Beiträge zu Projekte

Kleine Flecken – Biotope der Hoffnung

Foto: Susanne Fischer-Rizzi

Matthias Fersterer tauschte sich in der OYA mit Susanne Fischer-Rizzi über Trauer und Verlust in Zeiten des ­Klimawandels aus – und über ­Chancen durch eingewanderte ­Bäume der Hoffnung. Weiterlesen ›

Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter:

Land Art: Diva

Diva Foto: Juliana Notari/via Facebook

Die brasilianische Künstlerin Juliana Notari hat die bewegende Skulptur “Diva”, 33 Meter lang und aus Beton und Harz, hergestellt. Als Notari die Installation kürzlich enthüllte, sagte die Künstlerin, sie zeige eine Vulva und eine Wunde. Damit wolle sie die Beziehung zwischen Natur und Kultur in einer »phallozentrischen und anthropozentrischen Gesellschaft« infrage stellen. Weiterlesen ›

Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,

FarmerIn werden?

Megaherz mit einem ganz besonderen Castingaufruf: “Wir suchen Protagonist*innen für eine hochwertige Dokumentarfilm-Serie, bei der wir Menschen begleiten, die mit uns eine Lebensveränderung wagen. Raus aus der Stadt (und dem bisherigen Beruf), rein in ein Leben und Arbeiten auf einem regenerativen Bauernhof mit Startup-Charakter, unweit von Berlin. Weiterlesen ›

Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,

Good Night Lights: Gute Nacht Lichter

334094 Was für eine schöne Aktion, die gerade in diesen Zeiten vielleicht NachahmerInnen finden könnte. Jeden Abend um 20.30 Uhr werden die Kinder in einem Kinderkrankenhaus in den USA durch die Gute Nacht Lichter gegrüßt.

Das Heilige schützen mit einem Ritt zur Wahl!

333879 Navajo Frau Allie Young schrieb: “Wir haben uns entschieden, die Aktion “Ride to the Polls” (Ritt zur Wahl) zu organisieren, weil wir gehört hatten, dass sich unsere einheimischen jungen Wähler nicht so motiviert fühlten, an der diesjährigen Wahl teilzunehmen.

Bank for Future

333698Mit der Kampagne „Banks against Future“ möchte urgewald ermuti­gen, Bankgeschäfte mit neuen Augen zu sehen. Du und Dein Geld können nämlich mehr: Stell für Deine Bankgeschäfte klare Regeln auf. Nimm Deine Bank in die Verantwortung. Fordere Deine Bank auf, eine „Bank for Future“ zu werden.

CO2-neutral bis 2035 ist möglich!

333286 Kann Deutschland das 1,5-°C Ziel des Pariser Klimaabkommens noch schaffen? Ja, aber mit welchen Maßnahmen? Diese Fragen hat das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie im Auftrag von Fridays for Future Deutschland in einer Studie untersucht, die mit finanzieller Unterstützung der GLS Bank ermöglicht wurde.

Vielseitige Prototypen für ein gutes Morgen

332991 Eine Begegnung von Stephanie Ristig-Bresser mit Rob Hopkins und der Transition Town-Bewegung. Stell Dir vor, wir reisen zehn Jahre in die Zukunft. Es ist das Jahr 2030. Kaum zu glauben, aber wahr: Deutschland hat tatsächlich die Klimaneutralität erreicht. Wie sähe unsere Welt dann wohl aus?

Sounds of the Forest: Klänge des Waldes

332937Die Klänge des Waldes bilden eine Open-Source-Bibliothek “Sounds of the Forest”. Eine wachsende Soundkarte, die Töne und Texturen aus den Wäldern der ganzen Welt zusammenführt.

Ein gelungenes Experiment: Stern for Future

332895Gute Idee und Umsetzung: Die aktuelle Ausgabe des STERN ist monothematisch und zusammen mit Aktivistinnen und Aktivisten von Fridays for Future Deutschland entstanden. Dabei geht es ausschließlich um den Klimawandel. Das Heft erschien am 25.09.2020, am Tag des letzten globalen Klimastreiks. Der STERN schreibt dazu: “Es ist ein Experiment. Die Versuchsanordnung wurde nur für dieses eine Projekt zusammengestellt: Eine Woche lang waren Vertreter von Fridays for Future (FFF) in allen Redaktionskonferenzen dabei und haben sich aktiv in die Themenauswahl eingemischt.

Aufruf zur gemeinschaftlichen Selbstversorgung

332581 Evelin Rosenfeld von Wild Natural Spirit hat die beiden Hektar Land, die an Aditi anschliessen, dazu erworben. Vor ihrem Herzensauge entsteht dort ein dreifacher Ring von Obstgehölzen, in deren Mitte sich 10 Flecken Permakultur-Gärten erheben, die von vielen liebenden Händen gepflegt werden. Was dort gedeiht, soll der (gemeinschaftlichen ?) Selbstversorgung dienen.

Erfolg: Keine Gas – und Ölbohrungen vor Portugals Küste!

332085 Das ist eine gute Nachricht und eine Ermutigung für alle, die sich für die Umwelt und das Leben einsetzen.  Das Unternehmen “Australis Oil & Gas”, welches seit 5 Jahren einen Vertrag über die Gasprospektion (mit der Möglichkeit des Fracking) in den portugisischen Gemeinden Pombal und Batalha hat, ist von diesen Verträgen zurückgetreten.

Apfelschätze bergen

332013 Was für ein tolles Projekt, um die Apfelernte zu retten. Jahr für Jahr bleiben Tonnen von köstlichen Äpfeln in Gärten und alten Plantagen ungeerntet. Die Ernte ist zu groß für den Eigenbedarf, es fehlt an Zeit oder es lohnt sich schlicht nicht mehr.

Park(ing) Day am 18. September 2020

332009Der PARK(ing) Day ist ein eintägiges globales Experiment. Immer am dritten Freitag im September verwandeln weltweit Künstler*innen, Designer*innen, Aktive oder ganz normale Bürger*innen einen abgegrenzten Parkplatz in einen temporären öffentlichen Park.

Pilotprojekt Grundeinkommen gestartet!

331662Das Deutsche Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und der Vereins Mein Grundeinkommen startet das erste Pilotprojekt in Deutschland zum Bedingungslosen Grundeinkommen, um das Thema wissenschaftlich fundiert zu untersuchen.  Die Langzeitstudie wird von 141.341 privaten SpenderInnen finanziert und in Kooperation mit dem DIW realisiert.

Syntropie – Vielfalt im Einklang mit der Natur

330939 Bereits im Alter von drei Jahren pflanzt Ernst Götsch im Hinterhof seines elterlichen Hauses in der Nordostschweiz Radieschen. Die kleine rote Knolle ließ seine Neugier wachsen. Seine Vorgehensweise ist auch nach mehr als 65 Jahren dieselbe: Pflanzen, Beobachten, Testen und Weiterentwickeln.

Mitbestimmung bei Lebensmitteln

330897 Eine interessante Bewegung der Mitgestaltung und Mitbestimmung durch die VerbraucherInnen ist jetzt auch in Deutschland aktiv. “Du bist hier der Chef!” fördert sowohl die transparente Mitgestaltung von Produkten durch uns Verbraucher als auch die faire und gerechte Vergütung von regionalen landwirtschaftlichen Erzeugern.