AMA’ARA – The SONG of the WHALES


Diese ungewöhnliche Geschichte wurde von unterschiedlichen Seiten an mich heran getragen und berührt mich sehr. Die Sängerin Marina Trost empfing 2017 die Vision mit Walen zu singen und folgte ihr. Ein Filmcrew begleitete sie bei diesem bewegenden Erlebnis, aber Marina kehrte von ihrem letzten Tauchgang nicht zurück.

AMA’ARA (c) Sebastian Jobst

Die Filmemacher wollen Marina´s einzigartige Botschaft dennoch in die Welt bringen und den Film in ihrem Sinne vollenden. Dafür haben sie eine Crowdfunding Kampagne bei Startnext initiiert.

Der Stimme des Herzens folgen

Co-Autor, Regisseur von AMA’ARA Sebastian Jobst schreibt: “Einer Vision folgend begibt sich die Protagonistin Marina Trost mit einer Filmcrew nach Hawaii und Tonga, um dort auf dem Meer mit den Buckelwalen zu singen und zu tauchen. Das war ein sehr bewegendes und tiefgreifend veränderndes Erlebnis für sie selbst und das ganze Team.

„Ein einziger Augenblick kann der Beginn von etwas Außergewöhnlichem sein.“
– Marina Trost –

Marina mit Walen (c) Rebecca Goff

Was geschieht, wenn man der Stimme seines Herzens folgt, ohne das Ergebnis zu kennen? Wie tief reicht die Begegnung mit diesen einzigartigen Wesen und das Lauschen ihrer Gesänge? Was können Sie in jedem Einzelnen berühren und verändern? Und könnte dies gar die Welt verändern und vielleicht sogar retten?

Es könnte auch unser eigenes Bewusstsein verändern, wenn wir dabei auf eine ganz besondere mystische Stimme hören: The SONG of the WHALES

AMA’ARA (c) Denesa Chan1

Am 11. August 2019, nachdem unsere Dreharbeiten bereits beendet waren, kehrte Marina von einem Tauchgang von der Küste Euas (Inselgruppe Tongatapu/ Königreich Tonga) nicht mehr zurück. Seither gilt sie als vermisst.”

Bitte unterstützt, dass dieses ungewöhnliche Projekt vollendet werden kann: AMA’ARA – The SONG of the WHALES – Eine audio-visuell innovativ erzählte, meditative Filmreise einer Frau zu den Walen und ihrem magischen Gesang. In Memoriam Marina Trost. Hier zu Startnext 

Homepage und Facebooklink

Sebastian Jobst

Ansprechpartner: Sebastian Jobst (Co-Autor, Regisseur von AMA’ARA)

email: jobstfilmproduktion@t-online.de
Mobil: ++49 (0) 157 / 30 35 56 54

Beitrag über Marina in der Abendschau des BR hier

Posted in Projekte Getagged mit:
7 Kommentare zu “AMA’ARA – The SONG of the WHALES
  1. Avatar Johannes sagt:

    Wow – was für ein berührendes Projekt, so eine nie gehörte Musik!!!
    Es macht mich sehr traurig, daß sie nicht mehr aufgetaucht ist….
    Das Projekt unterstütze ich gerne!
    LG

  2. Avatar petra sagt:

    Ich bin tief berührt, mit Tränen in den Augen u werde das Projekt gerne unterstützen.

  3. Avatar Saran Lauwers sagt:

    Stimmt Bettina: Marina wurde gerufen, ist gegangen und geblieben.

  4. Avatar Sibille sagt:

    Ich bin sehr berührt und dankbar, dass Du, Bettina, diesen Beitrag aufgenommen hast. Ich schätze Deine Nachrichten sehr!

  5. Auch mich hat dieser Beitrag sehr berührt…am 7.12. 17:00 gebe ich deshalb eine Benefiz-Klang-Meditation (Niederösterreich, Unterretzbach, Atelier 73) zur Unterstützung der Finanzierung…Marinas Botschaft soll in die Welt getragen werden✨🐋❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.