Ich zeige Dir meinen Gott

Jumana Mattukatt

Ich zeige Dir meinen Gott
Es ist ein Gott, der über Fehler lacht
Es ist ein Gott, der verzeiht
Es ist ein Gott, der uns Menschen liebt
Mit unserer vollkommenen Unvollkommenheit
Es ist ein Gott, der weiß, dass wir unser Bestes geben
Wahrlich weiß er es
Ein Gott, der uns in die Herzen schauen kann
Bis tief in unsere Seelen
Der restlos alle Menschen liebt
Und sie niemals aufgibt
Nicht einen einzigen
Bedingungslos glaubt er an jeden einzelnen von uns
Er weiß um unseren guten Kern
Er unterstützt uns darin, ihn zu finden
In uns selbst
Er will, dass wir vollständig erwachen
Uns erheben aus unserem kleinen Ich
Die Ketten sprengen, die es uns auferlegt
Mit Neid, Missgunst, Gier, Geiz und Hass

Wir sind so viel mehr als das
Und er weiß es
Er flüstert es uns immer wieder ein
Schickt uns Menschen und Lektionen, durch die wir es lernen
Mit unendlich viel Geduld wiederholt er die Lektionen
wenn wir sie nicht verstehen

Niemand freut sich mehr mit uns über unsere Erfolge
Niemand spendet mehr Trost wenn wir fallen
Niemand ist mehr bei uns wenn wir einsam sind
Und das, obwohl wir ihn immer wieder leugnen,
nicht erkennen und sogar verstoßen

Er ist da und erinnert uns immer weiter und immer weiter
An unser strahlendes Licht
Unsere allumfassende Liebe
Unsere Güte und unser Mitgefühl
Er weiß, dass wir er sind
Er weiß, dass wir alles sind
Er weiß, dass wir alle eins sind

Immer reicht er uns die Hand, dies zu erkennen
Zu spüren, zu kosten
Er schickt uns Erinnerungen
Jedes Neugeborene eine Botschaft der Göttlichkeit
Jeder echte Augenkontakt
Jedes tiefe Zuhören
Jedes mitfühlende Wort
Jeder Akt der Liebe
Jeder bewusste Liebesakt
Jedes Wahrnehmen der Natur

Wozu all das Leid auf der Welt? ist die Frage,
mit der wir ihn immer wieder in Frage stellen.
Er kann sie nur zurückgeben an uns.
Wozu all meine persönliche Pein und die Dämonen?
Er lächelt uns an und antwortet: Ja, wozu?

Erhebe Dich, Mensch, über Dich persönlich
Dehne Dich aus über Deinen Körper
Erkenne: Deine Liebsten, Deine Feinde
Du bist sie. Sie sind Du.
Ihr seid alle verbunden.
In der verliebtesten Verbundenheit
Im kältesten Hass
In der abgrundtiefsten Trennung.
In Wahrheit seid Ihr untrennbar.

Wir sind untrennbar. Gott und ich und Du.
Und deshalb führe uns in der Versuchung,
dies immer wieder einzutauschen gegen
Besitz, Macht, Habgier und Rausch.

Wähle die Freiheit der Liebe.
Bitte Gott darum.
Bitte Dich darum, denn Du bist Gott.
Spüre es in Dir und bringe es auf diese Erde.
Indem Du hier lebst als seist Du die Liebe selbst.

Verbreite es wo Du nur kannst.
Spüre es in Dir und sage Ja!
Endlich Ja!
Ja zu Deinem Gott in Dir!

Deine Jumana

P.S. Meinem Gott ist sein Name nicht wichtig. Du kannst ihn ersetzen durch Göttin, durch Liebe, durch Leben oder durch das, was Du in Dir als Dein Wort fühlst.

Jumana Mattukatt

Jumana Mattukat begleitet in tiefgehenden Coachings Menschen zu ihrer Essenz. Gemeinsam mit ihrem Partner Matthias Jackel bietet sie in Form von Seminaren an einem Kraftort mitten im Wald das Erleben von neuen Wegen als Mensch in Paarbeziehung und als Mensch in Gemeinschaft.
www.steigerhaus.jetzt
www.jumanamattukat.de

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter
19 Kommentare zu “Ich zeige Dir meinen Gott
  1. Liebe Jumana!
    Wie wahr, wie wahr!!!
    Ein guter Freund hat mir, als er meine Bilder zu Bibelversen sah (https://www.wordpress.imke-rosiejka.de/karten-fuer-die-seele-2/), die Augen darüber geöffnet, warum ich auch aus den scheinbar dunkelsten Bibelstellen noch Licht erschaffe könne. Durch zwei Nahtoderfahrungen in frühester Kindheit sei ich bereits auf der lichten und liebenden Seite des Regenbogens gewesen und habe ABBA (so heißt mein Gott) genau so erlebt, wie du ihn beschreibst.

    Da ist nichts als Liebe und wir sind hier, um genau das zu tun – zu lieben, was ist und zu wandeln, was in der Dunkelheit liegt.

    Herzensgrüße
    Imke

  2. Jumanaaaaa :-)) So schön, wie Du schreibst. Deine Worte sind Sonne für mich!!

  3. Miriam sagt:

    Lesend beginne ich zu lächeln, zu strahlen, zu leuchten. Dank dir von Herzen, liebe Jumana für’s segensreiche er-Innern!

  4. Christine sagt:

    Liebe Jumana, Deine Worte haben mich gerade tief in der Seele berührt – danke!♡♡♡
    Christine Renner

  5. Anne sagt:

    Was für berührende Worte ♥
    Jaaa, dein Gott ist auch mein Gott. Nicht Gott hat die Tür zugeschlagen, wir waren es, in der irrigen Annahme, wir hätten den Durchblick und würden alles allein schaffen aus dem Verstand.
    Vielen Dank, dass du dies mit uns geteilt hast.

  6. Elke sagt:

    Sooooo schön geschrieben, da wird mir warm ums Herz, DANKE ❤️

  7. Katharina sagt:

    Danke 🙏
    Ich bin ganz berührt ❤️

  8. Alexandra Thoese sagt:

    Danke Jumana für deine Herz berührende Worte. Ja, so kann ich Gott fühlen. In mir, in dir, in allem was ist und war ❤

  9. Björn S. sagt:

    Danke, liebe Jumana. Dein Text hat mich sehr berührt und mich an einem schwierigen Tag ein gutes Stück wieder geöffnet.

    Danke!

  10. Susanne Lüers sagt:

    Liebe Jumana, du hast Gott tief aus deinem Herzen heraus und auf so berührende Weise beschrieben, dass ich deine Worte immer wieder lesen möchte. So schön.

    Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.