlungen durch, was bedeutet, dass wir die Neuronen der Welt sind, die in der Lage sind, ein Netzwerk von Synapsen zu erzeugen, um den Gedanken zu schaffen, der uns zu einer transformativen Handlung führt.

Wie Hermes im Kybalion sagt, wird die grundlegende Veränderung eintreten, wenn der Denker seine Mentalität ändert. Dieses Netzwerk von Synapsen verläuft entlang der geomagnetischen und geometrischen Linien der Erde, wobei die wichtigsten Knoten entlang dessen liegen, was Plato das Ikosaeder und Dodekaeder nannte. Wie die Sumerer sagen würden, sind wir als Menschen, die ihren Ursprung von den Sternen ableiten, universelle Samen. Ich bin.

Wenn wir die Idee der Fraktalität nehmen, können wir sehen, dass sowohl die Erde als auch der Mensch biologische Organismen wie Knochen, Drüsen und ein Nervensystem besitzen. Das Nervensystem der Erde, sein Rückenmark und sein neuronaler Kreislauf, erstreckt sich entlang der Gebirgsketten der Welt, die durch eine große tektonische Platte verbunden sind, die Wissenschaftler den Feuerring nennen. Unser Ziel ist es, die Erde spüren zu lassen, dass wir die Absicht haben, unsere Gedanken bewusst mit den ihren zu verbinden, indem wir über sie reisen und durch eine Art Akupunkturbehandlung die Reinheit des Bewusstseins der Antarktis bis zu den Aufzeichnungen der Vorfahren am Nordpol bringen.

In der zweiten Phase werden wir über die zwölf Flächen des planetarischen Dodekaeders reisen und dabei die Linien des kollektiven Unbewussten überqueren und die Gedanken und Gefühle der Kinder und älteren Menschen in allen Kulturen in einer dokumentarischen Reise festhalten.

Auf diese Weise werden wir ihre Botschaften über die Erschaffung einer neuen Erde und der Menschheit in das Netzwerk des planetarischen Bewusstseins säen. Wenn wir die drei universellen Grundlagen wieder in Betracht ziehen, wird unsere Reise zum Erwachen des Bewusstseins auf der Frequenz basieren. Die Frequenz wird die Energie mobilisieren, die notwendig ist, um diese Botschaft allen Menschen durch audiovisuelle und grafische Inhalte zu vermitteln, die die Ausbreitung eines Aktionsnetzwerks fördern, das bei der Transformation der physischen Welt hilft.

In diesen Zeiten der Turbulenzen und des globalen Chaos steht die menschliche Zivilisation vor einem existenziellen Abgrund, in dem wir innehalten und überdenken müssen, ob wir so weitermachen oder uns verändern wollen.

Unser Beitrag zu dieser evolutionären Agenda wird in einem Isidris Projekt umgesetzt, das, beginnend mit der planetarischen Bewegung von 2017 und 2020 die Schaffung eines globalen Netzwerkes von Versammlungen ermöglicht, die auf einer neuen Perspektive basieren, die von Kindern und Jugendlichen ausgeht. Indem wir die Schaffung der Grundlage eines neuen Gesellschaftsmodells erörtern werden, das über soziale Ideologien hinausgeht und sich auf eine biologische Gesellschaft zubewegt, die Nationen und Staaten auf einem evolutionären Weg in Harmonie mit der Erde ausrichtet.

Wozu tun wir das alles? Die zugrunde liegende Sehnsucht der Menschheit besteht darin, sich selbst zu entdecken, indem sie über sich hinauswächst und dabei versucht, mit sich selbst und ihrer Umwelt in Harmonie zu kommen. Deshalb ist unser Projekt nicht aus Frustration über die Umwelt entstanden, sondern aus der einfachen Freude, uns selbst zu verändern und dabei besser zu werden.

Der größte Ausdruck der Liebe im Universum ist die Evolution. Bist du bereit, dich zu entwickeln?

Dorothee Andrew

YOSOY The purpose of the trip
More info: www.yosoyuno.org
General Idea and Script: Matias De Stefano and Nicolas Apelt
Storyteller: Matias De Stefano
Artwork: Gilda Tomasini
Musical Composition: Guillermo Cappelluti with the collaboration of Mariano Venini
Final Editing and Assembly: Eimi Ailen Campos
übersetzt ins Deutsche von Dorothee Andrew

Erd-Gitter-Geometrie und das planetarische Netzwerk

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.