Ältere Beiträge zu Buch

Sehnsucht

341834Villmarksjenta – Linéa Maria Grøntjernet. Ich glaube, viele Menschen sehnen sich wie ich nach etwas, von dem wir nicht genau wissen, was es ist. Vielleicht ist es ein tieferer Sinn, vielleicht ist es ein Gefühl der Zugehörigkeit. Der Rhythmus der modernen Gesellschaft ist nicht mehr im Einklang mit dem, was für den Menschen natürlich ist. Wir werden in einen tranceähnlichen Zustand versetzt, der im schlimmsten Fall das Gefühl auslöscht, wirklich lebendig zu sein.

13 Wünsche für das kommende Jahr

22503Seit Jahren schon ein festes Ritual geworden sind die 13 Wünsche für das kommende Jahr aus dem Buch Vom Zauber der Rauhnächte. Schreiben Sie vor Beginn der Rauhnächte (vom 24.12. bis 5.1.) 13 Wünsche auf kleine Zettel.

Poesie in Gemeinschaften – ein Buchprojekt

341624Poesie in Gemeinschaften? Was haben wir, was hat unser Leben mit Kunst und Poesie zu tun? Ich heiße Claus Reimers, bin 68 Jahre und lebe im Gemeinschaftsdorf Schloss Tempelhof. Bereits als Jugendlicher, etwa mit 14 Jahren, habe ich angefangen, Gedichte zu schreiben. Zur gleichen Zeit gab es die erste Wohngemeinschaft in unserer Provinzstadt, die mein täglicher Besuchs- und Aufenthaltsort wurde.

Kalenderzeit 2022

340313 Wir stellen vier verschiedene aber immer schöne Kalender für das neue Jahr 2022 vor. Sanvja Bühler gibt diesmal ihren Wand-Kalender „Gemalte Liebe“ wahlweise im DIN A4 oder DIN A3 Format heraus.

Wie das Buch „Du bist ein Wunder – Sei bereit für dich!“ entstand

341370Von Sanvja Bühler. Wir alle sind wahre Wunder. Spätestens seit dieses Buch entstanden ist, glaube ich fest daran. Hättest du mir vor einem Jahr erzählt, dass ich heute als Medium für die geistige Welt Mutter Marias so liebevolle Worte empfange, ich hätte es dir nicht geglaubt.

Der große Kreislauf: Ein Märchen vom Sterben-Leben

341307Von Simone Specht. Das Sterben in die Mitte des Zusammenlebens einzuladen ist wertvoll und heilsam. Eine Erfahrung dessen durften wir 2018 in der Gemeinschaft Schloss Tempelhof machen. Inspiriert aus diesem Erleben ist ein Märchen entstanden.

Sleeping Lady: Wertschätzung weiblicher Werte

340984Von Jutta Westphalen. Wir leben in Umbruchzeiten. Vieles verändert sich in Windeseile. Es ist so, als wäre bei einer Frau die Fruchtblase geplatzt.- Wir erleben gerade die Geburt in eine neue Zeit. Mit dem Fruchtwasser rauschen sichere Strukturen, Beziehungen, Gesundheit und Lebensumstände davon. Viele stecken in einer Lebenskrise.

Jane Goodall: Das Buch der Hoffnung

341282„Die Frage, die mir wahrscheinlich häufiger als jede andere gestellt wird, lautet: ‚Glauben Sie wirklich, dass es Hoffnung für unsere Welt gibt? Für die Zukunft unserer Kinder und Enkel?“ Und ich kann wahrheitsgemäß mit ‚Ja‘ antworten.“

Ein gutmütiger Narr

341131 „Meister, ich habe neulich von einem Mann im Nachbardorf gehört, der einem armen Bauern seinen Esel für vier Säcke Reis verkauft hat. Eine Woche später hat er ihn dann von demselben Bauern für sechs Säcke Reis zurückgekauft. Was für ein Narr!“

Die weibliche Kraft kehrt zurück

340980 Das vergessene Wissen der weisen Frauen von Jutta Westphalen. In Zeiten des Wandels zeigt sich, dass Frauen ihre eigene Art haben, mit Krisen umzugehen. Sie folgen ihren Gefühlen, spenden Trost und handeln praktisch. Sie verhalten sich fürsorglich, umsichtig und mütterlich. – Ganz genauso, wie Menschen in vorgeschichtlichen weiblichen Hochkulturen, die friedlich über unzählige Jahrtausende lebten und die Große Göttin und Mutter Erde verehrten.

