Beiträge zu Kreativität

Kleine Drachenkunde: Trio Infernale

Foto: Paro Bolam

Foto: Paro Bolam

Zum Abschluss des Drachen- themas habe ich sie noch einmal alle drei eingeladen, den Bedeutungs-, den Kontroll-, und den Ergebnisdrachen. Sie fanden das befremdlich, um es mal mild auszudrücken. Normalerweise werden sie nie eingeladen. Weiterlesen ›

Posted in Lichtübung Getagged mit: ,

Kleine Drachenkunde: Der Ergebnissdrache

Foto: Paro Bolam

Foto: Paro Bolam

Immer, wenn ich male, gibt es ein Ergebnis: Das fertige Bild.
Immer, wenn ich schreibe, gibt es ein Ergebnis: Den fertigen Text.
Immer, wenn ich atme, gibt es ein Ergebnis: Dass ich weiterlebe. Weiterlesen ›

Posted in Lichtübung Getagged mit:

Kleine Drachenkunde 2: Der Kontrolldrache

Foto: Paro Bolam

Foto: Paro Bolam

Jeder kennt ihn, beim Malen und im Leben, und sogar Picasso lässt sich über die penetrante Stimme aus, die ihm vorzuschreiben versucht, wie er den nächsten Strich machen soll. “Dann wird der Pinsel bleischwer”, beschreibt er solche Momente… Weiterlesen ›

Posted in Lichtübung Getagged mit: ,

Kleine Drachenkunde: Der Bedeutungsdrache

45108 Um zu erklären, wie Blockaden beim Malen entstehen und wie man sie lösen kann, nutzt meine Lehrerin Michele Cassou gerne das Bild von den drei Drachen: Der Bedeutungsdrache, der Kontrolldrache und der Ergebnisdrache. Jeder dieser Drachen steht für eine Möglichkeit,

Point Zero Painting

44356 Von Kathrin Franckenberg. „Point Zero Painting“ führt uns in einer revolutionären Weise, jenseits aller Konzepte in den schöpferischen kreativen Raum, wo es kein richtig und falsch gibt, keine Vorlieben noch Abneigungen, und uns mit dem in uns in Berührung bringt,

Was zählt, ist der eigene Rhythmus

44305 Als ich jung war und unbedingt Künstlerin werden wollte, träumte ich davon, mich frei und kreativ auszudrücken. Was ich darunter verstand? In meiner Fantasie stand ich vor Riesenleinwänden, bedeckte sie mit kraftvollen archaischen Zeichen, gab der inneren Größe, die ich

Intuitives Zeichnen – ein einfacher Weg ins Jetzt

44078 Das Intuitive Zeichnen ist unkompliziert und überall praktizierbar. Im Büro, in der Pause, zuhause am Küchentisch, im Zug auf Reisen, im Wartezimmer. Das Intuitive Zeichnen ist eine spirituelle Übung, die uns ohne großen Aufwand ins Jetzt zurück bringt, uns hilft,

Lichtübung: Herbstmeditation

41179 Langsam legt der Herbst seine leuchtenden Gewänder ab, die letzten Äpfel fallen, Bäume, die gestern noch bunt leuchteten, sind heute kahl und an manchen Morgen ist schon Raureif – oder sogar Schnee – auf den Dächern. Ein sanftes Enthüllen und

Mache dich sichtbar – Erfolgreich in deine Selbständigkeit

38050 Von Sabrina Gundert.  Unser Herzensweg fordert uns oftmals heraus, neue Wege zu gehen – seien es ein Umzug, eine Veränderung unserer Lebensumstände oder der Sprung in die Selbständigkeit. Gerade Letzterer bringt häufig große Unsicherheit mit sich: Was brauche ich alles,

Mit dem Herz in der Hand schreiben

34253 Von Sabrina Gundert. Authentische Texte für Website und Flyer schreiben ist eine besondere Kunst. Gute Texte entstehen selten, wenn wir lediglich einer Technik oder einem Schema von A bis F folgen, sondern vor allem dann, wenn wir mit dem Herz

Gute Vorsätze zum neuen Jahr

23247 Gehörst du auch zu den Leuten, die sich spätestens zum Jahresende ganz fest vornehmen, endlich den Keller aufzuräumen, weniger Sahnetorte zu essen,  regelmäßig zu meditieren und insgesamt ein besserer Mensch zu werden? Leute, die lange Listen schreiben, und zum Schluss

Schreibübung im November

32340 Ende November gibt es viele Tage wie den heutigen: Feucht, kalt, zugig, und die Kälte kriecht einem in die Ärmel und zwischen die Mantelknöpfe. An solchen Tagen würde man keinen Hund vor die Tür jagen – aber weil man gerade

Malen ist mein Yoga

29701 Von Stefanie Marquetant. Was hat Malen mit Yoga zu tun? Auf den ersten Blick wenig, aber bei genauerem Hinschauen fällt die Gemeinsamkeit ins Auge. Beide Tätigkeiten bringen uns ins Hier und Jetzt. Ganz im Hier und Jetzt.

