Lebe Deine Kreativität Teil 3: ROSA

Lebe Deine Kreativität Teil 3: ROSA Von Ava Chiba. Im Teil 3 unserer „Creative Life“ Serie geht es um die Farbe Rosa. Rosa steht für: Liebe, Geborgenheit, Vertrauen, Verbundenheit, etc. Und natürlich geht es wieder darum, was dies alles mit Kreativität und einem kreativen Leben zu tun hat. Und wie Sie über Kreativität und Kunst den Raum der Liebe für sich erschließen und Ihr Herz öffnen.

DIE ERFAHRUNGSWELT DES KREATIVEN & KÜNSTLERS

Wir Kreativen sind normalerweise verliebt in unseren Beruf. Und ich glaube sogar anders würde das gar nicht funktionieren. Liebe öffnet die Türen und verbindet mit der Quelle der Inspiration. Sie ist das grenzenlose, allumfassende Element. Oder anders formuliert: Sie ist das ach so zauberhafte Gefühl, welches erblüht, wenn wir nicht mehr getrennt sind, sondern uns bedingungslos einlassen.

Nicht umsonst führten viele große Künstler ein Leben mit exzessiven Verliebtheitsphasen oder hatten eine inspirierende Muse in ihrem Umfeld. Sie brauchten diesen Zustand des Sich-Öffnens, des bedingungslosen Dahingleitens – ohne geht es nicht. Die Liebe führt geradewegs und schnurstracks in diesen hochkreativen Zustand.
Es geht aber auch ohne Muse …

Ich betrete eine magische Welt, einen magischen Ort und gleite hinein in den Raum der bedingungslosen Liebe

Wissen Sie was passiert, wenn ich zu malen beginne? Ich betrete eine magische Welt, einen heiligen Raum. Ich richte meine Farben und Mal-Utensilien her. Ich stelle die jungfräulich-weiße Leinwand auf meine Staffelei und dann passiert es schon fast von ganz alleine. Ich gleite hinein in diesen Raum der alles verbindet, in das Netz der Liebe. Natürlich: es ist leicht hier, in meinem Atelier, mit all meinen Bildern um mich herum. Alles Zeugen dieser Erfahrung. Aber das funktioniert auch bei Ihnen zu Hause. Ganz gewiss.

Ein bisschen hat es auch mit Erfahrung und Übung zu tun. Es funktioniert einfach nicht kreativ zu sein, ohne diesen Zustand der Verliebtheit in das was man tut. Und so lernt der Kreative ihn bewusst zu finden. Er öffnet die Schranken und schafft Verbindung. Ja, das ist es, was passiert. Liebe schafft Verbindung und Verbindung schafft tatsächlich wiederum Liebe.

Die Malerei ist geradezu ideal dazu, um uns anzubinden an die Quelle der Liebe in uns.

Ich verrate Ihnen, wie ich es mache: Schon Tage bevor ich mit dem Kreativ-Malen beginne initiiere ich einen Prozess der inneren Vorfreude. Spüre in mich hinein, was ich gerne tun würde. Sortiere auch ganz bewusst aus, was ich meine tun zu müssen. Wir sind alle so sehr programmiert auf das, was wir meinen tun zu müssen. Aber Liebe ist ein Kind der Freiheit und die Kreativität ein Kind der Liebe und der Freiheit. Also folge ich mit größt möglicher, innerer Freiheit dem, wohin mich die Liebe führt. Dem, mit dem ich mich am liebsten beschäftigen möchte. Bei mir persönlich sind das die Energiefelder, mit denen ich mich intensiv auseinandersetzen möchte. Zum Beispiel die „Kraft der Auferstehung“ oder ein spezieller „Farbstrahl“ oder eine Engelenergie. Es ist ein Akt der Selbstliebe, in dem ich mir erlaube mich mit dem zu verbinden, was mir gut tut. Diese Selbstliebe behalte ich mit jedem Pinselstrich bei. Sie ist wie das Tor zu etwas Größerem. Und dieses Größere trägt mich, nährt mich, schenkt mir Geborgenheit, Zuversicht, Kraft, verbindet mich mit meiner Inspiration und beflügelt mich. Es lässt mich die Schönheit und Vollkommenheit in den Dingen erkennen.

