Happy Planet Index: Glück und Nachhaltigkeit

hpi-kopieWer ist das glücklichste und nachhaltigste Land der Welt? Costa Rica. Das belgt der aktuelle Happy Planet Index (HPI), der Index des glücklichen Planeten, der als der die ökologische Effizienz mit der eine Nation und ihr Wohlbefinden verbindet: welche Länder ermöglichen ihren BürgerInnen ein gutes Leben, ohne dabei die Natur zu stark zu belasten?

Der Happy Planet Index wird über folgende Formel berechnet: Happy Planet Index entspricht Lebenserwartung mal subjektives Wohlbefinden mal der sich ergebenden Ungleichheiten innerhalb der Bevölkerung geteilt durch den ökologischen Fußabdruck. Die Daten für den HPI Report zur Lebenserwartung stammen aus dem UNDP Human Development Report, jene für das subjektive Wohlbefinden aus der Datenbank des Gallup World Poll. Der Ökologische Fußabdruck pro Person ist ein Maß für die hypothetische Fläche, die notwendig ist, um den Lebensstandard eines Menschen dauerhaft zu garantieren, herangezogen wurden die Ecological Footprint Data.

Dabei zeigt sich schon seite Jahren ein interessantes Bild: Nicht der fortschrittliche Westen und dabei allen voran die Skandinavier belegen die vorderen Plätze, sondern die Top 10 bestimmen ausschließlich Staaten aus Lateinamerika und dem Asien-Pazifik-Raum. Zum dritten Mal liegt auf Platz 1 Costa Rica. In dem knapp fünf Millionen Einwohner zählenden Land leben nicht nur die glücklichsten Menschen der Welt. Das Land verfügt mit knapp 80 Jahren auch über eine höhere Lebenserwartung als die USA – und das mit gerade mal einem Viertel des durchschnittlichen Einkommens.

hpitopten

Kein Land kann bei allen vier Faktoren (hohe Lebenserwartung, hohes Wohlbefinden, der sich ergebenden Ungleichheiten innerhalb der Bevölkerung  bei gleichzeitigem Einhalten der ökologischen Grenzen) Erfolg verbuchen. Länder mit hohem Einkommen, wie die europäischen Staaten oder die USA, erreichen einen niedrigeren Rang, weil ihr Fußabdruck zu hoch ist (Schweiz Rang 24, Deutschland Rang 43, Österreich Rang 48 von 140 Ländern). Als bestes europäisches Land liegt Norwegn auf Rang 12.  Die vorderen Plätze des HPI werden von Ländern der Karibik und Ländern nahe dem Äquator eingenommen, weil sie auf Grund der geringen Heizkosten einen niedrigen Fußabdruck haben.

hpigermanyUnd Costa Rica geht voran: Es will spätestens im Jahr 2021 das erste CO2-neutrale Land der Welt sein. Durch erneuerbare Energien konnten sich die Costa Ricaner bereits i2015 zu 100 Prozent mit grünem Strom versorgen. Ein typischer Haushalt verbraucht dort nur halb so viel Strom wie ein deutscher.

happyplanetHintergrund: Der Happy Planet Index wurde im Juli 2006 als alternativer Fortschrittsindikator zum BIP von der britischen Denkfabrik „new economics foundation“ entwickelt und vereint drei Variablen: subjektives Wohlbefinden, Lebenserwartung und Ökologischer Fußabdruck. Der HPI stellt somit das Wohlbefinden und die Lebenserwartung den Umweltbelastungen bzw. dem Ressourcenverbrauch einer Nation gegenüber. Die Frage ist, welches Land maximiert das Wohlbefinden der heutigen Generation und minimiert gleichzeitig die dabei entstehenden Umweltbelastungen, um auch zukünftigen Generationen die Generierung von Wohlbefinden zu ermöglichen.

Posted in Menschen Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Happy Planet Index: Glück und Nachhaltigkeit
  1. Avatar Kai Götz sagt:

    Finde ich super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.