Das bunteste Haus der Schweiz

24105 Von: Christoph Pfluger. «Jetzt zieh ich das durch!» Das war der Entscheid von Siljia Coutsicos vor 17 Jahren, als sie die erste Decke eines Zimmers in den Farben des Himmels über den Kykladen strich. Die griechische Heimat ihres Mannes mit

Zu Neujahr: Jeder Mensch ist ein Künstler

9219 von SARK Jeder Mensch ist ein Künstler Lass Dich fallen. Lerne Schlangen zu beobachten. Pflanze unmögliche Gärten. Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein. Mache kleine Zeichen, die „ja“ sagen und verteile sie überall in Deinem Haus.

Mit bloßen Händen: Unikate von Kerstin Niemeier

22356 Von Dieta Heilmann. Engel, Elfen und Narren, auch Gnome, Kobolde und Drachen wachen in einem stillen Winkel auf einem Hügel über Göttingen, wo Kerstin Niemeier lebt und diese fantastischen Figuren modelliert. Es begann vor sechs Jahren, als Kerstin, deren besonderes

Kreativ Schreiben im Herbst

Die Dichterin Rose Ausländer schreibt: „Gedichteschreiben ein Handwerk Die Hand das Werk
 des Schöpfers Er schreibt
 deine Finger freut sich 
an ihrem Zusammenspiel spielt dir seine Freude 
in die Hand.“ Unsere Herbst-Schreibübung widmen wir der Hand, die nicht wir geschaffen

Wer etwas will findet Wege,
wer etwas nicht will,
findet Gründe.

Sommerweg

Interaktion

Gute Nachrichten teilen
28.07.2015 um 10:07 Uhr

Schuhrecycling

Bisher gab es nur eine Lösung für kaputte Schuhe: die Mülldeponie. Das will die Firma Soex mit einer eigens entwickelten weltweit ersten Schuhrecycling-Maschine ändern. Wie das in Sachsen Anhalt gehen soll und ob sich das lohnt, darüber schreibt Spiegel online.

Foto: Soex

Foto: Soex

27.07.2015 um 12:07 Uhr

Lesenswert

„Und erklär ihm, dass die wichtigste Treue die zu einem selbst ist. Man darf sich nie im Stich lassen.“ Aus der (leicht gekürzten) Rede, die André Heller am Grab seines Freundes, des langjährigen ORF-Generals Gerd Bacher (1925–2015), gehalten hat. Nachlesenswert in diepresse.at

27.07.2015 um 10:07 Uhr

brandeins macht blau

„Es gibt eine Menge Gründe dafür, warum die Faulheit noch immer übel beleumundet ist. Das Christentum hat sich da ebenso verdient gemacht wie Karl Marx, für den, anders als bei seinem Schwiegersohn Paul Lafargue, die Arbeit eine zentrale Bedeutung hatte. Lafargues „Recht auf Faulheit“ dient bis heute als Manifest der „glücklichen Arbeitslosen“ – und als Teufelszeug für all jene, die lieber Beschäftigung simulieren als die Hände in den Schoß zu legen.“ Mehr zur Sommerausgabe mit dem Schwerpunkt Faulheit von brandeins hier.
machtbalu

Ein Nachmittag mit Eckhart Tolle

Dank­bar­keit für die gu­ten Din­ge in dei­nem Le­ben ist die Grund­vor­aus­set­zung für jeg­li­che Fül­le." Ver­brin­ge ei­nen Nach­mit­tag der be­son­de­ren Art mit Eck­hart Tol­le!
27.9.2015 Karlsruhe, Schwarzwaldhalle
04.10.2015 Hamburg, CCH
Hier Karten buchen
Tolle_Ankündigung_Facebook

Partner

Sie bilden das Netzwerk der guten Nachrichten: Die Partner der newslichter. Wir verzichten auf klassische Werbeformate, aber wir empfehlen bewusst ausgewählte Projekte und Unternehmen auf unserer Partnerseite Wollen Sie für 365 Tage Partner dieses starken Netzwerkes sein? Für nur einen Euro pro Tag sind sie dabei. Hier Kontakt aufnehmen.

AboSonne

sunrays
sun with abo

Jetzt ein Abo!

Die newslichter sind frei zugänglich und wollen unabhängig von Werbung und journalistischen Zwängen ein neues Paradigma in der Medienwelt begründen. Wenn viele Menschen einen kleinen Beitrag leisten, können wir viel bewegen.

Spendenaufruf

schließen

Willkommen bei den guten Nachrichten. Die newslichter sind anders als die anderen Medien. Wir verzichten bewusst auf klassische Werbung. Deswegen braucht es Deine Großzügikeit und Unterstützung im Feld dieser positiven Energie: Nimm ein Abo oder spende direkt mit einen Betrag Deiner Wahl.

Freude und Danke.
Ich habe bereits gespendet

Vielen Dank!

Du lässt die newslichter leuchten

Vielen Dank, dass Du die newslichter.de durch Deine Spende unterstützt und werbefrei hältst. Freude!