Kennen Sie diesen Zustand? Vielleicht wenn Sie verliebt sind. Dann plötzlich entsteht das, was wir uns so sehr wünschen, das Gefühl der Verbundenheit automatisch. Dann plötzlich können wir unser Herz wieder öffnen und werden weich und empfänglich für das Leben und sind voller Zuversicht.

Die Liebe erblüht schlichtweg durch das sich Öffnen und Einlassen auf etwas. Das kann ein Menschen sein, aber auch ein Garten, ein Haustier, das Leben, …. Die Liebe ist immer da, wir müssen uns nur öffnen und schon schwappt sie in unser Leben.

In meinen Kreativ-Workshops darf ich es immer wieder aufs Neue erleben: Kreative Tätigkeiten – am besten ohne sinn- und zweckfrei – und besonders die Malerei sind geradezu ideal dazu, dieses verbundene Sein wieder zu erfahren. Sie sind ein einfacher und erfüllender Weg, uns wieder anzubinden an die Quelle der Liebe in uns.

Lebe Deine Kreativität Teil 3: ROSA

Bild: Ava Chiba

INSPIRATION „ROSA“

„Im Vergleich mit der Andersartigkeit erkennen wir uns selbst.“ Lassen Sie die 13 psychologischen Farbschwingungen dieser Serie auf sich wirken. Sie entspringen der alten Weisheitslehre über die kosmischen Strahlen. Finden Sie heraus, ob die Wesens-Qualitäten einer bestimmten Farbe Ihnen besonders entsprechen, in welchen Bereichen Sie sich weiterentwickeln möchten und in welcher Farbe Ihre Seele schwingt.

Nehmen Sie sich etwas Zeit, suchen Sie sich einen ruhigen Ort und schließen die Augen. Dann stellen Sie sich vor, der Raum um Sie herum wird etwas heller. Licht strahlt von allen Seiten herein, weiches, sanftes, rosa Licht umgibt Sie und erfüllt den ganzen Raum. Sie atmen es ein und spüren es auf Ihrer Haut. Es ist das Licht einer uralten Kraft. Sie umgibt Dich und durchwirkt Dich, erfüllt Dich ganz tief. Und dort in Deinem Innersten berührt es etwas, das wie antwortet auf dieses Licht. Ein heller feiner Funken beginnt in Deinem Herzen zu glühen und dehnt sich sanft in Dir aus. Er entfacht ein Gefühl von Geborgenheit und von Vertrauen – ein warmes, weiches Wohlgefühl. Ja, das bist Du, Du und kein anderer. Es ist Deine Liebe, Dein Licht, das hier antwortet und Dir das Gefühl schenkt endlich zu Hause zu sein. Endlich dehnt es sich wieder aus. Durch alle Deine Zellen strömt das warme, weiche Licht in Dir, erfüllt Dich mit Leichtigkeit und Zuversicht. Es liebt Dich, es umfließt Dich, es liebt alles an Dir. Du darfst so sein wie Du bist. Du darfst so fühlen wie Du willst … und wirst doch immer geliebt.

Das feine Licht strömt über Dich hinaus in die Welt und trägt dieses Gefühl weiter. Mit liebenden Augen blickst Du Dich um und siehst die Schönheit und Vollkommenheit um Dich herum.
Genieße einige Momente dieses weiche, warme Gefühl.
Wenn Du die Augen öffnest, bist Du wieder ganz im Hier und jetzt.

Fühlt sich diese Farbwelt vertraut und stimmig für Sie an? Insgesamt gibt es 13 Farben, welche Ihre persönlichen Qualitäten optimal beschreiben können.

Lebe Deine Kreativität Teil 3: ROSA

Symbol & Bild: Ava Chiba

DIE MÄRZ-AUFGABE: VERBINDEN & ERGRÜNDEN

Mein These ist folgende: wir haben zu viel, wir tun zu viel, wir wollen zu viel. Dies alles liebevoll zu handhaben ist schon etwas für Fortgeschrittene. Also fangen wir jetzt wieder ganz klein an. Bevor Sie weiterlesen denken Sie an ein Objekt Ihrer Wahl. Das kann ein Menschen sein, eine Pflanzen, … egal was. Schreiben Sie das bitte auf einen Zettel – jetzt, ohne weiter zu lesen.

