Beiträge

Das Chor-Experiment

Der charismatische junge Chorleiter, Musiklehrer und Kirchenmusiker Patrick Bach ist überzeugt: „Jeder kann singen“. Eine seiner Grundüberzeugungen dabei:“Gemeinsam musizieren hilft, Probleme zu lösen!“ In Sasbachwalden soll Bach aus Flüchtlingen und Dorfbewohnern einen Chor bilden. Wie er sehr schnell feststellt: Alles andere als ein einfaches Unterfangen. Schöne Doku im SWR.

Foto: SWR

Foto: SWR

Posted in Blitzlichter

Jeder Mensch hat eine Aufgabe

„Warum ich? Warum so? Haben Sie sich das jemals gefragt?“ Eine Frage im stern-Interview mit dem ehemaligen Waldorfschüler und derzeitigen Studenten in Witten/Herdecke, Janis McDavid: „Nur als Kind. Und meine Eltern hatten eine ziemlich geniale Antwort. Sie sagten: ‚Jeder Mensch hat seine Aufgabe auf dieser Welt. Mit deinem körperlichen Handicap ist ganz offensichtlich auch eine Aufgabe verbunden – es liegt an dir, herauszufinden, welche das ist.‘ Dabei bin ich gerade.“ Weiterlesen ›

Posted in Menschen Getagged mit: , ,

Sternennews: Das Leben ist schön

daslebenistschönVon Sylvia Grotsch. Sonne-Jupiter-Pluto baut sich gerade als schöne Konstellation am Himmel auf – auch wenn man mit den Glücksversprechungen nicht übertreiben darf, weil mehrere Planeten rückläufig sind. Und diese Super-Konstellation im Übrigen in Erdzeichen steht, die nicht gerade für überschäumende Lebensfreude bekannt sind. Eher für Realitätssinn und Pragmatismus. Weiterlesen ›

Posted in Zeitqualität Getagged mit:

Gut zu wissen

300834 Am Brandenburger Tor sind heute die geleakten, konsolidierten ‪#‎TTIP‬-Texte öffentlich einzusehen – in einem gläsernen Truck von Greenpeace. Wer auch Einblick haben möchte, aber nicht in Berlin wohnt, kann die Texte auf anschauen und herunterladen.

Ackern mit Hingabe

300691 Von Claudia Shkatov für Jana, die Mutige. Was ist ‚ackern’? ‚Ackern’ hat in unserem Sprachgebrauch oft einen negativen Beigeschmack. Gemeint ist meist ein blindes Schuften, sich quälen, vielleicht sogar sich zugrunde richten, ein im-Dreck-wühlen und kein Ende sehen. Dabei kommt

Maya Kalender: Spielzeit

300680 Von Alexandra Heck. Vom 29. April bis zum 11. Mai 2016 schwingt sich CHUEN, der blaue Affe, als 13tägige Energiewelle durch unser Leben. Er will einfach nur spielen und uns das Lachen zurückbringen. Diese Energie-Welle wird auch die Kinderwelle genannt,

Eintrittskarte ins Leben: Das erste Lebensjahrsiebt

300763 Auszüge aus“ Mut zum Lebenswandel – Wie Sie Ihre biografischen Erfahrungen sinnvoll nutzen“ von Brigitte Hieronimus erster Teil: 1. Jahrsiebt (0-7 Jahre) . In der Biografiearbeit ist es immer wieder aufschlussreich, sich nach den Umständen der eigenen Geburt zu erkundigen.

Zum 1. Mai: Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral

14161 Warum nicht gleich weniger arbeiten und gut leben? Heinrich Böll hat das in seiner Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral schon Anfang der 1960er Jahre so wunderschön auf den Punkt gebracht. Hier die leicht gekürzte Fassung: „In einem Hafen an der

Lichtübung zum Weltlachtag

35759 Das ist kein Witz: Heute ist Weltlachtag. Seit 1998 kommen immer am ersten Sonntag im Mai rund um den Erdball Menschen zusammen, um in schallendes Gelächter auszubrechen. Um 14.00 Uhr deutscher Zeit (12:00 GMT) wird auf der ganzen Welt für

TV-Tipp: Yehudi Menuhin

300785 Yehudi Menuhin, der wohl berühmteste Violinvirtuose des 20. Jahrhunderts, wäre im April 100 Jahre alt geworden. Albert Einstein sagte, nachdem er ihn spielen hörte: „Nun weiß ich, dass es einen Gott im Himmel gibt!“ ARTE zeigt ein Porträt mit einem

Tanz-Flashmob in Brüssel

300782 Die Choreographin Anne Teresa de Keersmaeker organisierte über die sozialen Medien einen Tanz-Flashmob im Herzen von Brüssel. Nach einem Slow-Walk trafen sich alle Beteiligen am Grande Place und aus der langsamen Bewegung wird eine wilder Tanz. Wo nach den schrecklichen

Poesie: Das Lassen zum Loslassen

300724 Von Elke De Macq. Lass die Verantwortung los, die Antwort ist bereits da. Gib dem Neuen die Freiheit sich zu zeigen. Die Veränderung kannst du nicht beeinflussen. Sei gelassen, lass los.