Urkraft des Mythos

340917 Mythen sind viel mehr als bloße Geschichten. Es sind laut Dirk Grosser Fragen, die das Leben an jeden Menschen stellt, die schon immer gestellt und die von unseren Vorfahren in unglaublich bunten und schillernden Geschichten ausgedrückt wurden.

Henriette und der unmögliche Plan

340350 Ich liebe es, wenn LeserInnen ihr eigenes newslicht in die Welt bringen. Die Entstehung des Kinderbuches „Henriette und der unmögliche Plan“ ist so eine schöne Geschichte. Jetzt im Buchhandel und unser erster Weihnachtsgeschenktipp.

Frederick sammelt Sonnenstrahlen

30350Die letzten Altweibersommer-Tage sind angebrochen. Machen wir es wie die Maus Frederick, die lieber Sonnenstrahlen, Farben und Wörter für die kalten Wintertage sammelte, als Nüsse, Weizen und Stroh. Damit wir noch im tiefsten Winter den anderen Menschen und Mäusen Träume und Hoffnung schenken können.

Die Superpower fürs Leben

340431 Von Walentina Sommer. Jede Mutter wünscht sich das Beste für ihr Kind. Doch woher weiß sie denn, was wirklich das Beste ist? Ist es nicht so, dass es das Beste ist, was sie sich für ihr Kind vorstellen kann? Was ist, wenn das Kind nun eine völlig andere Vorstellung davon hat? Kinder wissen sehr gut, was sie wollen und was nicht. Und dann kommen wir Erwachsene und reden es ihnen aus. Was weißt du schon, du bist noch so klein. Mach das so wie ich, das ist das Beste.

Nicht vergessen: Herzenstüren öffnen

340299Eine liebe Freundin erinnerte mich gestern an das wundervolle Buch „Herzenstüren öffnen“ von Eileen Caddy aus Findhorn. Im Jahre 1953 hörte sie zum ersten Mal tief in ihrem Inneren eine leise Stimme; so begann ihre persönliche Führung aus der Quelle, die sie den Gott im Inneren nennt.

Vom Überleben zu neuem Leben

338096 Gerade in dieser Zeit sehen sich viele Menschen mit unerwarteten starken Emotionen und Flasbacks konfrontiert. Der Autor und Therapeut Pete Walker seinen einzigartigen multimodalen Ansatz zur (Selbst-)Hilfe entwickelt. Er hält eine komplexe Posttraumatische Belastungsstörung (K-PTBS) weder für angeboren noch charakterbedingt.

Über die hohe Kunst des Nicht Tun

338846 Gute Impulse nicht nur für die Urlaubszeit: Nichts verändern, nichts verbessern, nur Horchen, Sehen, Fühlen, Spüren, im Innen und im Außen.

Manifest der Pflanzenrechte

338737Nicht nur Menschen und Tiere, auch Pflanzen haben Rechte. Pflanzen entfalten sich seit 2 Milliarden Jahren auf der Erde. Sie haben den Blauen Planeten in eine Grüne Insel im Weltraum umgewandelt. Höchste Zeit, den Pflanzen Rechte einzuräumen, denn sie garantieren unser Überleben.

Eine Handvoll Sternenstaub

338665Wir sind Sternenstaub: Das sagen nicht nur die Dichter, sondern auch die Wissenschaftler. Die Grundstoffe unseres Körpers stammen aus dem Inneren der Sterne. Über Jahrmillionen haben die kosmischen Kräfte eine Entwicklung vorangetrieben, die zu unserer Existenz hier und heute geführt hat. Warum sie das getan haben, wissen wir nicht.

Wie wir leben könnten

338521Schon von Anfang an verfolge ich den Weg der Wohnwagon-MacherInnen mit großem Interesse und Respekt. Ihr Engagement geht weit über das Bauen von Tiny-Houses hinaus, es geht um ein ganzheitliches Leben im Einklang mit den Menschen auf Planet Erde. Jetzt hat Thersa Mai in ihrem Buch „Wie wir leben könnten“ ihre Erkenntnisse in einem Buch zusammen gestellt.

„Was wir scheinen“ Hannah Arendt und die Freundschaft mit der Welt

338470Von Miriam Licht. Mit Margarete Trottas mehrfach preisgekröntem Film „Hannah Arendt“ von 2012 hat uns Barbara Sukova in der Hauptrolle die große Philosophin, Journalistin und deutsch-jüdische Emigrantin nahegebracht.

Wie Musik die Welt erschafft

338332Das Buch „Wie Musik die Welt erschafft“ von Sebastian Reinhold Sylla ist ein wegweisendes Grundlagenwerk über den Einfluss von Musik auf unser Leben – individuell und global, früher und heute. Für alle Menschen, die Musik lieben.