Wenn ich Dich umarme, hab ich keine Angst

Diese Reise beginnt lange vor dem Aufbruch, sie beginnt mit der Diagnose: „Ihr Kind ist autistisch.“ Jahre später fahren Franco und sein Sohn Andrea mit dem Motorrad quer durch den amerikanischen Kontinent. Ein Abenteuer, das durch kontrastreiche äußere und innere Landschaften führt. Und Vater und Sohn einander näherbringt.

Foto: Diogenes

Foto: Diogenes

Andrea, 17, lacht viel und wirkt glücklich. Aber er ist wie ein Funkgerät, das nur empfangen, nicht senden kann. Gefühle vermag er nicht zu formulieren, und um einen Eindruck von einer Person zu erhalten, legt er die Arme um deren Bauch. Weshalb die Eltern den Satz  „Wenn ich dich umarme, hab keine Angst“ auf Andreas T-Shirts drucken lassen. Über Jahre absolviert die Familie Therapie um Therapie. Bis sich Vater und Sohn auf ein Motorrad setzen und eine Fahrt ins Blaue antreten. Dabei reisen sie von Florida nach Kalifornien, von Mexiko nach Guatemala und durch Brasilien, und je weiter sie sich von zu Hause entfernen, umso näher kommen sie sich. Zurück in Italien, trifft der Vater den Autor Fulvio Ervas. Der hört sich die Geschichte von Franco und Andrea an – und lässt sich zu dem Buch Wenn ich dich umarme, hab keine Angst: Eine wahre Geschichte inspirieren.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Impulse Verwendete Schlagwörter: ,
Ein Kommentar zu “Wenn ich Dich umarme, hab ich keine Angst
  1. Marion Altenburg sagt:

    Ein Hallo und ein großes Danke schön für deine immer wieder sehr inspirierende Seite. Ich habe schon viel geschmunzelt, gelacht, war berührt und hab geweint bei deinen Texten / Bildern.
    Heute möchte ich neben dem Dank eine Anregung loswerden: für Bücher gibt es andere, bessere Bestellmöglichkeiten als Amazon, mit denen man den Buchhandel unterstützen kann, z.Bsp. diese http://www.buchhandel.de/. Dort kann man sich die Bücher nach Hause oder an seine nächstgelegene Buchhandlung schicken lassen. Ganz liebe Grüße – Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.