Lieber Herr Crohn Briefe

300774 Auf dem Blog „Lieber Herr Crohn Briefe – aus dem Leben mit einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung“ teilt Michaela Schara Erfahrungen über ihr Leben mit der chronisch-entzündlichen Darmerkrankung Morbus Crohn. Humorvoll, fundiert und lesenswert!

Das spirituelle Herz

300734 Die spirituelle Herz ist in gewisser Weise ein wenig wie ein Smartphone, das uns unsichtbar mit einem großen Netzwerk von Informationen verbindet. Durch eine unsichtbare Energie, die das Herz abgibt, sind alle Menschen tiefgreifend mit allen Lebewesen verbunden. Jede Person,

Schwules Gänsegeier-Pärchen brütet

300752 Das ist eine wirklich besondere Geschichte: Ein schwules Geierpaar wird wohl im Tierpark von Nordhorn ein Ei ausbrüten. Die beiden Männchen namens Isis und Nordhorn haben ein Ei von Geier-Weibchen Lisa unter ihre Fittiche genommen. Mehr hier.

Jahreszeitenfest: Walpurgisnacht am 30. April

586 Von Martha Deegen. Es ist Walpurgis-Zeit und Sunna, die Blühende, vollführt ihr erstes von drei Festen. Das amazonenhafte Mädchen ist zur weitherzig liebenden Frau geworden. Walpurgis belebt sprudelnde Lebensenergie, lockende, ekstatische Kraft. Zu diesem Fest gehört Hingabe an leidenschaftliche Liebe,

Du musst bereit sein, dich in deiner eigenen Flamme zu verbrennen – wie kannst du neu werden, wenn du nicht erst zu Asche geworden bist?

Friedrich Nietzsche

Foto: newslichter

Interaktion

Gute Nachrichten teilen
03.05.2016 um 07:05 Uhr

Das Chor-Experiment

Der charismatische junge Chorleiter, Musiklehrer und Kirchenmusiker Patrick Bach ist überzeugt: „Jeder kann singen“. Eine seiner Grundüberzeugungen dabei:“Gemeinsam musizieren hilft, Probleme zu lösen!“ In Sasbachwalden soll Bach aus Flüchtlingen und Dorfbewohnern einen Chor bilden. Wie er sehr schnell feststellt: Alles andere als ein einfaches Unterfangen. Schöne Doku im SWR.

Foto: SWR

Foto: SWR

02.05.2016 um 15:05 Uhr

Gut zu wissen

Am Brandenburger Tor sind heute die geleakten, konsolidierten ‪#‎TTIP‬-Texte öffentlich einzusehen – in einem gläsernen Truck von Greenpeace. Wer auch Einblick haben möchte, aber nicht in Berlin wohnt, kann die Texte auf http://ttip-leaks.org/ anschauen und herunterladen.

Foto: Greenpeace

Foto: Greenpeace

30.04.2016 um 11:04 Uhr

TV-Tipp: Yehudi Menuhin

Yehudi Menuhin, der wohl berühmteste Violinvirtuose des 20. Jahrhunderts, wäre im April 100 Jahre alt geworden. Albert Einstein sagte, nachdem er ihn spielen hörte: „Nun weiß ich, dass es einen Gott im Himmel gibt!“ ARTE zeigt ein Porträt mit einem langen Interview, das er 1994 in seinem Haus auf der griechischen Insel Mykonos gab – mit sehr persönlichen Erinnerungen an ein ganzes Musikerleben. Sonntag, 01. Mai um 22:20 Uhr danach in der Mediathek.

Lichtblick und newslichter

Zu Ökostrom oder Gas bei LichtBlick wechseln und damit die newslichter unterstützen. Für jeden geworbenen Neukunden spendet LichtBlick den guten Nachrichten 30 Euro. Einfach und schnell über diesen Link zu LichtBlick wechseln. Der zertifizierte LichtBlick-Strom stammt zu 100 % aus erneuerbaren Quellen aus Deutschland. Wer zu LichtBlick wechselt, schützt nicht nur Klima und Umwelt, sondern kann auf faire Konditionen und ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.lichtblick

Partner

Sie bilden das Netzwerk der guten Nachrichten: Die Partner der newslichter. Wir verzichten auf klassische Werbeformate, aber wir empfehlen bewusst ausgewählte Projekte und Unternehmen auf unserer Partnerseite Wollen Sie für 365 Tage Partner dieses starken Netzwerkes sein? Für nur einen Euro pro Tag sind sie dabei. Hier Kontakt aufnehmen.

AboSonne

sunrays
sun with abo

Jetzt ein Abo!

Die newslichter sind frei zugänglich und wollen unabhängig von Werbung und journalistischen Zwängen ein neues Paradigma in der Medienwelt begründen. Wenn viele Menschen einen kleinen Beitrag leisten, können wir viel bewegen.

Spendenaufruf

schließen

Willkommen bei den guten Nachrichten. Die newslichter sind anders als die anderen Medien. Wir sind frei zugänglich und verzichten bewusst auf klassische Werbung. Deswegen braucht es Deine Großzügikeit und Unterstützung im Feld dieser positiven Energie: Nimm ein Abo oder spende direkt mit einen Betrag Deiner Wahl.

Freude und Danke.
Ich habe bereits gespendet

Vielen Dank!

Du lässt die newslichter leuchten

Vielen Dank, dass Du die newslichter.de durch Deine Spende unterstützt und werbefrei hältst. Freude!