Dann nehmen Sie sich bitte 5 Minuten Zeit für dieses Objekt. Das ist nicht viel. Nur 5 Minuten und beginnen Sie, es zu ergründen. Schreiben Sie alles auf, was Ihnen dazu einfällt. Oder denken Sie nur einfach diese Assoziationskette immer weiter. Ich sitze manchmal Stunden um die Essenz in den Dingen zu ergründen. Tauchen Sie ein. Verbinden Sie sich. Sehen Sie alles, was damit in Verbindung steht.

Mein Beispiel war ein „rotes Bio-Osterei“.
5 Minuten Zeit für das rote Bio-Osterei: Rot, Naturfarbe (das ist mir wichtig), die Pflanzen, welche diese Farbe liefern, große Töpfe voller roter Farbe, Frauen mit noch weißen Schürzen, die mit großen Löffeln die Farbe umrühren, dabei lachen und scherzen, die Hühner, grüne Wiesen, Bienen, Gänseblümchen, wie gut, dass ich Bio und Freiland kaufe …

Je tiefer wir eintauchen, desto lebendiger werden die Dinge um uns herum, wir geben ihnen Raum, wir verstehen, wir beginnen sie zu lieben – und ganz nebenbei werden wir uns bewusst, in welchen Systemen wir leben – wollen wir das, oder wollen wir lieber ein anderes System. Warum das Bio Ei. Es ist doch viel teurer. Aber es gibt uns auch so viel mehr – allerdings nur, wenn wir uns damit beschäftigen und es erkennen und lieben können.

Und noch etwas: aus dieser Liebe zu den Dingen kommen die unzähligen kreativen Ideen und Einfälle – die Welt wird schier grenzenlos, wenn wir lieben. Und letztendlich betrachte und liebe ich auch das Unschöne, das Dunkle. Es gibt keine strahlenden Farben auf der Leinwand ohne etwas Dunkelheit daneben. Aber ich entscheide bewusst, was welchen Raum in meinem Leben erhält.

Der ROSA BEAUTY – LOVE STORY BOOSTER: GRANATAPFEL-KOKOS DRINK
1/2 Glas Kokosmilch (Kokos: für mich Grundnahrungsmittel, Kosmetik und ein wirkungsvolles Heilmittel zugleich)
1/2 Glas Wasser zum Verdünnen
1/2 Granatapfel (gegen oxidativen Stress und als Jungbrunnen für Ihre Zellen)
1/2 Orange (für den richtigen Farbton und natürlich reich an Vitamin C)
etwas Apfelblütensirup zum Süßen / oder Kokosblütensirup
eine Apfelblüte zum verzieren – klar: Das Auge isst mit!
Alles in den Mixer (die Blüte natürlich nicht): voilà!
Der gehaltvolle Love-Drink und Beauty-Booster zugleich

Hintergrund: Diese monatliche Serie von 13 Artikeln über 13 Farben soll Sie in die Welt der Farbe und Kreativität einführen. Sie werden verstehen, wie tief und maßgeblich wir unser Leben daraus verstehen und erweitern können. Ein Ausflug von den uralten Weisheitslehren der Farbstrahlen über die Farbenlehre Goethes bis hin zur modernen Anwendung von Farbe in Business und persönlichem Leben wird Ihnen Möglichkeiten aufzeigen Ihr Leben kreativ zu entfalten und Ihrer Seele Flügel zu verleihen. Viel Freude und Inspiration mit dieser bunten Welt.

Lebe Deine Kreativität Teil 3: ROSA

Foto: Ava Chiba

Ava ChibaDesignerin & Künstlerin

Erschafft Bildwelten und Symbole,
deren Energie beim Betrachten direkt in unsere Seelen fließt.
– Persönliche EnergieSymbole und mehr für Ihr Business
– Kunstwerke für Ihr Zuhause
– Art&Kreativ-Workshop: „Flügel für Ihre kreative Seele“
ab April sind wieder Termine verfügbar, hier.

www.chiba-design.de
www.symbolgarden.de

Posted in Lichtübung Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.