Beiträge zu Weihnachten

Maybe this christmas

Nils Landgren – Maybe this Christmas

Die Youtube-Videos werden mit einer Datenschutzkonformen 2-Klick-Lösung ausgeliefert, die erst nach dem Klick auf das Vorschaubild eine Verbindung zum Youtube-Server aufbaut.

Mein Lieblingsweihnachtslied:
Maybe this Christmas will mean something more
Maybe this year
Love will appear
Deeper than ever before Weiterlesen ›

Posted in Impulse Getagged mit: ,

Vorbereitung auf die Rauhnächte

Vorbereitung auf die RauhnächteDie »Rauhnächte« – der Zeitraum zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag am 6. Januar – gelten schon seit ewigen Zeiten als heilige Zeit. Es ist eine Zeit, in der möglichst nicht gearbeitet, sondern gefeiert, Rückschau gehalten und orakelt werden sollte. Ab dem 24. Dezember führe ich Sie hier bei den newslichtern wieder durch die Zeit der Rauhnächte mit ihren jeweils besonderen Qualitäten. Was kann ich jetzt schon tun? Weiterlesen ›

Posted in Lichtübung Getagged mit: , ,

13 Wünsche für das kommende Jahr

13 Wünsche für das kommende JahrEin Ritual aus dem Buch Vom Zauber der Rauhnächte Schreiben Sie vor Beginn der Rauhnächte 13 Wünsche auf kleine Zettel. Überlegen Sie in Ruhe: Was ist Ihnen wichtig? Was liegt Ihnen am Herzen? Was würde das kommende Jahr vollkommen machen?

→ Falten Sie die 13 Zettel jeweils so, dass sie sich äußerlich nicht mehr unterscheiden. Geben Sie sie in ein Säckchen oder eine Schachtel. In jeder der Rauhnächte, möglichst wenn es dunkel oder zumindest dämmrig ist, gehen Sie hinaus und ziehen einen der Zettel aus dem Säckchen oder der Schachtel. Ihn übergeben Sie nun der geistigen Welt, indem Sie ihn (in einer feuerfesten Schale) verbrennen – ohne nachzusehen, welcher Wunsch das ist, um den sich jetzt höhere Kräfte kümmern werden. Weiterlesen ›

Posted in Lichtübung Getagged mit: , , ,

Märchen vom Auszug der „Ausländer“

23343 Eine Weihnachtsgeschichte zum Nachdenken von Helmut Wöllenstein. Es war einmal…, so beginnt das Märchen „Von denen, die auszogen, weil sie das Fürchten gelernt hatten.“ Es war einmal… etwa drei Tage vor Weihnachten, spät abends. Über den Markplatz der kleinen Stadt

Barbaratag: Kirschblüten schneiden

32709 Es ist ein alter Brauch am 4. Dezember, nahe der längs­ten Nacht des Jah­res, den Früh­ling zu beschwö­ren, indem man Kirsch- und andere Blü­ten­zweige abschnei­det. Wenn diese dann zu Weih­nach­ten blü­hen, ist das ein gutes Omen für das neue Jahr.

Der Adventskranz

21203 Vier Kerzen brannten am Adventskranz. Es war still – so still, dass man hörte, wie die Kerzen miteinander zu reden begannen. Die erste Kerze seufzte: „Ich heisse Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden, sie wollen mich

Adventszeit: Licht und Dunkelheit

310420 Die Nächte in der Adventszeit werden immer länger und die Tage immer kürzer. Es ist Zeit, das Tagwerk langsamer anzugehen, einen Gang zurückzuschalten. Wir wandeln durch die dunkle Jahreszeit, zur längsten Nacht, zum kürzesten Tag. Dieses Naturereignis erreicht an Weihnachten

Ein Sonnenlichtbaum zu Weihnachten

9578 Von Sigmund Schuster. Welch tiefer Sinn sich in dem Brauch eines Weihnachtsbaumes aus Fichte/Tanne verbirgt, wurde mir erst durch meine intensiven Beschäftigungen hinsichtlich der Gesundheitswirkung von alten heimischen Bäumen und deren vollwertigem Holz zugänglich und zuteil. Keine andere Baumart erscheint

Frohe Weihnachten

304658 Dankbarkeit, Freude und Liebe allen PartnerInnen, AutorInnen, LeserInnen und Unterstützerinnen der newslichter: Mögen alle Wesen glücklich sein!

Innerer und äußerer Frieden

310725 Weihnachten soll ein Friedensfest sein. Doch wie können wir Frieden finden? Was ist das christliche Verständnis von Frieden? Worauf sollten wir achten, wenn wir die Weihnachtsfeiertage als ein harmonisches Fest erleben wollen? Ein Interview mit Pater Anselm Grün.

Film: Wunder einer Winternacht

310433 Wo kommt eigentlich der Nikolaus oder der Weihnachtsmann her? Und was ist seine Geschichte? Diese seelenvolle finnische Produktion erzählt von der Entstehung einer der schönsten Traditionen – dem selbstlosen Schenken und Freude bereiten.

Wenn der Weihnachtsmann immer kommt

310507 Du glaubst, alles bestimmen zu müssen! Du denkst, alles muss so sein! Du wünscht dir Frieden und erntest Chaos.

Einfach mal die Welt retten

310459 An jenem Tag im Dezember hatte der Spielwarenhändler Franz Carl seinen üblichen Stress gehabt. Man hatte ihm violette Schaukelpferde geliefert, obwohl dieses Jahr rosarote in Mode waren. Vor der Kasse waren ungeduldige Leute Schlange gestanden.

Poesie: An Dezembertagen

9436 Von Anne Steinwart. An Dezembertagen kann es sein daß es abends freundlich klopft daß Besuch kommt unverhofft daß dir jemand Himmelstorte backt und die dicksten Nüsse knackt

Seelenvolle Musik: Fjarill

310452 Nicht die klassischen Weihnachstlieder begleiten mich durch diese Zeit, sondern auch seelenvolle Musik, wie die von Fjarill. Das schwedisch/südafrikanische Frauenduo hat mit „Stilla Tyd“ ein passendes Album eingespielt – „Stilla“ ist schwedisch für „leise“ und „Tyd“ afrikaans für „Zeit“.

Die Mutter aller Weihnachtssterne

298243 Vor über 160 Jahren im Schoß der Herrnhuter Brüdergemeine entstanden, gilt der Herrnhuter Stern als Ursprung aller Weihnachtssterne. Anfang des 19. Jahrhunderts leuchtete der erste Stern aus Papier und Pappe in den Internatsstuben. Von einem Erzieher im Mathematikunterricht gebaut, diente

Weihnachten ist öfter als man denkt

304776 Jedesmal, wenn zwei Menschen einander verzeihen, ist Weihnachten.